More

    Cornwall: Auf den Spuren von Rosamunde Pilcher

    Seit mehr als zwei Jahr­zehn­ten be­geis­tern die Ver­fil­mun­gen der Ro­mane von Ro­sa­munde Pil­cher die TV-Zu­­­schauer. Ho­li­day­Check prä­sen­tiert acht Schau­plätze auf der Halb­in­sel Corn­wall, die als ma­le­ri­sche Ku­lis­sen für die Filme dien­ten.

    Land’s End

    Land’s End / Cornwall (c) HolidayCheck
    Land’s End /​​ Corn­wall (c) Ho­li­day­Check

    Die Land­zunge na­mens „Land’s End“ im äu­ßers­ten Süd­wes­ten des bri­ti­schen Fest­lan­des ist ver­mut­lich der be­kann­teste Punkt Corn­walls. Wo raue, steile Klip­pen auf weit­läu­fige Strände und leuch­tende Fel­der tref­fen, las­sen sich wun­der­schöne Wan­de­run­gen auf dem „South West Co­ast Path“ in An­griff neh­men – und bei kla­rem Wet­ter sieht man vom west­lichs­ten Punkt Eng­lands bis zu den vor­ge­la­ger­ten Scilly-In­­­seln. Von Land’s End aus bie­tet sich zu­dem ein Ab­ste­cher zum „Minack Thea­tre“ an: Auf der Frei­licht­bühne über dem Meer, die in meh­re­ren Pil­cher-Ver­­­fil­­mun­­gen auf­ge­grif­fen wurde, fin­den von Mai bis Sep­tem­ber The­a­­ter-Auf­­­füh­­run­­gen bei be­ein­dru­cken­dem Aus­blick statt.

    Penzance und St. Michael’s Mount

    Penzance und St. Michael's Mount / Cornwall (c) HolidayCheck
    Pen­z­ance und St. Michael’s Mount /​​ Corn­wall (c) Ho­li­day­Check

    Bei Pen­z­ance han­delt es sich um die Stadt, die in Pil­cher-Ro­­ma­­nen wohl am häu­figs­ten er­wähnt wurde. Auch als Dreh­ort diente die an der ma­le­ri­schen Mee­res­bucht Mounts Bay ge­le­gene Markt­stadt schon öf­ters. Ne­ben klei­nen Ge­schäf­ten, die zum Bum­meln ein­la­den, lohnt sich ein Spa­zier­gang ent­lang der Mee­res­pro­me­nade. Die Be­su­cher er­freuen sich an zahl­rei­chen his­to­ri­schen Ge­bäu­den, Mu­seen und Ga­le­rien. Von Pen­z­ance aus be­steht eine Fähr­ver­bin­dung zu den Scilly-In­­­seln. Auf Pil­cher-Fans war­tet au­ßer­dem die Ge­zei­ten­in­sel St. Michael’s Mount, die in zahl­rei­chen Fil­men auf­tauchte und in we­ni­gen Au­to­mi­nu­ten vom Ort Ma­ra­zion aus er­reich­bar ist.

    Newquay und das Headland Hotel

    Newquay und das Headland Hotel / Cornwall (c) HolidayCheck
    Ne­wquay und das Head­land Ho­tel /​​ Corn­wall (c) Ho­li­day­Check

    Das eins­tige Fi­scher­dorf Ne­wquay thront ein­drucks­voll am Rande ei­ner Steil­küste über dem At­lan­tik und gleich elf Sand­strände mit ei­ner Länge von ins­ge­samt mehr als 10 Ki­lo­me­tern. Der be­liebte Fe­ri­en­ort ist bei Ur­lau­bern als Sur­­fer-Haupt­­stadt von Groß­bri­tan­nien be­kannt und dient auch als Aus­tra­gungs­ort in­ter­na­tio­na­ler Was­­ser­­s­port-Wet­t­be­werbe. Hier, im Nor­den Corn­walls, be­fin­det sich mit dem vik­to­ria­ni­schen Head­land Ho­tel am Fis­tral Be­ach ein be­lieb­ter Pil­cher-Dreh­ort.

    Fowey

    Fowey / Cornwall (c) HolidayCheck
    Fowey /​​ Corn­wall (c) Ho­li­day­Check

    Die Ge­meinde Fowey er­streckt sich über 1,5 Ki­lo­me­ter ent­lang des gleich­na­mi­gen Flus­ses. Mit ih­rer idyl­li­schen Alt­stadt und den schma­len Gas­sen, klei­nen Lä­den und Pubs in­mit­ten mit­tel­al­ter­li­cher und geor­gia­ni­scher Ge­bäude ist sie nicht nur ein be­lieb­ter Ur­laubs­ort an der Süd­küste Corn­walls, son­dern auch als See­ha­fen von Be­deu­tung. Dem­entspre­chend prägt die ma­ri­time Ge­schichte den Cha­rak­ter der Stadt. Fein­schme­cker soll­ten sich die Bis­tros und Re­stau­rants nicht ent­ge­hen las­sen, in de­nen nur die bes­ten lo­ka­len Pro­dukte auf den Tisch kom­men.

    St. Ives oder „Porthkerris“

    St. Ives / Cornwall (c) HolidayCheck
    St. Ives /​​ Corn­wall (c) Ho­li­day­Check

    Pil­cher-Fans ist St. Ives bes­ser be­kannt als „Porth­ker­ris“. Un­ter die­sem fik­ti­ven Na­men tauchte das idyl­li­sche Künst­ler­dorf im äu­ßers­ten Wes­ten Corn­walls wie­der­holt in den Ro­man­ver­fil­mun­gen auf. Der in ei­ner Bucht ge­le­gene Ort bie­tet al­les, was das Herz von Ro­man­ti­kern be­gehrt – von klei­nen Cot­ta­ges und en­gen Gas­sen mit Kopf­stein­pflas­ter über Ca­fés und Re­stau­rants bis zu Strän­den, die zu den schöns­ten in Eng­land zäh­len. Auch Kunst­lieb­ha­ber sind hier rich­tig – zum Bei­spiel in der Tate St. Ives Ga­le­rie.

    Falmouth

    Falmouth / Cornwall (c) HolidayCheck
    Fal­mouth /​​ Corn­wall (c) Ho­li­day­Check

    Fal­mouth an der Süd­küste Corn­walls ist be­kannt für sei­nen Ha­fen, der ge­mein­sam mit der lang­ge­streck­ten Bucht ei­nen der größ­ten Na­tur­hä­fen der Welt bil­det. In der Nähe der Stadt fin­den die Be­su­cher gleich meh­rere be­kannte Gar­ten­an­la­gen und Parks wie Tre­bah und Glen­durgan, de­ren Be­sich­ti­gung vor al­len wäh­rend der Rho­do­dend­ren­blüte im Mai und im Juni ein ech­tes High­light dar­stellt. Se­hens­wert ist auch das 1865 im vik­to­ria­ni­schen Stil er­baute Fal­mouth Ho­tel samt Gar­ten­an­lage di­rekt am Meer, wo be­reits meh­rere Pil­cher-Ver­­­fil­­mun­­gen ge­dreht wur­den und sich ne­ben den Ur­laubs­gäs­ten auch Ein­hei­mi­sche zum Sonn­tags­lunch tref­fen.

    Padstow und der Prideaux Palace

    Padstow / Cornwall (c) HolidayCheck
    Pad­s­tow /​​ Corn­wall (c) Ho­li­day­Check

    Die be­schau­li­che Ha­fen­stadt Pad­s­tow liegt im Nor­den der Graf­schaft Corn­wall. Ne­ben ei­ner an­gli­ka­ni­schen Kir­che, ei­nem klei­nen Mu­seum und ei­ni­gen Re­stau­rants be­fin­det sich hier mit dem Prideaux Pa­lace der Land­sitz der gleich­na­mi­gen Fa­mi­lie. Das im 16. Jahr­hun­dert er­baute An­we­sen mit mehr als 80 Zim­mern liegt in­mit­ten ei­nes 18 Hektar gro­ßen Parks. Zwi­schen März und Ok­to­ber kön­nen nicht nur Pil­cher-Fans die An­lage be­sich­ti­gen, die wie­der­holt als Dreh­ort diente.

    Tintagel

    Tintagel / Cornwall (c) HolidayCheck
    Tin­ta­gel /​​ Corn­wall (c) Ho­li­day­Check

    Das idyl­li­sche Dorf Tin­ta­gel ist in ers­ter Li­nie für die spek­ta­ku­läre und sa­gen­um­wo­bene Burg­ruine Tin­ta­gel Castle be­kannt. Hoch über dem Was­ser trotzt sie Wind und Wet­ter. Wer den stei­len Auf­gang über eine schmale Land­zunge in An­griff nimmt, wird mit ei­ner be­ein­dru­cken­den Aus­sicht auf das Meer und die um­lie­gende Land­schaft be­lohnt. Der bei Tou­ris­ten be­liebte Ort selbst be­sticht mit sei­nen vie­len en­gen Gas­sen. Eine Se­hens­wür­dig­keit stellt das Post­amt in ei­nem mit­tel­al­ter­li­chen Her­ren­haus aus dem 14. Jahr­hun­dert dar. So­wohl das Post­amt als auch die Burg­ruine wa­ren be­reits in Pil­cher-Ver­­­fil­­mun­­gen zu se­hen.

    LETZTE ARTIKEL

    Luxus für die Seele: Exklusives Wüsten-Glamping im Oman

    Ein­same Strände und ein fun­keln­der Ster­nen­him­mel: Die Gäste des Al Ba­leed Re­sort Salalah by An­an­t­ara im Sü­den des Oman kön­nen ab so­fort ein ex­klu­si­ves Wüs­ten-Glam­ping bu­chen.

    Reisejahr 2019: Weniger Naturkatastrophen, mehr Demonstrationen

    A3M Glo­bal Mo­ni­to­ring hat die si­cher­heits­re­le­van­ten Er­eig­nisse der Jahre 2019 und 2018 ver­gli­chen: Die Na­tur­ka­ta­stro­phen gin­gen zu­rück, die po­li­ti­schen Un­ru­hen leg­ten hin­ge­gen deut­lich zu.

    Riverresort Donauschlinge: All Inclusive Urlaub in Oberösterreich

    Als Ur­laubs­ziel ist Ober­ös­ter­reich auf­grund der vie­len Aus­flugs­ziele, Se­hens­wür­dig­kei­ten und Sport­mög­lich­kei­ten spe­zi­ell für ak­tive Tou­ris­ten und Fa­mi­lien sehr gut ge­eig­net.

    Lufthansa: Fünf Langstrecken ab Düsseldorf im Sommer 2020

    Die Luft­hansa Group bie­tet im Som­mer 2020 wie­der at­trak­tive Lang­stre­cken­ziele ab Düs­sel­dorf an. Mit Ne­wark, New York, Fort My­ers, Miami und Punta Cana ste­hen fünf De­sti­na­tio­nen zur Wahl.

    Indonesien: 1.000 US-Dollar Eintritt im Komodo-Nationalpark

    Lange wurde spe­ku­liert, nun ist es of­fi­zi­ell be­stä­tigt: Ab dem 1. Jän­ner 2021 be­zah­len Be­su­cher des Ko­modo-Na­tio­nal­parks in In­do­ne­sien eine Ein­tritts­ge­bühr von 1.000 US-Dol­lar.

    Hotels, Museen und Gefängnisse: Floridas verrückte Architektur

    Was pas­siert, wenn Ar­chi­tek­ten ih­ren Ideen freien Lauf las­sen dür­fen? Ein Blick nach Flo­rida lie­fert Ant­wor­ten. Wir ha­ben eine kleine Über­sicht von Ge­bäu­den der letz­ten 200 Jahre zu­sam­men­ge­stellt.

    weg.de Ranking: Die zehn sonnigsten Urlaubsländer im Winter

    Der Win­ter ist hier­zu­lande an­ge­kom­men. Also nichts wie weg! Aber wo­hin? weg.de ver­rät die zehn Ur­laubs­län­der, in de­nen die Sonne in die­ser Zeit am längs­ten scheint.

    Haritha Villas & Spa: Neues Luxusresort eröffnet auf Sri Lanka

    Mit dem Ha­ri­tha Vil­las + Spa fei­ert ein neues Lu­xus­re­sort seine Er­öff­nung auf Sri Lanka. Auf die Gäste war­ten neun Pool-Vil­len, ein Spa und ein 100 Qua­drat­me­ter gro­ßer In­fi­nity Pool.

    Zwei Jahre nach Hurrikan „Irma“: Eden Rock auf St Barths ist zurück

    Zwei Jahre hat die Re­no­vie­rung des Eden Rock nach Hur­ri­kan „Irma“ ge­dau­ert. Nun hat das be­rühmte Lu­xus­re­sort auf der Ka­ri­bik­in­sel St Barths end­lich seine Wie­der­eröff­nung ge­fei­ert.

    SCHON GELESEN?

    Das sind die spektakulärsten Wasserfälle der Welt

    Was­ser­fälle fas­zi­nie­ren seit je­her die Mensch­heit. Die Ex­per­ten von Tra­vel­cir­cus ha­ben sich auf die Su­che nach den spek­ta­ku­lärs­ten Na­tur­schau­spie­len die­ser Art be­ge­ben. Ei­nige gel­ten im­mer noch als Ge­heim­tipps.

    Zehn kulinarische Geheimtipps: Kaum bekannt, aber köstlich

    Laut ei­ner Stu­die von Booking.com wol­len 34 Pro­zent der Be­frag­ten im Jahr 2018 eine ku­li­na­ri­sche Reise un­ter­neh­men. Für sie hat das Rei­se­por­tal zehn Ge­heim­tipps her­aus­ge­sucht.

    Von Rot bis Pink: Zehn bunte Strände rund um die Welt

    Es darf auch mal bunt sein: Das On­line-Rei­se­por­tal weg.de prä­sen­tiert zehn Strände rund um den Erd­ball, an de­nen die Ur­lau­ber ver­schie­denste Al­ter­na­ti­ven zur klas­si­schen Farbe des San­des fin­den.

    Bären, Vampire und viel Kultur: Fünf Roadtrips durch Osteuropa

    Mit­tel­al­ter­li­che Städte, ro­man­ti­sche Dör­fer, un­be­rührte Wäl­der und alte Tra­di­tio­nen: Der Miet­wa­gen-Ex­perte Sunny Cars stellt die fünf schöns­ten Road­trips durch Ost­eu­ropa vor.

    Von Kaisern und Göttern: Strände, die Geschichte schrieben

    So man­cher Strand-Ur­lau­ber wan­delt auf den Spu­ren ei­nes rö­mi­schen Kai­sers oder ent­spannt sich an my­thi­schen Or­ten der An­tike, ohne sich des­sen be­wusst zu sein. Ho­li­day­Check kennt acht die­ser be­son­de­ren Orte.

    Die sechs beeindruckendsten Moscheen der Welt

    Zum Is­la­mi­schen Op­fer­fest, das am 1. Sep­tem­ber 2017 be­ginnt, stellt das On­line-Por­tal Ge­tYour­Guide sechs be­son­dere Mo­scheen vor und ver­rät auch, wie man sie am bes­ten be­wun­dern kann.