NÖ Bahnen

Niederösterreich: Die besten Ausflugsideen mit der Bahn

Die Nie­der­ös­ter­reich Bah­nen star­ten in die Sai­son 2022. Ne­ben der Wach­au­bahn ste­hen auch die Wald­vier­tel­bahn, der Reb­laus Ex­press, die Schnee­berg­bahn und die tou­ris­ti­schen An­ge­bote der Ma­ria­zel­ler­bahn mit Pan­ora­ma­wa­gen, Nost­al­gie-Dampf­zug und Er­leb­nis­zug „Ötscher­bär” be­reit.

Die Tem­pe­ra­tu­ren wer­den wär­mer, die Na­tur ruft und die Aus­flugs­sai­son 2022 steht in den Start­lö­chern. Wäh­rend vie­ler­orts Bahn­gleise weg­ge­ris­sen wer­den, ha­ben die Nie­der­ös­ter­reich Bah­nen kli­ma­freund­li­che Aus­flugs­ideen für die ganze Fa­mi­lie und zahl­rei­che Neue­run­gen im Ge­päck.

Mariazellerbahn

Ma­ria­zel­ler­bahn (c) Nie­der­ös­ter­reich Bah­nen

Die tou­ris­ti­schen An­ge­bote der Ma­ria­zel­ler­bahn star­ten durch: Der Fa­mi­li­en­er­leb­nis­zug „Ötscher­bär” macht sich im­mer sams­tags – und ab 2. Juli 2022 neu auch an Sonn- und Fei­er­ta­gen – mit kind­ge­rech­ten The­men­fahr­ten und ei­nem ei­ge­nen Kin­der­spiel­wag­gon auf den Weg. In den Som­mer­mo­na­ten be­glei­tet zu­dem ein Aus­sichts­wa­gen den Er­leb­nis­zug und sorgt für Ca­brio-Fee­ling mit herr­li­chen Aus­bli­cken.

Für ei­nen be­son­de­ren Ge­nuss auf der Schiene sor­gen die ex­klu­si­ven Pan­ora­ma­wa­gen der Ma­ria­zel­ler­bahn, die bis An­fang No­vem­ber und im Ad­vent für die Gäste un­ter­wegs sind. Für Fahr­ten im Mai kos­tet das Up­grade von der „Him­mels­treppe” auf den Pan­ora­ma­wa­gen nur zehn Euro für die Ge­samt­stre­cke und fünf Euro für die Teil­stre­cke.

Waldviertelbahn

NÖ Bahnen
Wald­vier­tel­bahn (c) Nie­der­ös­ter­reich Bah­nen /​ We­ger­bauer

Un­ter dem Motto „Eine Ent­de­ckungs­reise mit Bahn und Rad“ star­tet die Wald­vier­tel­bahn mit ei­nem zu­sätz­li­chen Schwer­punkt in die Sai­son 2022. Der neue Wald­vier­tel­bahn-Rad­weg ver­bin­det Gmünd mit Groß Ge­rungs, kreuzt im­mer wie­der die Schmal­spur­bahn und ist be­son­ders fa­mi­li­en­freund­lich und aus­sichts­reich.

Die Etappe des „Iron Curtain Trail” zwi­schen Gmünd und Lit­schau ist an­spruchs­vol­ler und ver­läuft wei­test­ge­hend ent­lang des Nord­astes der Schmal­spur­bahn. Beide Tou­ren sind durch­ge­hend be­schil­dert und ein fle­xi­bler Zu­stieg in die Wald­vier­tel­bahn ist an al­len Hal­te­stel­len mög­lich. Die Rad­wege sind so­mit für alle Fit­ness­le­vels ge­eig­net, da auch Teil­stre­cken mit der Bahn zu­rück­ge­legt wer­den kön­nen.

Schneebergbahn

Schnee­berg­bahn (c) travel4news /​ Eli­sa­beth Ka­pral

Ganz ent­spannt geht es mit der Schnee­berg­bahn wie­der täg­lich auf den höchs­ten Berg Nie­der­ös­ter­reichs. Das Jahr 2022 steht da­bei ganz im Zei­chen ei­nes Ju­bi­lä­ums, denn mit der gro­ßen Open Air Live Per­for­mance „125 Jahre Schnee­berg­bahn im Klang­bild des Ber­ges“ wird der 125. Ge­burts­tag der Zahn­rad­bahn am 13. Au­gust ge­büh­rend ge­fei­ert. 

60 Mu­si­ker der Trach­ten­ka­pelle Puch­berg und der Berg­knap­pen­ka­pelle Grün­bach samt Chor spie­len live zu vi­su­el­len Im­pres­sio­nen aus 125 Jah­ren Schnee­berg­bahn auf Groß­bild­lein­wand. Für noch mehr Ber­g­er­leb­nis sorgt das brand­neue „Schnee­berg-Rax Kom­bi­ti­cket“. Die bei­den höchs­ten Berge der Wie­ner Al­pen kön­nen so mit nur ei­nem Ti­cket per Zahn­rad­bahn und Seil­bahn er­kun­det wer­den.

Gemeindealpe Mitterbach

Ses­sel­lift auf die Ge­mein­de­alpe (c) travel4news /​ Eli­sa­beth Ka­pral

Die Berg­bah­nen Mit­ter­bach fah­ren ab 7. Mai wie­der auf die Ge­mein­de­alpe Mit­ter­bach auf 1.626 Me­ter See­höhe. Da­nach geht es un­ter dem Motto „Mit’ m Lift aufi, mit Schwung owa“ von der Mit­tel­sta­tion mit den Moun­tain­carts über die 4,6 Ki­lo­me­ter lange Schot­ter­stre­cke ra­sant tal­wärts. Mit nun­mehr 190 Carts steht auf der Ge­mein­de­alpe die welt­größte Flotte für be­reit.

Am 18. Juni er­war­tet die Gäste mit „Jazz am Berg“ ein Open-Air-Kon­zert der ganz be­son­de­ren Art – Mu­sik­ge­nuss in luf­ti­gen Hö­hen. Die Som­mer­sai­son 2022 auf der Ge­mein­de­alpe Mit­ter­bach en­det auf­grund von Um­bau­ar­bei­ten be­reits am 2. Ok­to­ber. Kli­ma­freund­lich und stress­frei kann man mit der Ma­ria­zel­ler­bahn an­rei­sen. Die Hal­te­stelle Mit­ter­bach ist nur we­nige Geh­mi­nu­ten von der Tal­sta­tion der Ge­mein­de­alpe ent­fernt.

Reblaus Express

Der Reb­laus Ex­press star­tet mit ei­ner An­ge­bots­er­wei­te­rung in die neue Sai­son: Bis 1. No­vem­ber ist der nost­al­gi­sche Wein- und Ge­nuss­zug an Sams­ta­gen, Sonn- und Fei­er­ta­gen un­ter­wegs. Zu­sätz­lich ver­kehrt er je­weils frei­tags von 8. Juli bis 2. Sep­tem­ber so­wie an al­len Fens­ter­ta­gen wäh­rend der Sai­son.

Im­mer mit an Bord ist der Heu­ri­gen­wag­gon: Win­zer aus der Re­gion ver­wöh­nen die Gäste mit sü­ßen und pi­kan­ten Köst­lich­kei­ten, er­fri­schen­den Ge­trän­ken und ed­len Wei­nen. Mit dem Früh­bu­cherbo­nus kann man eine ganze Sai­son lang zum hal­ben Preis rei­sen. Bis 31. Mai ist die Reb­laus Ex­press-Sai­son­karte im Nie­der­ös­ter­reich Bah­nen In­fo­cen­ter oder di­rekt im Zug mit ei­nem Ra­batt von 50 Pro­zent auf den Nor­mal­preis er­hält­lich.

www.niederoesterreichbahnen.at

NEWSLETTER

Die aktuellen News – zweimal pro Woche kostenlos in Ihrem Postfach!

Folgen Sie uns:

MEHR AUS DIESER KATEGORIE