Luxu­riös aus­ge­stat­tete Zimmer hinter präch­tigen Fas­saden, die an die vik­to­ria­ni­sche Epoche der Stadt an der Themse erin­nern: Mit dem Kimpton Fitzroy London hat die Inter­Con­ti­nental Hotels Group (IHG) das erste Hotel ihrer Luxus- und Bou­tique-Marke Kimpton in Groß­bri­tan­nien eröffnet.

Das neue Hotel befindet sich direkt am Rus­sell Square im ele­ganten Lite­ra­ten­viertel Blooms­bury – nahe dem Bri­tish Museum und dem Shop­ping- und Theater-Hot­spot West End. Die U-Bahn-Sta­tion Rus­sell Square ist zwei Geh­mi­nuten ent­fernt und macht das Kimpton zum per­fekten Aus­gangs­punkt, um die High­lights der bri­ti­schen Haupt­stadt zu erkunden.

Kimpton Fitzroy London (c) IHG

Der Name des Bou­ti­que­ho­tels ist eine Hom­mage an seine Geschichte: Charles Fitzroy Doll – einer der ein­fluss­reichsten bri­ti­schen Hotel-Archi­tekten – ließ den Prachtbau im Jahr 1898 errichten. Mehr als 100 Jahre später gestal­teten die Desi­gner Tara Ber­nerd & Partner die Zimmer neu und ver­knüpften die Stil­ele­mente der Belle Époque mit einem modernen, ver­spielten Design – ver­edelt durch die extra­va­ganten Werke der bri­ti­schen Tex­til­künst­lerin Kit Miles.

Das denk­mal­ge­schützte Gebäude ver­fügt über 334 Zimmer und Suiten, einen großen Ball­saal und moderne Tagungs­räume. Den Fit­ness­be­reich, die Yoga­matten in jedem Zimmer und die kos­ten­losen Leih­räder können die Gäste rund um die Uhr nutzen. Tee und Kaffee sind kos­ten­frei.

Kimpton Fitzroy London (c) IHG

Eine Aus­zeit vom Groß­stadt­trubel ermög­licht der ele­gant gestal­tete Innenhof des Hotels -„Palm Court“ genannt. Das stil­volle „Nep­tune Restau­rant“ bietet Früh­stück, Mittag- und Abend­essen. Bei der Gestal­tung der Cock­tail-Bar „Fitz’s“ ließen sich die Desi­gner vom Stil der 1920er-Jahre beein­flussen. Wer möchte, kommt hier bei der kos­ten­losen Cham­pa­gner­stunde mit anderen Hotel­gästen ins Gespräch. Tags­über treffen sich Rei­sende und Ein­hei­mi­sche im Kaf­fee­haus „Burr & Co.“.

„Wir freuen uns, mit dem Kimpton Fitzroy London ein neues Luxus­an­gebot in der bri­ti­schen Haupt­stadt zu eta­blieren, das höchsten Ansprü­chen gerecht wird“, sagt General Manager Paul Wal­ters: „Dabei ist es uns beson­ders wichtig, dass unsere Gäste trotz allem Glanz des his­to­ri­schen Gebäudes sie selbst sein können. Zum Bei­spiel können sie frei wählen, ob sie zum Abend­essen Anzug tragen oder nicht.“

Kimpton Fitzroy London (c) IHG

Dem Kimpton Fitzroy London sollen bereits 2019 wei­tere Hotels der Marke in Groß­bri­tan­nien folgen. Geplant sind Eröff­nungen in Edin­burgh, Glasgow und Man­chester. Die Ein­füh­rung der Luxus- und Bou­ti­que­marke in Europa star­tete 2017 mit dem Kimpton De Witt in Ams­terdam.

Auch in den nächsten Jahren will das Unter­nehmen seine welt­weite Mar­ken­prä­senz stetig aus­bauen – unter anderem mit neuen Häu­sern in Taipeh (2018), Bar­ce­lona (2019), Tokio und Paris (2020) sowie Frank­furt am Main (2023). Nähere Infor­ma­tionen zum Kimpton Fitzroy London sind auf www.kimptonfitzroylondon.co.uk zu finden.

Kimpton Fitzroy London (c) IHG
Kimpton Fitzroy London (c) IHG
Kimpton Fitzroy London (c) IHG
Kimpton Fitzroy London (c) IHG