EUROPAGroßbritannienLondon

London erhält einen weltweit einzigartigen Rooftop-Pool

Das bri­ti­sche Un­ter­neh­men Com­pass Pools hat ein Kon­zept für den welt­weit ers­ten 360-Grad-In­fi­nity-Roof­top-Pool vor­ge­stellt: „In­fi­nity Lon­don“ ist für ein neues, 55-stö­cki­ges Ho­tel ge­dacht und soll den Be­su­chern das Ge­fühl ge­ben, über der Sky­line der Stadt zu schwe­ben.

Der 600.000-Liter-Pool be­steht aus ge­gos­se­nem Acryl und ver­fügt über trans­pa­rente Sei­ten und Bö­den, so­dass die Schwim­mer ei­nen un­ein­ge­schränk­ten Blick auf die Stadt über und un­ter dem Was­ser ha­ben. Der Zu­gang er­folgt über die Tür ei­nes U‑Bootes, die mit ei­ner luft­ge­fe­der­ten Wen­del­treppe ge­kop­pelt wird. Sie er­hebt sich im Was­ser, wenn je­mand ein- oder aus­stei­gen möchte.

„In­fi­nity Lon­don“ (c) Com­pass Pools

Auch das be­kannte un­vor­her­seh­bare Wet­ter in Lon­don wurde be­rück­sich­tigt: Der Pool wird mit der Wärme be­heizt, die als Ne­ben­pro­dukt bei der Er­zeu­gung kal­ter Luft aus der Kli­ma­an­lage des Ge­bäu­des ent­steht. Ein in­te­grier­ter Wind­mes­ser zur Über­wa­chung der Wind­ge­schwin­dig­keit soll ver­hin­dern, dass Was­ser auf die dar­un­ter lie­gen­den Stra­ßen ge­langt. Zu­dem pla­nen die De­si­gner eine aus­ge­feilte Licht­in­stal­la­tion, die dem Ge­bäude nachts das Aus­se­hen ei­ner fun­keln­den Fa­ckel mit Ju­we­len ver­lei­hen soll.

„Ar­chi­tek­ten kom­men oft zu uns, um In­fi­nity Pools auf dem Dach zu ent­wer­fen, aber wir ha­ben sel­ten ein Mit­spra­che­recht bei der Ge­bäu­de­pla­nung, da der Pool nor­ma­ler­weise ein nach­träg­li­cher Ge­danke ist“, er­klärt der tech­ni­sche Di­rek­tor von Com­pass Pool, Alex Kems­ley: „Bei die­sem Pro­jekt ha­ben wir je­doch mit der Pool-Ge­stal­tung be­gon­nen und uns im We­sent­li­chen ge­fragt, wie wir ein Ge­bäude dar­un­ter plat­zie­ren sol­len“.

„In­fi­nity Lon­don“ (c) Com­pass Pools

Die größte Her­aus­for­de­rung des Pro­jekts be­stand laut Kems­ley darin, wie man tat­säch­lich in den Pool ge­lan­gen könne: „Nor­ma­ler­weise würde eine ein­fa­che Lei­ter aus­rei­chen, aber wir woll­ten keine Trep­pen an der Au­ßen­seite des Ge­bäu­des oder im Pool, da dies die Aus­sicht be­ein­träch­ti­gen würde – und na­tür­lich möchte nie­mand, dass 600.000 Li­ter Was­ser durch das Ge­bäude ab­flie­ßen“.

Wie auf der Web­site von Com­pass Pools zu le­sen ist, wurde „In­fi­nity Lon­don“ für die Dach­ter­rasse ei­nes neuen Fünf-Sterne-Ho­tels im Zen­trum der bri­ti­schen Haupt­stadt ent­wi­ckelt. Wenn al­les nach Plan ver­laufe und die Part­ner und Auf­trag­neh­mer be­stä­tigt seien, könnte der Bau im Jahr 2020 be­gin­nen. Der Stand­ort werde aber noch nicht ver­ra­ten, heißt es.

So könnte das neue Ho­tel aus­se­hen (c) Com­pass Pools
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"