More
    23. Juli 2019

    München: Debüt für die Luxus-Lifestyle-Marke „Andaz“

    Die Hyatt Hotels Cor­po­ra­tion ist nun auch in Mün­chen ver­treten: Das neue Andaz Mün­chen Schwa­binger Tor ist das erste Hotel der Luxus-Life­style-Marke „Andaz“ in Deutsch­land und nach London und Ams­terdam der dritte Standort in Europa.

    Mit „Andaz“ bringt Hyatt eine Marke nach Mün­chen, die für eine neue Form von Luxus steht: urban, indi­vi­duell, welt­offen und mit lokalem Flair. Inmitten der span­nendsten Viertel ange­sagter Metro­polen sind die indi­vi­du­ellen Häuser der Hyatt-Marke eng mit der Kunst, der Kultur und dem Life­style der lokalen Szene ver­bunden.

    Andaz Mün­chen Schwa­binger Tor (c) Hyatt Hotels Cor­po­ra­tion

    So bietet „Andaz“ auch in Mün­chen ein Hotel, das seine Gäste dazu ein­lädt, die baye­ri­sche Haupt­stadt auf ein­zig­ar­tige Art und Weise zu erleben, und ihnen sofort das Gefühl gibt, ange­kommen zu sein. Zwi­schen Olym­pia­sta­dion, Allianz Arena, Flug­hafen, Stadt­zen­trum und Eng­li­schem Garten gelegen, fügt sich das Andaz Mün­chen in das bunte Treiben des neuen Quar­tiers Schwa­binger Tor an der Leo­pold­straße ein.

    Neue Tech­no­lo­gien und alte Tra­di­tionen – dafür steht Mün­chen wie keine andere Stadt. Das Inte­rior Design des Andaz nimmt diesen Faden auf: Flie­ßende Rau­ten­muster in Stein­böden und Licht­de­cken, Kupfer als Mate­rial und Farbton, Eichen­holz­böden im Fisch­grät­muster, poliertes Chrom und gebürs­teter Stahl spielen mit Ober­flä­chen und Facetten.

    Andaz Mün­chen Schwa­binger Tor (c) Hyatt Hotels Cor­po­ra­tion

    Mün­chens berühmter Eng­li­scher Garten – einer der größten Stadt­parks der Welt – findet sein Pen­dant in der „Grünen Wand“ mit ihren hän­genden Pflanzen im Kon­fe­renz­be­reich. Die baye­ri­sche Gemüt­lich­keit spie­gelt sich in der Lounge wider. Hier steht auch die „Gol­dene Brezn“ – ein deko­ra­tives Sitz­ob­jekt aus Metall, das von einer Münchner Kunst­gie­ßerei gefer­tigt wurde.

    Die schönsten unter den 277 loftar­tigen Zim­mern und Suiten bieten ein atem­be­rau­bendes Pan­orama über die Dächer der Stadt bis zu den Alpen. Jeder Raum ver­steht sich als moderne Inter­pre­ta­tion von Hand­werks­tra­di­tionen, die das Lebens­ge­fühl der baye­ri­schen Haupt­stadt in allen Facetten zitiert. Maß­ge­schnei­derte Sofas, die nost­al­gisch an alte Auto­sitze erin­nern, dienen als kom­for­table Sitz­ge­le­gen­heit.

    Andaz Mün­chen Schwa­binger Tor (c) Hyatt Hotels Cor­po­ra­tion

    „The Lonely Broc­coli“ ist Mün­chens erstes Modern Meat House, in dem neben Rind, Schwein und Lamm aus nach­hal­tiger Auf­zucht auch öko­lo­gisch ange­bautes Gemüse und Kräuter auf die Teller kommen. Von zwei Chef’s Tables flan­kiert, bietet das Restau­rant von Küchen­chef André Schmidt smit auch Vege­ta­riern eine erle­sene Aus­wahl, die mehr als einen ein­samen Brok­koli umfasst.

    Für süße Ver­füh­rungen der Spit­zen­klasse ist Patis­sier Shinas H. Shahida zuständig, der bereits im Drei-Sterne-Restau­rant „La Vie“ in Osna­brück und im „Des­sert Dining & Bar Coda“ in Berlin tätig war. „The Lonely Broc­coli“ bietet Platz für 155 Gäste mit einem Pri­vate Dining Room und zusätz­lich 55 Plätzen im Sommer auf der Ter­rasse.

    Andaz Mün­chen Schwa­binger Tor (c) Hyatt Hotels Cor­po­ra­tion

    An der Rooftop-Bar „M’U­niqo“ auf der 12. und 13. Etage dreht sich alles um das Ape­ri­tivo – das Treffen mit Freunden auf einen Drink. Dafür zele­brieren Mixo­lo­gist Chris­tian Schmidt und sein Team vor dem Alpen­pan­orama feinste vene­zia­ni­sche Bar­kultur mit aus­ge­wählten Cock­tails und Ape­ri­tivos, die durch kleine Köst­lich­keiten ergänzt werden.

    Das „Café Bici­cletta“ ver­bindet das Hotel mit der Stadt. Bar­ho­cker, die Fahr­rad­sat­teln nach­emp­funden wurden, laden hier täg­lich zu gesunden Smoot­hies, frisch gepressten Säften und hand­ge­rös­teten Kaf­fee­krea­tionen ein. In der Tagesbar können zudem die schi­cken Andaz Bikes kos­ten­frei aus­ge­liehen werden.

    Wer der Stadt ent­kommen möchte, kann sich im Andaz Spa zurück­ziehen. Eine Wen­del­treppe ver­bindet den Well­ness­be­reich mit dem 17 Meter langen Pool auf der Dach­ter­rasse, die auch bequem mit dem Aufzug erreicht werden kann. Die Son­nen­decks des Pool­be­reichs bieten einen traum­haften Blick über die Dächer der Stadt. Den Hotel­gästen steht außerdem rund um die Uhr ein voll aus­ge­stat­tetes Fit­­ness-Studio zur Ver­fü­gung.

    www.hyatt.com

    Andaz Mün­chen Schwa­binger Tor (c) Hyatt Hotels Cor­po­ra­tion

    Andaz Mün­chen Schwa­binger Tor (c) Hyatt Hotels Cor­po­ra­tion

    ÄHNLICHE ARTIKEL

    LETZTE ARTIKEL

    Natur pur: Das sind die spektakulärsten Nationalparks der Welt

    Wilde Tiere, atem­be­rau­bende Land­schaften und exo­ti­sche Pflanzen: Auf der Erde gibt es viele Orte, die ihre Besu­cher in Staunen ver­setzen. Viele sind als Natio­nal­parks geschützt – der­zeit mehr als 2.200 welt­weit.

    Island: Diese neuen Geothermalpools schwimmen im See

    Ende Juli eröffnen die ersten schwim­menden Pools in Island: Das neue Geo­ther­malbad von Vök Baths nutzen das Wasser der 75 Grad heißen Quellen unter dem See Urriða­vatn, das sogar als Trink­wasser zer­ti­fi­ziert ist.

    Schweden: Insider verraten die besten Sommertipps 2019

    Wenn jemand wissen muss, wo man die schönsten Ecken für beson­dere Urlaubs­er­leb­nisse in Schweden findet, dann sind es natür­lich die Schweden selbst – und die teilen ihre Lieb­lings­plätze gerne mit anderen Men­schen.

    Elf neue Leading Hotels of the World – von Ibiza bis Japan

    The Lea­ding Hotels of the World sind mit elf neuen Mit­glie­dern in die Som­mer­saison gestartet. Neben sechs Strand­ho­tels heißt die Luxus­ho­tel­kol­lek­tion auch neue Häuser in Süd­afrika und Japan will­kommen.

    Mallorca: Vier Sterne für junge Gäste an der Playa de Palma

    Tren­diges Design und ein modernes Kon­zept erwarten die Gäste im Para­diso Garden an der Playa de Palma. Das Vier-Sterne-Hotel ist soeben kom­plett reno­viert in die Som­mer­saison gestartet.

    Wilderness Safaris eröffnet „königliches“ Camp in Botswana 

    Nach einem voll­stän­digen Neubau hat Wil­der­ness Safaris sein King’s Pool Camp im Herzen der Lin­yanti Wild­life Con­ces­sion in Bots­wana wie­der­eröffnet. Die Region ist vor allem für ihre vielen Ele­fanten bekannt.