Wanderrouten

Natur pur: Das sind die fünf schönsten Wanderrouten auf Mauritius

Mau­ri­tius hat mehr zu bie­ten, als „nur” be­zau­bernde Strände, tür­kis­far­bene La­gu­nen und die bunte Ver­schmel­zung ver­schie­dens­ter Kul­tu­ren: Die Na­tur der In­sel ist un­glaub­lich und be­geis­tert mit wun­der­schö­nen Wan­der­rou­ten durch Na­tio­nal­parks und er­staun­li­che Land­schaf­ten.

Der Vlog­ger und ge­bür­tige Mau­ri­tier Will Tevs war auf der In­sel im In­di­schen Ozean un­ter­wegs und hat uns die fünf bes­ten Wan­der­rou­ten auf Mau­ri­tius ver­ra­ten, die mit un­er­war­te­ten Aben­teu­ern, ma­le­ri­schen Was­ser­fäl­len und atem­be­rau­ben­den Aus­sich­ten auf­war­ten.

Le Morne

Le Morne auf Mau­ri­tius (c) pixabay

Die UNESCO-Welt­erbe­stätte an der Süd­küste von Mau­ri­tius ist ein atem­be­rau­ben­des Na­tur­schau­spiel mit ei­ner phä­no­me­na­len Aus­sicht vom Gip­fel. Sie war einst Zu­fluchts­ort für ver­sklavte Men­schen und ist bis heute ein Sym­bol für de­ren Frei­heits­kampf. Le Morne ist für die Öf­fent­lich­keit zu­gäng­lich, so­dass je­der diese Wan­de­rung ma­chen kann. Um den Men­schen­mas­sen zu ent­ge­hen, sollte man aber früh star­ten.

Der Auf­stieg dau­ert zwi­schen drei und vier Stun­den mit ei­ni­gen stei­len und fel­si­gen Ab­schnit­ten. We­ni­ger ge­übte Klet­te­rer soll­ten am bes­ten ei­nen Füh­rer bu­chen. Nach der Wan­de­rung kann man sich am Strand von Le Morne er­fri­schen und ent­span­nen. Auch das Denk­mal der In­ter­na­tio­na­len Skla­ven­route am Fuße des Le Morne ist ei­nen Be­such wert. Di­stanz: 6,5 km, Geh­zeit: 2 bis 4 Stun­den.

Cascade 500 Pieds

Mau­ri­tius (c) pixabay

Der größte Was­ser­fall von Mau­ri­tius lässt sich auf die­ser schnel­len und loh­nen­den Wan­de­rung ent­de­cken, die nur ein bis zwei Stun­den dau­ert und mit ei­nem Blick auf die dra­ma­ti­sche Land­schaft von Mau­ri­tius so­wie ei­nem er­fri­schen­den Bad im kal­ten Pool an der Spitze der „Cas­cade 500 Pieds” en­det.

Die Wan­de­rung be­ginnt am Aus­sichts­punkt der Alex­an­dra Falls im Black Ri­ver Gor­ges Na­tio­nal Park. So kön­nen gleich zwei Was­ser­fälle und die rauen Wäl­der von Mau­ri­tius be­staunt wer­den. Di­stanz: 2,8 km, Geh­zeit: 1 bis 2 Stun­den.

La Tourelle

Mau­ri­tius (c) pixabay

Wer nach ei­ner et­was an­spruchs­vol­le­ren Wan­de­rung ab­seits der be­kann­ten Pfade sucht, sollte sich auf den Weg zum Berg La Tou­relle im Wes­ten von Mau­ri­tius ma­chen. Hier wan­dert man in drei bis vier Stun­den auf die Spitze des Ber­ges, der hin­ter der Stadt Ta­ma­rin liegt. Die mit X oder Z mar­kier­ten Wege und an­ge­brachte Seile füh­ren bis zum 563 Me­ter ho­hen Gip­fel.

Oben an­ge­kom­men, war­tet ein be­son­de­rer Aus­blick über die klei­nen Häu­ser von Ta­ma­rin und Le Morne so­wie die schil­lernde La­gune Île aux Béni­tiers. Für den Zu­gang zu den Pri­vat­grund­stü­cken wird eine Ge­neh­mi­gung be­nö­tigt und ein Füh­rer emp­foh­len. Di­stanz: 3,5 km, Geh­zeit: 2 bis 3 Stun­den.

Tamarin-Wasserfälle

Mau­ri­tius (c) pixabay

Diese Wan­de­rung führt zu den Ta­ma­rin-Was­ser­fäl­len und ei­ner Land­schaft, die di­rekt aus “Ju­ras­sic Park” zu stam­men scheint. Man be­ginnt an der Spitze des höchs­ten der sie­ben Was­ser­fälle und ar­bei­tet sich – be­glei­tet von Vo­gel­ge­zwit­scher und in­mit­ten ei­nes blü­hen­den Wal­des – in zwei bis drei Stun­den nach un­ten.

Am Ende war­tet der Sprung in ein atem­be­rau­ben­des Be­cken un­ter ei­nem 45 Me­ter ho­hen Was­ser­fall. Wer sich traut, kann sich den Was­ser­fäl­len auch bei ei­ner ge­führ­ten Can­yo­ning-Tour nä­hern. Di­stanz: 5,5 km, Geh­zeit: 2 Stun­den.

Piton de la Petite Rivière Noire

Wanderrouten
Mau­ri­tius (c) pixabay

Die Liste der schöns­ten Wan­der­rou­ten wäre nicht voll­stän­dig ohne den höchs­ten Gip­fel von Mau­ri­tius – den Pi­ton de la Pe­tite Ri­vière Noire. Von hier ge­nie­ßen die Be­su­cher ei­nen 360-Grad-Blick über die ganze In­sel. Das letzte Stück ist zwar an­spruchs­voll, aber es lohnt sich.

An kla­ren Ta­gen kann man hier die bes­ten Pan­ora­ma­bli­cke auf die sanf­ten be­wal­de­ten Berg­kämme und das Meer am Ho­ri­zont ge­nie­ßen. Di­stanz: 5 bis 6 km, Geh­zeit: 1,5 bis 2,5 Stun­den. Wer et­was leich­tere Wan­de­run­gen be­vor­zugt, sollte ei­nen Blick in die bes­ten Wan­de­run­gen für Fa­mi­lien wer­fen.

www.mauritiusnow.com

MEHR AUS DIESER KATEGORIE