EUROPAGroßbritannien

Bezauberndes Cornwall: Auf den Spuren von Rosamunde Pilcher

Seit mehr als zwei Jahr­zehn­ten be­geis­tern die Ver­fil­mun­gen der Ro­mane von Ro­sa­munde Pil­cher die TV-Zu­schauer. Ho­li­day­Check prä­sen­tiert acht Schau­plätze auf der Halb­in­sel Corn­wall, die als ma­le­ri­sche Ku­lis­sen für die Filme dien­ten.

Land’s End

Land’s End /​ Corn­wall (c) Ho­li­day­Check

Die Land­zunge na­mens „Land’s End“ im äu­ßers­ten Süd­wes­ten des bri­ti­schen Fest­lan­des ist ver­mut­lich der be­kann­teste Punkt Corn­walls. Wo raue, steile Klip­pen auf weit­läu­fige Strände und leuch­tende Fel­der tref­fen, las­sen sich wun­der­schöne Wan­de­run­gen auf dem „South West Coast Path“ in An­griff neh­men – und bei kla­rem Wet­ter sieht man vom west­lichs­ten Punkt Eng­lands bis zu den vor­ge­la­ger­ten Scilly-In­seln. Von Land’s End aus bie­tet sich zu­dem ein Ab­ste­cher zum „Minack Theatre“ an: Auf der Frei­licht­bühne über dem Meer, die in meh­re­ren Pil­cher-Ver­fil­mun­gen auf­ge­grif­fen wurde, fin­den von Mai bis Sep­tem­ber Thea­ter-Auf­füh­run­gen bei be­ein­dru­cken­dem Aus­blick statt.

Penzance und St. Michael’s Mount

Pen­zance und St. Michael’s Mount /​ Corn­wall (c) Ho­li­day­Check

Bei Pen­zance han­delt es sich um die Stadt, die in Pil­cher-Ro­ma­nen wohl am häu­figs­ten er­wähnt wurde. Auch als Dreh­ort diente die an der ma­le­ri­schen Mee­res­bucht Mounts Bay ge­le­gene Markt­stadt schon öf­ters. Ne­ben klei­nen Ge­schäf­ten, die zum Bum­meln ein­la­den, lohnt sich ein Spa­zier­gang ent­lang der Mee­res­pro­me­nade. Die Be­su­cher er­freuen sich an zahl­rei­chen his­to­ri­schen Ge­bäu­den, Mu­seen und Ga­le­rien. Von Pen­zance aus be­steht eine Fähr­ver­bin­dung zu den Scilly-In­seln. Auf Pil­cher-Fans war­tet au­ßer­dem die Ge­zei­ten­in­sel St. Michael’s Mount, die in zahl­rei­chen Fil­men auf­tauchte und in we­ni­gen Au­to­mi­nu­ten vom Ort Ma­ra­zion aus er­reich­bar ist.

Newquay und das Headland Hotel

Ne­w­quay und das Head­land Ho­tel /​ Corn­wall (c) Ho­li­day­Check

Das eins­tige Fi­scher­dorf Ne­w­quay thront ein­drucks­voll am Rande ei­ner Steil­küste über dem At­lan­tik und gleich elf Sand­strände mit ei­ner Länge von ins­ge­samt mehr als 10 Ki­lo­me­tern. Der be­liebte Fe­ri­en­ort ist bei Ur­lau­bern als Sur­fer-Haupt­stadt von Groß­bri­tan­nien be­kannt und dient auch als Aus­tra­gungs­ort in­ter­na­tio­na­ler Was­ser­sport-Wett­be­werbe. Hier, im Nor­den Corn­walls, be­fin­det sich mit dem vik­to­ria­ni­schen Head­land Ho­tel am Fis­tral Be­ach ein be­lieb­ter Pil­cher-Dreh­ort.

Fowey

Fowey /​ Corn­wall (c) Ho­li­day­Check

Die Ge­meinde Fowey er­streckt sich über 1,5 Ki­lo­me­ter ent­lang des gleich­na­mi­gen Flus­ses. Mit ih­rer idyl­li­schen Alt­stadt und den schma­len Gas­sen, klei­nen Lä­den und Pubs in­mit­ten mit­tel­al­ter­li­cher und geor­gia­ni­scher Ge­bäude ist sie nicht nur ein be­lieb­ter Ur­laubs­ort an der Süd­küste Corn­walls, son­dern auch als See­ha­fen von Be­deu­tung. Dem­entspre­chend prägt die ma­ri­time Ge­schichte den Cha­rak­ter der Stadt. Fein­schme­cker soll­ten sich die Bis­tros und Re­stau­rants nicht ent­ge­hen las­sen, in de­nen nur die bes­ten lo­ka­len Pro­dukte auf den Tisch kom­men.

St. Ives oder „Porthkerris“

St. Ives /​ Corn­wall (c) Ho­li­day­Check

Pil­cher-Fans ist St. Ives bes­ser be­kannt als „Porth­ker­ris“. Un­ter die­sem fik­ti­ven Na­men tauchte das idyl­li­sche Künst­ler­dorf im äu­ßers­ten Wes­ten Corn­walls wie­der­holt in den Ro­man­ver­fil­mun­gen auf. Der in ei­ner Bucht ge­le­gene Ort bie­tet al­les, was das Herz von Ro­man­ti­kern be­gehrt – von klei­nen Cot­ta­ges und en­gen Gas­sen mit Kopf­stein­pflas­ter über Ca­fés und Re­stau­rants bis zu Strän­den, die zu den schöns­ten in Eng­land zäh­len. Auch Kunst­lieb­ha­ber sind hier rich­tig – zum Bei­spiel in der Tate St. Ives Ga­le­rie.

Falmouth

Fal­mouth /​ Corn­wall (c) Ho­li­day­Check

Fal­mouth an der Süd­küste Corn­walls ist be­kannt für sei­nen Ha­fen, der ge­mein­sam mit der lang­ge­streck­ten Bucht ei­nen der größ­ten Na­tur­hä­fen der Welt bil­det. In der Nähe der Stadt fin­den die Be­su­cher gleich meh­rere be­kannte Gar­ten­an­la­gen und Parks wie Tre­bah und Glen­durgan, de­ren Be­sich­ti­gung vor al­len wäh­rend der Rho­do­dend­ren­blüte im Mai und im Juni ein ech­tes High­light dar­stellt. Se­hens­wert ist auch das 1865 im vik­to­ria­ni­schen Stil er­baute Fal­mouth Ho­tel samt Gar­ten­an­lage di­rekt am Meer, wo be­reits meh­rere Pil­cher-Ver­fil­mun­gen ge­dreht wur­den und sich ne­ben den Ur­laubs­gäs­ten auch Ein­hei­mi­sche zum Sonn­tags­lunch tref­fen.

Padstow und der Prideaux Palace

Pad­s­tow /​ Corn­wall (c) Ho­li­day­Check

Die be­schau­li­che Ha­fen­stadt Pad­s­tow liegt im Nor­den der Graf­schaft Corn­wall. Ne­ben ei­ner an­gli­ka­ni­schen Kir­che, ei­nem klei­nen Mu­seum und ei­ni­gen Re­stau­rants be­fin­det sich hier mit dem Prideaux Pa­lace der Land­sitz der gleich­na­mi­gen Fa­mi­lie. Das im 16. Jahr­hun­dert er­baute An­we­sen mit mehr als 80 Zim­mern liegt in­mit­ten ei­nes 18 Hektar gro­ßen Parks. Zwi­schen März und Ok­to­ber kön­nen nicht nur Pil­cher-Fans die An­lage be­sich­ti­gen, die wie­der­holt als Dreh­ort diente.

Tintagel

Tin­ta­gel /​ Corn­wall (c) Ho­li­day­Check

Das idyl­li­sche Dorf Tin­ta­gel ist in ers­ter Li­nie für die spek­ta­ku­läre und sa­gen­um­wo­bene Burg­ruine Tin­ta­gel Castle be­kannt. Hoch über dem Was­ser trotzt sie Wind und Wet­ter. Wer den stei­len Auf­gang über eine schmale Land­zunge in An­griff nimmt, wird mit ei­ner be­ein­dru­cken­den Aus­sicht auf das Meer und die um­lie­gende Land­schaft be­lohnt. Der bei Tou­ris­ten be­liebte Ort selbst be­sticht mit sei­nen vie­len en­gen Gas­sen. Eine Se­hens­wür­dig­keit stellt das Post­amt in ei­nem mit­tel­al­ter­li­chen Her­ren­haus aus dem 14. Jahr­hun­dert dar. So­wohl das Post­amt als auch die Burg­ruine wa­ren be­reits in Pil­cher-Ver­fil­mun­gen zu se­hen.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"