Montag, 28. Mai 2018

AFRIKA

RIU nimmt ein weiteres exotisches Reiseziel in sein Portfolio auf: Das künftige Riu Palace Zanzibar verfügt über 102 Zimmer, Suiten und Villen und liegt an einem der schönsten Strände von Zanzibar.
Ab 21. Dezember 2018 bietet TUI jeden Freitag einen Flug von Wien nach Sal und Boa Vista. Der Veranstalter ist auf den Kapverden bereits mit einem TUI Sensimar Hotel und vier RIU-Hotels vertreten.
South African Tourism empfiehlt acht Apps mit wertvollen Informationen und Insider-Tipps - vom schnellen und sicheren Transport in den Metropolen bis zu Ausflügen auf den Spuren von Nelson Mandela.
Errichtet an den Hängen des Nyamuma, bietet die neue Meliá Serengeti Lodge eine spektakuläre Aussicht auf das Tal des Mbalageti-Flusses. 48 Zimmer, drei Restaurants und zwei Bars stehen bereit.
Die Constance Hotels & Resorts haben das Eröffnungsangebot im neuen Resort auf Pemba Island verlängert: Das Constance Aiyana Pemba gewährt nun bis 18. Juni 2018 einen Rabatt von 40 Prozent.
Auf der neuen Mietwagenrundreise "Glanzlichter des Nordens" von ADAC Reisen entdecken die Gäste die Provinz Limpopo mit dem touristisch nicht so stark frequentierten Norden des Krüger Nationalparks.
Die atemberaubenden Kulturschätze im Sudan bilden den Mittelpunkt einer neuen, zweiwöchigen Expeditionsreise von Studiosus. Sie beginnt im ägyptischen Assuan und endet in der Hauptstadt Khartum.
Das Zuri Zanzibar liegt an einem 300 Meter langen, hoteleigenen Strand im kleinen Ort Kendwa auf der Gewürzinsel Unguja und umfasst 55 Bungalows, Suiten und Villen in einem großen tropischen Garten.
Das Hotel erstrahlt nach einer umfassender Neugestaltung ab sofort stylisch chic. Das neue Design spiegelt das trendige Bo-Kaap Viertel und die angesagte Flaniermeile Long Street in der Umgebung wider.
Das Design-Juwel im Nordosten des Krüger Nationalparks ist die kleinste und intimste der südafrikanischen Singita Lodges. Nach einer viermonatigen Verpuppung hat sie nun ihr neues Antlitz enthüllt.
An der V&A Waterfront im Hafen von Kapstadt hat im März 2017 das neueste Luxus-Boutiquehotel des Royal Portfolio – einer Gruppe feiner südafrikanischer Privathotels von Liz Biden - eröffnet.
Singita hat für November und Dezember 2017 ein attraktives Sonderangebot aufgelegt, das gleich drei Lodge-Erlebnisse miteinander verbindet und damit zwei Reservate in Tanzania zugänglich macht.
Im barocken Ambiente der andBeyond Ngorongoro Crater Lodge in Tanzania könnte man beim Aufwachen leicht verwirrt sein, in welchem Zeitalter und auf welchem Kontinent man sich gerade befindet.
Der Luxus von heute ist mehr als Fünf-Sterne-Hotels mit edlen Marmorbäder – es ist der Wow-Effekt, den nur wenige Menschen erleben dürfen. Etwa beim Candle-Light-Dinner am Strand der Privatinsel...
Südafrikas beliebteste Touristen-Route gilt als einer der schönsten Küstenabschnitte der Welt. Anders als ihr Name vermuten lässt, geht es hier aber nicht um gepflegte Gärten und prachtvolle Parks.
Wie ein Nest thront die Rock Lodge mit ihren nur sechs Suiten in den Baumwipfeln über dem Phinda Game Reserve. Zum 20. Geburtstag hat ihr der Betreiber andBeyond nun eine Verjüngungskur gegönnt.
Botswana bietet eine grenzenlose Wildnis, wie sie sich an keinem anderen Ort der Welt mehr findet. Der Reiseveranstalter Rhino Africa verrät, weshalb es sich lohnt, ins „wilde Herz Afrikas“ einzutauchen.
Das erst im Jänner 2017 eröffnete Nyaruswiga Safari Camp der noch jungen One Nature Hotels & Resorts besteht aus 13 Luxus-Zelten im Herzen Afrikas, die mit jedem nur erdenklichen Komfort aufwarten.
Ab 15. Mai 2018 geht es fünfmal pro Woche nach Tokio-Narita und ab 27. Oktober 2018 zweimal pro Woche nach Kapstadt. Beide Ziele werden saisonal bedient: Japan im Sommer und Südafrika im Winter.
Gleich vier Länder erleben die Gäste des Sonderzugs auf der 15-tägigen Route „Vom Indischen Ozean bis zu den Viktoriafällen“. Die Naturwunder Namibias warten auf der 16-tägigen Reise „Juwel der Wüste“.
Mit dem soeben eröffneten One Forty Eight Giraffe Sanctuary haben die Experten des Reiseveranstalters art of travel ein Kleinod entdeckt, das sich vor allem Ausgangs- oder Endpunkt von Safaris empfiehlt.
Südafrikas größte Stadt hat sich neu erfunden. Auch wenn sich die Schönheit von Johannesburg nicht immer auf den ersten Blick zeigt – hier ist alles echt. Vor allem in den hippen Szenevierteln.
In Ruanda wurden die Preise für Berggorilla-Touren auf 1.500 US-Dollar pro Person verdoppelt. Das Nachbarland Uganda bleibt hingegen auch weiterhin bei 450 bis 600 US-Dollar je nach Saison.
Der Reiseveranstalter Rhino Africa verrät die schönsten Safari-Destinationen in Südafrika – perfekt für die Familie, komplett malariafrei und auf Wunsch auch an zauberhaften Rückzugsorten.
Das neue Park Inn by Radisson Nairobi Westlands verfügt über 140 Zimmer, ein Restaurant mit kenianischer und internationaler Küche, eine Lobby-Bar und eine Rooftop-Bar mit Ausblick über die Stadt.
Mit der neuen Produktlinie der „One&Only Nature Resorts“ setzt die Hotelkette auf ein einzigartiges Aufenthaltserlebnis – intim, luxuriös, nachhaltig und vor einer dramatischen Kulisse.
Der Reiseveranstalter Rhino Africa schickt seine Gäste mit dem luxuriösen Nostalgiezug „Pride of Africa“ auf eine 15-tägige Reise von Dar Es Salaam quer durch den Kontinent bis Kapstadt - oder umgekehrt.
Marriott International hat mit dem Four Points by Sheraton Nairobi Hurlingham den ersten Standort der Hotelkette in Kenia eröffnet. Das Hotel verfügt über 96 Zimmer und einen Rooftop-Pool.
Dorfgemeinschaften, die mit dem Auto oft gar nicht erreichbar sind, und unberührte Nationalparks warten auf aktive Urlauber, die an der Küste von Westafrika zu einer begleiteten Radtour aufbrechen.
In der Öffentlichkeit ist kaum bekannt, welche Vorreiterrolle das afrikanische Land beim Natur- und Umweltschutz einnimmt. Ihr verdankt Botswana auch den unglaublichen Reichtum an wilden Tieren.