(c) St. Martins Therme & Lodge

Neue „Familieninseln“ in der St. Martins Therme

Wer reif für die In­sel ist, hat es künf­tig nicht weit. Denn in der St. Mar­tins Therme & Lodge – nur eine Au­to­stunde von Wien ent­fernt – war­tet mit den neuen „St. Mar­tins Fa­mi­li­en­in­seln“ ab so­fort ein zu­sätz­li­ches An­ge­bot zur Ent­span­nung für Groß und Klein.

Die sechs „Fa­mi­li­en­in­seln“ bie­ten als rundum ge­schlos­sene Ein­heit mit Vor­hän­gen ei­gene kleine Oa­sen als ge­müt­li­che Rück­zugs­mög­lich­kei­ten wäh­rend ei­nes lan­gen Ther­men­ta­ges und kön­nen in Kom­bi­na­tion mit zwei Ta­ges­kar­ten für Er­wach­se­nen und zu­min­dest ei­ner Ta­ges­karte für Kin­der oder Ju­gend­li­che um 39 Euro ge­bucht wer­den.

Fa­mi­li­en­in­sel (c) St. Mar­tins Therme & Lodge

„Jede In­sel ver­fügt über eine große Lie­ge­flä­che, eine Mi­ni­bar mit al­ko­hol­freien Ge­trän­ken und Obst so­wie ei­nen zu­sätz­li­chen Sitz­be­reich in­klu­sive Fuß­ho­cker und ei­nen Tisch. Dazu gibt es ein Mal­buch, Bunt­stifte und Ma­ga­zine. Die Fa­mi­li­en­in­seln bie­ten also Pri­vat­sphäre für ei­nen idea­len ge­mein­sa­men Tag“, be­schreibt Klaus Hof­mann, Ge­schäfts­füh­rer der St. Mar­tins Therme & Lodge, das neu­este An­ge­bot.

Die St. Mar­tins Therme & Lodge liegt an ei­nem haus­ei­ge­nen, acht Hektar gro­ßen Ba­de­see im Nor­den des Bur­gen­lands, di­rekt vor den To­ren des Na­tio­nal­parks Neu­sied­ler See – See­win­kel und ver­fügt über die dritte an­er­kannte Heil­quelle des Bur­gen­lands.

Re­stau­rants, Bars und groß­zü­gige See­ter­ras­sen la­den ebenso zum Ver­wei­len ein wie eine Vi­no­thek mit mehr als 200 Wei­nen und eine hoch­wer­tige re­gio­nal in­spi­rierte Ku­li­na­rik. We­sent­li­cher Be­stand­teil des ein­zig­ar­ti­gen Re­sorts ist die ei­gene Out­door-Ab­tei­lung, wo die St. Mar­tins Ran­ger täg­lich ex­klu­sive „See­win­kel-Sa­fa­ris“ in den Na­tio­nal­park an­bie­ten.