AFRIKA

Gleich vier Länder erleben die Gäste des Sonderzugs auf der 15-tägigen Route „Vom Indischen Ozean bis zu den Viktoriafällen“. Die Naturwunder Namibias warten auf der 16-tägigen Reise „Juwel der Wüste“.
Mit dem soeben eröffneten One Forty Eight Giraffe Sanctuary haben die Experten des Reiseveranstalters art of travel ein Kleinod entdeckt, das sich vor allem Ausgangs- oder Endpunkt von Safaris empfiehlt.
Südafrikas größte Stadt hat sich neu erfunden. Auch wenn sich die Schönheit von Johannesburg nicht immer auf den ersten Blick zeigt – hier ist alles echt. Vor allem in den hippen Szenevierteln.
In Ruanda wurden die Preise für Berggorilla-Touren auf 1.500 US-Dollar pro Person verdoppelt. Das Nachbarland Uganda bleibt hingegen auch weiterhin bei 450 bis 600 US-Dollar je nach Saison.
Der Reiseveranstalter Rhino Africa verrät die schönsten Safari-Destinationen in Südafrika – perfekt für die Familie, komplett malariafrei und auf Wunsch auch an zauberhaften Rückzugsorten.
Das neue Park Inn by Radisson Nairobi Westlands verfügt über 140 Zimmer, ein Restaurant mit kenianischer und internationaler Küche, eine Lobby-Bar und eine Rooftop-Bar mit Ausblick über die Stadt.
Mit der neuen Produktlinie der „One&Only Nature Resorts“ setzt die Hotelkette auf ein einzigartiges Aufenthaltserlebnis – intim, luxuriös, nachhaltig und vor einer dramatischen Kulisse.
Der Reiseveranstalter Rhino Africa schickt seine Gäste mit dem luxuriösen Nostalgiezug „Pride of Africa“ auf eine 15-tägige Reise von Dar Es Salaam quer durch den Kontinent bis Kapstadt - oder umgekehrt.
Marriott International hat mit dem Four Points by Sheraton Nairobi Hurlingham den ersten Standort der Hotelkette in Kenia eröffnet. Das Hotel verfügt über 96 Zimmer und einen Rooftop-Pool.
Dorfgemeinschaften, die mit dem Auto oft gar nicht erreichbar sind, und unberührte Nationalparks warten auf aktive Urlauber, die an der Küste von Westafrika zu einer begleiteten Radtour aufbrechen.
In der Öffentlichkeit ist kaum bekannt, welche Vorreiterrolle das afrikanische Land beim Natur- und Umweltschutz einnimmt. Ihr verdankt Botswana auch den unglaublichen Reichtum an wilden Tieren.
Das im Herbst sanierte The Grey Hotel liegt im hippen Szene-Viertel „De Waterkant“ und wartet mit 13 Zimmern, einer Skybar samt Pool und einem schönen Blick auf den Tafelberg und den Hafen auf.
Die Gäste der elftägigen Rundreise „Madagaskar – Insel der Vielfalt“ aus dem Programm von Meier‘s Weltreisen erleben die verschiedenen Facetten eines Landes, das ein Kontinent für sich ist.
Der Berliner Veranstalter hat das Motor-Segelschiff MS Panorama exklusiv für maximal 38 Gäste gechartert. Auf einer außergewöhnlichen Route geht es zu den sieben schönsten Inseln des Archipels.
An der V&A Waterfront im Hafen von Kapstadt eröffnet am 1. März 2017 das neueste Luxus-Boutiquehotel des Royal Portfolio – einer Gruppe feiner südafrikanischer Privathotels von Liz Biden.
Der Veranstalter hat den frisch renovierten Hotelzug 2017 zu zwei Terminen als deutschsprachigen Exklusivcharter im Programm. In 15 Tagen geht es vom Indischen Ozean zu den Viktoriafällen.
Afrikas größte Fluggesellschaft erweitert ihr Streckennetz und bietet ab 26. März 2017 eine neue Verbindung über Addis Abeba zum runderneuerten Victoria Falls International Airport.
Die andBeyond Matetsi River Lodge besteht aus zwei Camps mit jeweils neun Suiten sowie einer Villa. Sie liegt am Ufer des Sambesi und ist nur 40 Kilometer von den Viktoriafällen entfernt.
Lufthansa und Air France werden ihre bisher nur im Winter angebotenen Flüge auch auf den Sommer erweitern - und Qatar Airways hat die Kapazität ihrer täglichen Verbindung deutlich erhöht.
Wer ein Faible für Nostalgie und Charme - und den nötigen Abenteuergeist - hat, kann ab sofort mit „Betty“ und ihren beiden Brüdern „Dude“ und „Piglet“ die Perle Afrikas erkunden.
Bei einem Überfall auf eine Reisegruppe in der Nähe der Stadt Jinka im Süden Äthiopiens kam am 12. November einer der Fahrer der Gruppe ums Leben. Zudem wurde ein Tourist verletzt.
Laut WWF gibt es derzeit weltweit nur noch 880 Berggorillas. Wie die Uganda Wildlife Authority meldet, wurde nun vor kurzem im Südwesten des Landes ein Gorilla-Baby geboren.
Nach einer ersten Reduktion im März 2016 hat die kenianische Regierung die Gebühren aller staatlich verwalteten Nationalparks im Land nun auch noch von der Mehrwertsteuer befreit.
Die neuen Chobe Water Villas liegen im grünen und wasserreichen Schutzgebiet der Kavango Zambezi Transfrontier Area (KAZA) – direkt am Ufer des Chobe River – und sind nur mit dem Boot erreichbar.
Mexiko kehrt nach einer Pause mit insgesamt 21 Strandhotels und drei Rundreisen wieder zurück, während die Insel Sansibar erstmals im Programm der TUI-Marke zu finden ist.
Ab sofort kostet das „Single Entry Visa“ nur noch 50 statt 100 US-Dollar. Die Senkung der Gebühr folgt auf die Einführung des elektronischen Visums, das seit 1. Juli 2016 verpflichtend ist.
Die Küste der Provinz Western Cape hat rund um Knysna viel zu bieten - von Spaziergängen mit Löwen über Whale Watching und den höchsten Bungee-Sprung der Welt bis zu Wein und Austern.
Seit 1. Juli 2016 können Visaanträge für Uganda elektronisch über ein Online-Portal gestellt werden. Ab 1. August 2016 muss man das Portal nutzen, wenn man ein Visum möchte.
Die Hauptstadt Namibias wird in der Sommersaison 2016 immer mittwochs mit einer Boeing 767-300 angeflogen. Oneway-Tickets sind schon zu einem Komplett-Preis ab 349,99 Euro buchbar.
Schon im Juni haben die ersten Herden von Gnus den Sand River im Süden von Kenia überquert, der die Grenze zur Serengeti in Tansania bildet. Das berichten die örtlichen Safariunternehmen.