Mit der Gotthard-Bernina-Rundreise bietet die Rhätische Bahn den Schweiz-Besuchern auch in diesem Jahr wieder ein ganz besonderes Reiseerlebnis zwischen Palmen und Gletschern.

Das Grand Hotel Geneva wechselt den Betreiber: Ab Jänner 2020 wird das bisher von Kempinski verwaltete Luxushotel am Ufer des Genfersees von der Accor-Luxusmarke „Fairmont“ übernommen.

Das 1870 im klassischen Belle-Epoque-Stil erbaute Grand Hotel Suisse Majestic am Genfersee in Montreux ist ab sofort Teil der Marriott-Marke „Autograph Collection Hotels“.

Das Mandarin Oriental in Genf hat eine der größten Suiten der Stadt eröffnet: Die neue Royal Penthouse Suite umfasst 325 Quadratmeter Wohnfläche sowie eine 175 Quadratmeter große Terrasse.

Die Campbell Gray Hotels erweitern ihr weltweites Portfolio erstmals um eine Perle in der Schweiz: Das Alex Lake Zürich wird Mitte 2019 am westlichen Ufer des Zürichsees seine ersten Gäste empfangen.

Umgeben von den Gipfeln der Schweizer Alpen ist das neue The Hide Hotel Flims gleichermaßen ein elegantes Alpen-Retreat und ein Paradies für Abenteurer - und zudem auch noch das jüngste Mitglied der Design Hotels.

Seit Anfang Mai können die Besucher der Schweiz unter dem Motto „Taste my Swiss City“ in zwölf Städten die jeweils typische Kulinarik abseits des Mainstreams erleben - von lokalen Genießern empfohlen.

Punkten will das neue Motel One Zürich vor allem mit seiner zentralen Lage in der Altstadt und den außergewöhnlichen, von den Bergen der Schweiz und dem Zürichsee inspirierten Design-Themen.

Gleich zwei neue Boutique Hotels mit herrlichem Panoramablick auf den Lago Maggiore haben ihre Tore geöffneten. Neu im Tessin sind auch drei besondere Unterkünfte, die naturnahe Ferien bieten.

Auf der großen „Graubünden-Rundfahrt“ können die Reisenden nicht nur die schöne Landschaft entdecken, sondern auch Lottozahlen entlang der Gleise. Auf die Gewinner warten dabei attraktive Preise.

Das neue Motel One Basel umfasst 143 Zimmer und liegt direkt in der Altstadt beim bekannten Barfüsserplatz. Viele Sehenswürdigkeiten in Basel sind damit bequem zu Fuß erreichbar.