Donnerstag, 15. November 2018

China

Seit 20. Oktober 2018 verbindet Hainan Airlines den Flughafen Wien zweimal pro Woche nonstop mit der chinesischen High-Tech-Metropole Shenzhen. Zum Einsatz kommt dabei eine Boeing 787-9 „Dreamliner“.
Das neue Jumeirah Nanjing liegt direkt am Ufer des Jangtse-Flusses. Die beeindruckende Architektur des 67 Stockwerke hohen Gebäudes stammt von der legendären Architektin Zaha Hadid.
Das InterContinental Shanghai Wonderland liegt in einem ehemaligen Steinbruch im Südwesten von Shanghai. Von den 18 Etagen befinden sich 16 unterhalb der Erdoberfläche - und zwei sogar unter dem Wasser.
China freut sich über ein weiteres Weltnaturerbe: Der malerische Berg Fangjing in der südwestlichen Provinz Guizhou wurde vom Komitee der UNESCO in die Liste aufgenommen.
Ruby Hotels exportiert die „Lean Luxury Philosophie“ erstmals auf den asiatischen Kontinent: Ende dieses Jahres wird die junge Hotelgruppe aus München ein Haus in Shanghai eröffnen.
Am 8. Juni 2018 eröffnet das neue Bellagio Shanghai. Vom Art-déco-Stil inspiriert, ist es das erste internationale Luxushotel, das dem Vorbild der weltberühmten Bellagio Towers in Las Vegas folgt.
Die Metropole im Nordosten der Volksrepublik China wird ab dem 27. März 2018 dreimal pro Woche - dienstags, donnerstags und samstags - mit einem Airbus A340-300 ab Frankfurt bedient.
Beijing und zwei angrenzende Regionen haben die visafreie Einreise erweitert: Touristen mit einem Weiterflug in ein Drittland dürfen nun 144 statt 72 Stunden ohne Visum bleiben. Das sind sechs statt drei Tage.
Am 8. Jänner 2018 eröffnet das neue Amanyangyun in der Nähe von Shanghai. Es ist das einzige Aman-Resort, dessen Zimmer, Suiten und Residenzen eine mehr als 700 Kilometer lange Reise hinter sich haben.
Die Harbour City beherbergt nicht nur den Kreuzfahrtterminal der Stadt, sondern auch Hongkongs größtes Einkaufszentrum. Nun hat sie mit dem „Ocean Terminal Deck" eine weitere Attraktion erhalten.
Das neue W Shanghai - The Bund mit seinen 374 Zimmern und Suiten liegt im nördlichen Teil der gleichnamigen Uferpromenade und ist das erste Haus der Kultmarke in der chinesischen Metropole.
Das soeben eröffnete Kerry Hotel Hong Kong liegt direkt an der Hung Hom Bucht und beherbergt auf 16 Stockwerken insgesamt 546 Zimmer und Suiten mit einer Größe von 42 bis 294 Quadratmeter.
Das Amari Galle Sri Lanka versprüht koloniales Flair aus vergangenen Tagen, das Amari Johor Bahru vereint Tradition und Moderne und im Amari Yangshuo genießen die Gäste Natur pur.
Seit wenigen Tagen begrüßt das neue Songbei Shangri-La Hotel im eisigen Harbin seine ersten Gäste. Im April folgt dann ein neues Fünf-Sterne-Hotel der Lifestyle-Marke „Kerry“ in Hongkong.
Mit der Eröffnung der 3,2 Milliarden US-Dollar teuren „Macau Studio City“ hat ein neues Unterhaltungs- und Freizeitresort auf dem Cotai-Strip der südchinesischen Stadt Einzug gehalten.
Auf der Höhe des 88. Stockwerks des Jin Mao Towers hat ein neuer Skywalk eröffnet. Ab 40 Euro wird den Besuchern ein außergewöhnlicher Blick auf die Metropole am Pearl-Fluss geboten.
Yunnan wird von einem weißen Riesen regiert: Majestätisch wacht der bis heute unbezwungene, 6.740 Meter hohe Schneeberg über weite Wälder, Schluchten, Gletscher und Seen.
In 23 Tagen führt der Reiseveranstalter in die alten Oasenstädte entlang der Seidenstraße in China. Den Höhepunkt bildet ein mehrtägiges Kameltrekking durch die Wüste Taklamakan.
Die deutschlandweit einzige Direktverbindung in die chinesische Metropole, die nördlich an Hongkong grenzt, wird dreimal wöchentlich mit einem Airbus A330 bedient.
Die neue Zhangjiajie Grand Canyon Glasbrücke im UNESCO-Welterbe des Zhangjiajie Nationalparks in der Provinz Hunan ist 385 Meter lang, sechs Meter breit und fast 300 Meter hoch.
Flugtickets ab/bis Deutschland, die 60 Tage vorher in der Premium Economy und Business Class gebucht werden, sind bei Cathay Pacific ab sofort zu besonders attraktiven Raten erhältlich.
Ab sofort geht es fünfmal pro Woche mit einer Boeing 777 nach Shanghai - und aufgrund der großen Nachfrage wird die Zahl der Flüge bereits ab 1. Mai 2016 auf sieben pro Woche erhöht.
Seit 14. März 2016 zahlen alle Staatsbürger der europäischen Schengen-Staaten einheitlich 60 Euro statt bisher 30 Euro. In Deutschland kommen dann noch 65,45 Euro an Bearbeitungsgebühren dazu.
Das soeben eröffnete LUX* Tea Horse Road Benzilan liegt im sonnendurchfluteten Tal Benzilan in der chinesischen Provinz Yunnan – direkt am Weg zu den heiligen Gletschern der Meili Snow Mountains.