Coal Drops Yard / London (c) John Sturrock

London: Neues Einkaufsviertel, wo einst nur Kohle lagerte

Mit dem Coal Drops Yard hat ein neues Ein­kaufs- und Gas­tro­no­mie­vier­tel mit mehr als 50 Ge­schäf­ten, Ca­fés und Re­stau­rants im Zen­trum von Lon­dons King’s Cross er­öff­net. Das En­sem­ble aus his­to­ri­schen Ge­bäu­den und Ge­wöl­ben grenzt di­rekt an den Granary Square und den Regent’s Ca­nal. 

Der 1850 er­rich­tete Coal Drops Yard diente ur­sprüng­lich dazu, die acht Mil­lio­nen Ton­nen Kohle ab­zu­wi­ckeln, die jähr­lich an die Haupt­stadt ge­lie­fert wur­den. Zu­letzt wa­ren hier die Nacht­clubs „Bagley’s“ und „The Cross“ zu­hause.

Coal Drops Yard /​ Lon­don (c) John Stur­rock

Nun ha­ben die Ar­chi­tek­ten des re­nom­mier­ten Hea­ther­wick Stu­dios das Areal neu ge­stal­tet. Da­bei wurde zeit­ge­nös­si­sches De­sign ge­nial mit den er­hal­te­nen his­to­ri­schen Ge­bäu­den und Stra­ßen und den ty­pi­schen Schmie­de­ei­sen­ar­bei­ten des ur­sprüng­li­chen Koh­le­la­gers ver­wo­ben.

„Diese be­mer­kens­wer­ten vik­to­ria­ni­schen Bau­ten wa­ren nie als Le­bens­raum für Hun­derte von Men­schen ge­dacht, son­dern Teil der ab­ge­schot­te­ten In­fra­struk­tur von Lon­don“, er­klärt Tho­mas Hea­ther­wick, Grün­der von Hea­ther­wick Stu­dio: „Nach den un­ter­schied­li­chen Ver­wen­dungs­zwe­cken über all die Jahre hin­weg ha­ben wir ver­sucht, mit un­se­rer De­si­gn­idee neue Räume zu schaf­fen, den Stand­ort zu er­schlie­ßen und je­dem zu er­mög­li­chen, diese in­ter­es­san­ten und cha­rak­ter­vol­len Ge­bäude für sich selbst zu er­le­ben“. Nä­here In­fos sind auf www.coaldropsyard.com zu fin­den.

Coal Drops Yard /​ Lon­don (c) John Stur­rock
Coal Drops Yard /​ Lon­don (c) John Stur­rock
Coal Drops Yard /​ Lon­don (c) John Stur­rock
Coal Drops Yard /​ Lon­don (c) John Stur­rock
Coal Drops Yard /​ Lon­don (c) John Stur­rock