Blue­print

A per­fect ba­lance of ex­hilara­ting fle­xi­blity and the ef­fort­less sim­pli­city of the Code Sup­ply Co. Wor­d­Press the­mes.

The ul­ti­mate pu­bli­shing ex­pe­ri­ence is here.

Great Scotland Yard Hotel: Auf den Spuren von Sherlock Holmes

Hyatt hat das Great Scot­land Yard Ho­tel in Lon­don als Teil der „Un­bound Collec­tion by Hyatt“ er­öff­net. Das Lu­xus­ho­tel be­fin­det sich im ehe­ma­li­gen Haupt­sitz der Me­tro­po­li­tan Po­lice.
Great Scotland Yard Hotel
(c) Hyatt Hotels Corporation

Sir Ar­thur Co­nan Doyle diente der Haupt­sitz der Me­tro­po­li­tan Po­lice im Her­zen von Lon­don einst als In­spi­ra­tion für seine Ro­mane über Sher­lock Hol­mes und des­sen Freund Dr. Wat­son. Nun hat Hyatt in dem his­to­ri­schen Ge­bäude ein au­ßer­ge­wöhn­li­ches Lu­xus­ho­tel er­öff­net.

Das neue Great Scot­land Yard Ho­tel im Stadt­be­zirk City of West­mins­ter ist Teil der „Un­bound Collec­tion by Hyatt” und ver­fügt über 152 Zim­mer und 15 Sui­ten, die dem be­rühm­ten, fast 200 Jahre al­ten Wahr­zei­chen neues Le­ben ein­hau­chen. Nur ei­nige Schritte vom Par­la­ment und Co­vent Gar­den ent­fernt, sind alle kul­tu­rel­len Hot­spots der Stadt in we­ni­gen Mi­nu­ten zu Fuß er­reich­bar.

(c) Hyatt Ho­tels Cor­po­ra­tion

An­stelle ei­ner Pre­si­den­tial Suite war­tet das Ho­tel mit ei­ner Be­son­der­heit auf: Das „No.1 Great Scot­land Yard Town­house” im ar­chi­tek­to­ni­schen Stil ei­nes ty­pi­schen eng­li­schen Stadt­hau­ses grenzt di­rekt an das denk­mal­ge­schützte Haupt­ge­bäude. Hier er­war­ten die Gäste auf fünf Stock­wer­ken avant­gar­dis­ti­sches De­sign und die per­sön­li­che At­mo­sphäre ei­nes ei­ge­nen Heims.

Als Hom­mage an die fa­cet­ten­rei­che Ver­gan­gen­heit der Im­mo­bi­lie hat Kü­chen­chef Ro­bin Gill, der auch das Kult-Re­stau­rant „The Dairy” in Clapham führt, vier Gas­tro­no­mie­be­rei­che ge­schaf­fen. Das Haupt­re­stau­rant „The Yard” ser­viert eine mo­derne bri­ti­sche Kü­che mit ei­nem Open-Kit­chen-Kon­zept, wo­bei haupt­säch­lich Pro­dukte von lo­ka­len Klein­be­trie­ben für die Zu­be­rei­tung der Spei­sen ver­wen­det wer­den.

(c) Hyatt Ho­tels Cor­po­ra­tion

Die Cock­tail­bar „The 40 Ele­phants” hul­digt dem be­rühmt-be­rüch­tig­ten „Forty Ele­phants” – ei­nem rein weib­li­chen Ver­bre­cher­syn­di­kat, das im 19. und 20. Jahr­hun­dert ak­tiv war. Der mo­derne Tee­sa­lon „The Par­lour” ist wie­derum von der Opu­lenz des Im­pe­rial New De­lhi Ho­tels in­spi­riert. Hier wer­den tags­über leichte Lunch-Snacks, Drinks und der klas­si­sche Af­ter­noon Tea an­ge­bo­ten.

Die zweite Bar „Si­bín” folgt der Tra­di­tion der ge­hei­men „Spea­keasy Bars“, die ih­ren Ur­sprung in Ir­land ha­ben, und ver­steckt sich da­her auch hin­ter ei­ner ver­bor­ge­nen Tür. Hier liegt der Fo­kus auf ei­ner gro­ßen Aus­wahl an Whis­key-Sor­ten und Spei­sen, die zu de­ren Aro­men pas­sen.

(c) Hyatt Ho­tels Cor­po­ra­tion

Im Sou­ter­rain des Great Scot­land Yard Ho­tel wurde eine ex­klu­sive Mem­bers Lounge ge­schaf­fen, die als krea­ti­ver Co­wor­king-Space oder für kleine pri­vate Ver­an­stal­tun­gen, Ta­gun­gen und Fei­ern ge­nutzt wer­den kann. Der Fit­ness­be­reich ist mit mo­derns­ten Trai­nings­ge­rä­ten aus­ge­stat­tet und rund um die Uhr ge­öff­net.

Das Great Scot­land Yard ist das erste Haus der Marke „The Un­bound Collec­tion by Hyatt” in Groß­bri­tan­nien und das sechste in Eu­ropa – nach dem Hô­tel Mar­ti­nez in Can­nes, dem Nish Pa­las in Is­tan­bul, dem Ho­tel SOFIA Bar­ce­lona, dem Hô­tel du Lou­vre in Pa­ris und dem Pá­risi Ud­var Ho­tel in Bu­da­pest.

www.hyatt.com

Total
0
Shares
Prev
Fünfmal Angeberwissen über Finnland: Die spinnen, die Finnen!
Finnland

Fünfmal Angeberwissen über Finnland: Die spinnen, die Finnen!

Der deutsche Reiseveranstalter TrailXperience bietet 2020 zwei Erlebnisreisen in

Next
Die schönsten Sonnenaufgänge im „Sunshine State“ Florida

Die schönsten Sonnenaufgänge im „Sunshine State“ Florida

Der „Sunshine State“ Florida bietet jede Menge Sonnenschein - und daher auch

You May Also Like