Montag, 22. Januar 2018

INDISCHER OZEAN

Als erstes Resort der Welt bietet das Soneva Fushi seinen Gästen ab sofort die einmalige Gelegenheit, mit dem brandneuen "Mead Teleskop" die Weiten des Weltraums dreidimensional zu erforschen.
Die Constance Hotels & Resorts haben mit Jahresbeginn 2018 das Aiyana Pemba Resort übernommen. An der Nordspitze der Insel Pemba stehen insgesamt 30 Villen direkt am Meer bereit.
Das legendäre Luxusresort hat nach einer neunmonatigen Renovierung und einer Investition von mehreren Millionen US-Dollar seine Pforten wieder geöffnet und präsentiert sich nun als eines der Top-Häuser weltweit.
Das Vier-Sterne-Hotel im Nordwesten von Mauritius wird ab 2. Dezember um einen neuen Bereich erweitert, der ausschließlich Erwachsenen vorbehalten ist. Das Konzept dazu nennt sich „Victoria for Two“.
Die Heritage Resorts haben das vor mehr als zwei Jahrhunderten erbaute Château de Bel Ombre nach einer umfassenden Renovierung unter dem neuen Namen Heritage Le Château wiedereröffnet.
Eine Reise auf die Seychellen ist auch ein aufregendes Erlebnis für den Gaumen. Am stärksten prägt frischer Fisch die Küche - und indische Einflüsse verleihen den Gerichten einen würzig-exotischen Touch.
Mit dem Dhigali Maldives hat im Juni ein neues Fünf-Sterne-Hotel im Raa-Atoll der Malediven eröffnet. 180 Suiten, Villen und Bungalows stehen bereit - teilweise auch mit privaten Infinity Pools.
Die Eröffnung des neuen Robinson Club Noonu im November 2017 ist nur noch wenige Wochen entfernt. Grund genug, einen ersten Blick hinter die Kulissen des künftigen Urlaubsparadieses zu werfen.
Ganz neu ist das Baglioni Maldives auf der Insel Maagau, das Ende 2017 eröffnet. Im ersten Hotel der Baglioni-Gruppe außerhalb Italiens wartet italienisches „dolce vita“ mit maledivischem Inselflair.
Die Veranda Leisure & Hospitality Group hat dem beliebten Resort eine umfangreiche Renovierung samt Upgrade und neuem Konzept gegönnt: Ab 1. September 2017 empfängt es seine ersten Gäste.
Das St. Regis Maldives Vommuli Resort wurde bei den „World Travel Awards“ nicht nur zum „Leading Luxury Island Resort 2017“ auf den Malediven gekürt, sondern auch im gesamten Indischen Ozean.
Pop-up-Restaurants sind aus dem Stadtbild von Metropolen wie Paris, London oder New York nicht mehr wegzudenken - und genau dieses Konzept hält nun erstmals Einzug auf den Malediven.
Das neue OBLU Select at Sangeli wird das vierte Resort der Marke Atmosphere Hotels & Resorts sein und will vor allem mit einem umfassenden All-Inclusive-Programm im Vier-Sterne-Segment punkten.
Das Luxusresort lockt in diesem Sommer mit einer Ersparnis von bis zu 20 Prozent, einem Gutschein über 100 US-Dollar pro Tag und dem kostenlosen Aufenthalt aller Kinder bis zum Alter von zwölf Jahren.
Im Jahr 1952 eröffnete das erste Haus auf Mauritius. Heute besitzt die Gruppe acht Hotels auf der Insel sowie ein Resort auf den Seychellen und betreibt zudem seit kurzem ein Hotel an der Côte d'Azur.
Im neuen Arrangement enthalten sind nicht nur die Mahlzeiten und Getränke im Restaurant und an der Bar, sondern auch der Roomservice und die Minibar. Zudem gibt es 25 Prozent Rabatt im Spa.
Nach der Renovierung aller Räumlichkeiten wird das Fünf-Sterne-Superior-Resort in der Domaine de Bel Ombre nur noch über Suiten verfügen. Sie beginnen bei einer Größe von 62 Quadratmetern.
Das erste Mӧvenpick Resort auf den Malediven liegt auf dem abgelegenen Kuredhivaru Island im Noonu-Atoll, verfügt über 105 Bungalows und soll im zweiten Quartal 2018 eröffnet werden.
Das Cocoon Maldives wurde erst Ende Dezember 2016 eröffnet und besteht aus 150 Villen am Strand und in der Lagune. Das Interieur stammt vom italienischen Möbelproduzenten LAGO.
Mit dem 3,5* smartline Eriyadu ist ab 1. Mai 2017 das erste Hotel einer Thomas Cook-Marke auf den Malediven buchbar: Zur Eröffnung gibt's eine Woche mit Halbpension, Flug und Transfers schon ab 1.159 Euro.
Das Jumeirah Vittaveli hat ein neues Hideaway der Superlative eröffnet: Die mehr als 3.500 Quadratmeter große „Royal Residence“ soll vor allem Familien und Freundesgruppen begeistern.
Das Luxusresort Amilla Fushi hat ein völlig neues Urlaubskonzept entwickelt: „Bodyism“ ist ein Wellnessprogramm, nach dem die Gäste schlank, entspannt und voller Energie nach Hause kommen.
Das im November 2016 eröffnete Luxusresort ist in vielerlei Hinsicht einzigartig. Dazu gehört auch das neue „Mood Dining” – ein innovatives Konzept für stimmungsvolle kulinarische Erlebnisse.
Das soeben eröffnete Kandima Maldives ist das erste Projekt der erst 2015 gegründeten Hotelgruppe Pulse Hotels & Resorts und punktet unter anderem mit dem längsten Pool der Malediven.
Noch heuer erwartet die Fluggesellschaft die Auslieferung von zwei der insgesamt sechs bestellten Airbus A350 – und ab Oktober 2017 wird ein neues europäisches Drehkreuz eröffnet.
Während sich die meisten Malediven-Resorts an der indischen Zeit orientieren – also plus vier Stunden zur mitteleuropäischen Zeit – addiert das Amilla Fushi gleich sechs Stunden und tickt damit in Bangkok-Zeit.
Die 430 Quadratmeter große OZEN Water-Suite liegt am Ende des langen Piers verfügt über drei Schlafzimmer, ein eigenes Fitness-Studio und einen privaten, 35 Quadratmeter großen Pool.
Das Inselresort wurde im Rahmen der „Travellers’ Choice Awards“ von TripAdvisor nicht nur auf Platz 1 der besten Hotels auf den Malediven gewählt, sondern erreichte auch den zehnten Platz weltweit.
Der Traum von der eigenen Insel auf den Malediven wird wahr: Das neue Four Seasons Private Island Maldives at Voavah im Baa Atoll kann man nur ganz oder gar nicht buchen.
Nach einer umfangreichen, sechswöchigen Renovierung strahlt das schon seit 40 Jahren höchst erfolgreiche „Kultobjekt“ der Constance Hotels & Resorts ab sofort in völlig neuem Glanz.