Montag, 28. Mai 2018

Malediven

The Nautilus Maldives eröffnet im November 2018 mit dem klaren Ziel vor Augen, eines der führenden Luxusresorts der Welt zu werden. Die Inspiration kommt von einem maledivischen Unternehmer.
Im Oktober 2018 wird die Sun Siyam Gruppe das neue Fünf-Sterne-Resort Sun Aqua Iru Veli im Dhaalu Atoll eröffnen. Die 125 Villen und Suiten sind allesamt mit einem eigenen Pool ausgestattet.
AccorHotels hat das erste Malediven-Resort der Luxusmarke Fairmont eröffnet: Das Fairmont Maldives Sirru Fen Fushi befindet sich auf einer 16 Hektar großen Insel und ist das einzige Hotel im Shaviyani-Atoll.
Das Conrad Maldives Rangali Island errichtet die weltweit erste Unterwasser-Residenz. Bereits im November 2018 werden die ersten Gäste völlig in die Schönheit des Indischen Ozeans eintauchen können. 
Am 1. Juli 2018 eröffnen die Atmosphere Hotels & Resorts mit dem OBLU Select at Sangeli ihr viertes Hideaway auf den Malediven. Für frisch verheiratete Paare gibt es ein spezielles Angebot.
Ab 20. März zeigt das neue, 800 Quadratmeter große PlayPen Penthouse, wie gut der schillernde Style der New Yorker Upper East Side und moderne Pariser Lebensart in ein Strandhaus passen.
Das exklusive Sechs-Sterne-Hideaway hat sich einer Erfrischungskur unterzogen. Das neue Design der 44 Bungalows und Villen wurde dabei vom italienischen Luxus-Label Bottega Veneta inspiriert.
Insgesamt bietet die Luxusreisemarke der TUI aktuell 34 Hotels mit 100 Prozent Kindermäßigung - auf der Nah- und Mittelstrecke ebenso wie in der Ferne. Beispielsweise in den USA und auf den Malediven. 
Als erstes Resort der Welt bietet das Soneva Fushi seinen Gästen ab sofort die einmalige Gelegenheit, mit dem brandneuen "Mead Teleskop" die Weiten des Weltraums dreidimensional zu erforschen.
Mit dem Dhigali Maldives hat im Juni ein neues Fünf-Sterne-Hotel im Raa-Atoll der Malediven eröffnet. 180 Suiten, Villen und Bungalows stehen bereit - teilweise auch mit privaten Infinity Pools.
Die Eröffnung des neuen Robinson Club Noonu im November 2017 ist nur noch wenige Wochen entfernt. Grund genug, einen ersten Blick hinter die Kulissen des künftigen Urlaubsparadieses zu werfen.
Ganz neu ist das Baglioni Maldives auf der Insel Maagau, das Ende 2017 eröffnet. Im ersten Hotel der Baglioni-Gruppe außerhalb Italiens wartet italienisches „dolce vita“ mit maledivischem Inselflair.
Das St. Regis Maldives Vommuli Resort wurde bei den „World Travel Awards“ nicht nur zum „Leading Luxury Island Resort 2017“ auf den Malediven gekürt, sondern auch im gesamten Indischen Ozean.
Pop-up-Restaurants sind aus dem Stadtbild von Metropolen wie Paris, London oder New York nicht mehr wegzudenken - und genau dieses Konzept hält nun erstmals Einzug auf den Malediven.
Das neue OBLU Select at Sangeli wird das vierte Resort der Marke Atmosphere Hotels & Resorts sein und will vor allem mit einem umfassenden All-Inclusive-Programm im Vier-Sterne-Segment punkten.
Das erste Mӧvenpick Resort auf den Malediven liegt auf dem abgelegenen Kuredhivaru Island im Noonu-Atoll, verfügt über 105 Bungalows und soll im zweiten Quartal 2018 eröffnet werden.
Das Cocoon Maldives wurde erst Ende Dezember 2016 eröffnet und besteht aus 150 Villen am Strand und in der Lagune. Das Interieur stammt vom italienischen Möbelproduzenten LAGO.
Mit dem 3,5* smartline Eriyadu ist ab 1. Mai 2017 das erste Hotel einer Thomas Cook-Marke auf den Malediven buchbar: Zur Eröffnung gibt's eine Woche mit Halbpension, Flug und Transfers schon ab 1.159 Euro.
Das Jumeirah Vittaveli hat ein neues Hideaway der Superlative eröffnet: Die mehr als 3.500 Quadratmeter große „Royal Residence“ soll vor allem Familien und Freundesgruppen begeistern.
Das Luxusresort Amilla Fushi hat ein völlig neues Urlaubskonzept entwickelt: „Bodyism“ ist ein Wellnessprogramm, nach dem die Gäste schlank, entspannt und voller Energie nach Hause kommen.
Das im November 2016 eröffnete Luxusresort ist in vielerlei Hinsicht einzigartig. Dazu gehört auch das neue „Mood Dining” – ein innovatives Konzept für stimmungsvolle kulinarische Erlebnisse.
Das soeben eröffnete Kandima Maldives ist das erste Projekt der erst 2015 gegründeten Hotelgruppe Pulse Hotels & Resorts und punktet unter anderem mit dem längsten Pool der Malediven.
Während sich die meisten Malediven-Resorts an der indischen Zeit orientieren – also plus vier Stunden zur mitteleuropäischen Zeit – addiert das Amilla Fushi gleich sechs Stunden und tickt damit in Bangkok-Zeit.
Die 430 Quadratmeter große OZEN Water-Suite liegt am Ende des langen Piers verfügt über drei Schlafzimmer, ein eigenes Fitness-Studio und einen privaten, 35 Quadratmeter großen Pool.
Das Inselresort wurde im Rahmen der „Travellers’ Choice Awards“ von TripAdvisor nicht nur auf Platz 1 der besten Hotels auf den Malediven gewählt, sondern erreichte auch den zehnten Platz weltweit.
Der Traum von der eigenen Insel auf den Malediven wird wahr: Das neue Four Seasons Private Island Maldives at Voavah im Baa Atoll kann man nur ganz oder gar nicht buchen.
Im Jahr 2018 sollen auf den derzeit noch unbebauten Inseln Kedhigandu und Maafushi zwei Hotels eröffnet werden – ein Riu Palace mit 174 Zimmern und ein Riu Classic mit 248 Zimmern.
2017 feiert das Conrad Maldives Rangali Island sein 20-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass investierte das Resort rund 3 Millionen Euro in die Neugestaltung von 34 Beach Villen.
Die 193 Pavillons und Villen des neuen LUX* South Ari Atoll liegen an einem drei Kilometer langen Sandstrand oder thronen auf Stelzen über der Lagune. Ein Viertel verfügt über einen eigenen Pool.
Ab sofort können die Gäste des Luxusresorts die faszinierende Unterwasserwelt am hauseigenen Korallenriff an Bord eines kleinen, roten Unterseeboots erleben - bei Tag und auch bei Nacht.