More

    China: Diese neue Buchhandlung müssen Sie gesehen haben!

    Eine Buch­hand­lung kann ein ma­gi­scher Ort sein. Aber keine ist wohl so ma­gisch wie der neue, 1.300 Qua­drat­me­ter große Chong­qing Zhong­s­huge Books­tore, der kürz­lich in der drit­ten und vier­ten Etage des Zodi Plaza in Yang­jia­ping – ei­nem Teil der chi­ne­si­schen Mil­­lio­­nen-Me­­tro­­pole Chong­qing – er­öff­net wurde.

    Ent­wor­fen wurde der fan­tas­ti­sche Buch­la­den vom Ar­chi­tek­tur­büro X + li­ving aus Shang­hai.  Der krea­tive Kopf des Pro­jekts und Grün­der des Bü­ros, Li Xiang, setzte da­bei auf die At­mo­sphäre al­ter Bi­blio­the­ken mit dun­kel­brau­nen Farb­tö­nen und raum­ho­hen Re­ga­len, die das Ge­fühl von jahr­hun­der­te­lan­gem Ler­nen und Ar­bei­ten zwi­schen Bän­den aus Per­ga­ment und Le­der her­vor­ru­fen.

    Chong­qing Zhong­s­huge Books­tore (c) X + Li­ving

    Gleich­zei­tig ver­wen­dete Li Xiang Spie­gel und re­flek­tie­rende Ober­flä­chen, die den Raum end­los er­schei­nen las­sen und die Dinge auf den Kopf stel­len. Dazu kom­men For­men von chi­ne­si­schen La­ter­nen und Lam­pen­schir­men. Der fas­zi­nie­rendste As­pekt sind je­doch die Trep­pen, die im Zick-Zack-Mus­­ter die Bü­cher­wände ab­de­cken. Sie er­in­nern an ein Phä­no­men der 1950er-Jahre, das der nie­der­län­di­sche Künst­ler, Wis­sen­schaft­ler und Ma­the­ma­ti­ker MC Escher als „Pen­rose Stairs“ oder „Im­pos­si­ble Stairs“ be­kannt ge­macht hat.

    Die Gäste wer­den zu­erst von ei­ner ein­fa­chen Glas­fas­sade be­grüßt. Im In­ne­ren be­fin­den sich ver­streute, lam­pen­schirm­för­mige Bü­cher­re­gale, die sich durch eine dun­kel­braune Lobby schlän­geln. In ei­ner Ecke war­tet ein ru­hi­ger Le­se­kor­ri­dor mit Bü­cher­re­ga­len, die sich den Flur hin­un­ter er­stre­cken – und in ei­ner an­de­ren Ecke ein Le­se­saal für Kin­der, der in ei­nem far­ben­fro­hen De­sign mit Zeich­nun­gen der Land­schaft, Ge­bäude und Ver­kehrs­mit­tel von Chong­qing ge­stal­tet wurde.

    Chong­qing Zhong­s­huge Books­tore (c) X + Li­ving

    Die Buch­hand­lung um­fasst zu­dem ei­nen Frei­zeit­be­reich, in dem man Kaf­fee und Tee ge­nie­ßen kann. Al­lein in den ers­ten zwei Wo­chen nach der Er­öff­nung wurde der Chong­qing Zhong­s­huge Books­tore von rund 200.000 Men­schen be­sucht, wie Lo­nely Pla­net Tra­vel News be­rich­tet. Auf­grund die­ser Men­schen­men­gen musste der Be­trei­ber so­gar die An­zahl der Be­su­cher pro Tag be­gren­zen.

    Chong­qing Zhong­s­huge Books­tore (c) X + Li­ving

    Chong­qing Zhong­s­huge Books­tore (c) X + Li­ving

    Chong­qing Zhong­s­huge Books­tore (c) X + Li­ving

    Chong­qing Zhong­s­huge Books­tore (c) X + Li­ving

    Chong­qing Zhong­s­huge Books­tore (c) X + Li­ving

    Chong­qing Zhong­s­huge Books­tore (c) X + Li­ving

    ÄHNLICHE ARTIKEL

    LETZTE ARTIKEL

    Norwegen: Kistefos Museum eröffnet spektakulären Neubau

    Das Kis­te­fos Mu­seum in Nor­we­gen ist be­kannt für sei­nen In­dus­trie- und Skulp­tu­ren­park. Nun war­tet es mit ei­nem wei­te­ren ar­chi­tek­to­ni­schen High­light auf – dem neuen Mu­se­ums­ge­bäude „The Twist“.

    Sandals Resorts in der Karibik locken mit 50 Prozent Rabatt

    Früh­bu­cher, die sich bis 31. Ok­to­ber 2019 für ei­nes der San­dals Re­sorts in der Ka­ri­bik ent­schei­den, dür­fen sich über ei­nen Spe­cial Sale mit bis zu 50 Pro­zent Ra­batt freuen.

    NH baut Hotel auf dem bekanntesten Bunker von Hamburg

    Die NH Ho­tel Group hat die Aus­schrei­bung für den Be­trieb ei­nes Ho­tels auf dem Dach des Bun­kers St. Pauli in Ham­burg ge­won­nen. Das neue nhow Ham­burg soll Mitte 2021 mit 136 Zim­mern er­öff­nen.

    Griechenland: Immer mehr Infektionen mit West-Nil-Fieber

    Seit Juli nimmt die Zahl der In­fek­tio­nen mit dem West-Nil-Fie­ber in Grie­chen­land wie­der deut­lich zu. Be­trof­fen ist bis­her vor al­lem der Nor­den des Lan­des ein­schließ­lich der Halb­in­sel Chal­ki­diki.

    Zehn Hotels mit Badezimmern, die alle nicht alltäglich sind

    Du­sche und Wasch­be­cken fin­det man in je­dem Ba­de­zim­mer. In man­chen Ho­tels ist aber al­les et­was an­ders. Se­cret Es­capes hat zehn au­ßer­ge­wöhn­li­che Bei­spiele rund um die Welt zu­sam­men­ge­stellt.

    Im „Majestic Imperator Train de Luxe” von Wien nach Opatija

    Der „Ma­jes­tic Im­pe­ra­tor Train de Luxe“ be­gibt sich im No­vem­ber wie­der auf eine nost­al­gi­sche Zeit­reise: Wie zu den Zei­ten der Mon­ar­chie geht es von Wien ins le­gen­däre k.u.k. See­bad Ab­ba­zia – das heu­tige Opa­tija.