EUROPAGroßbritannien

Das berühmte Haus von Harry Potter ist jetzt auf Airbnb buchbar

Das De Vere House im klei­nen, mit­tel­al­ter­li­chen Dorf La­ven­ham zählt zu den be­lieb­tes­ten Wall­fahrts­or­ten der Harry-Pot­ter-Fans – schließ­lich diente es in den Ver­fil­mun­gen der Ro­mane als Haus des Zau­ber­lehr­lings. Nur we­nige wis­sen aber, dass sie in die­sem his­to­ri­schen Ge­bäude auch über­nach­ten kön­nen: Auf Airbnb sind zwei Him­mel­bett­zim­mer buch­bar.

La­ven­ham liegt in der eng­li­schen Graf­schaft Suf­folk nörd­lich von Lon­don und wurde als Dreh­ort für das fik­tive Dorf „Godric’s Hol­low” in der Ver­fil­mung von „Harry Pot­ter und die Hei­lig­tü­mer des To­des – Teil 1“ be­rühmt. Im Mit­tel­punkt stand da­bei das De Vere House aus dem 14. Jahr­hun­dert: Hier kam Harry Pot­ter zur Welt und lebte mit sei­nen El­tern Ja­mes und Lily Pot­ter, bis die bei­den von Lord Vol­der­mort ge­tö­tet wur­den. Der 15 Mo­nate alte Harry über­lebte. Zu­rück blieb nur eine Narbe auf der Stirn.

Harry Potter Haus
De Vere House /​ La­ven­ham (c) Airbnb

Tat­säch­lich ist das De Vere House ei­nes von rund 340 denk­mal­ge­schütz­ten Ge­bäu­den in La­ven­ham, das rund 1.700 Ein­woh­ner zählt und von der BBC zum am bes­ten er­hal­te­nen mit­tel­al­ter­li­chen Dorf Eng­lands ge­kürt wurde. Vom 14. bis zum 17. Jahr­hun­dert ge­hörte das An­we­sen der De-Vere-Fa­mi­lie – der zweit­reichs­ten Fa­mi­lie der da­ma­li­gen Zeit nach dem bri­ti­schen Kö­nigs­haus.

Harry Potter Haus
De Vere House /​ La­ven­ham (c) Airbnb

Die ak­tu­el­len Ei­gen­tü­mer – Jane und Tony Ran­zetta – ha­ben das Harry-Pot­ter-Haus in ein preis­ge­krön­tes Bed & Bre­ak­fast mit reiz­vol­len De­tails wie Holz­rah­men, Ka­mi­nen, Wand­ma­le­reien und ei­ner sel­te­nen Stein­wen­del­treppe mit ei­nem ge­schnitz­ten Zie­gel­hand­lauf um­ge­wan­delt, das nun auch auf Airbnb ge­lis­tet wird.

Harry Potter Haus
De Vere House /​ La­ven­ham (c) Airbnb

Buch­bar sind zwei Him­mel­bett­zim­mer mit ei­ge­nem Bad, TV, WLAN, ei­nem pri­va­ten Auf­ent­halts­raum mit Ka­min und ei­nem Gar­ten im In­nen­hof – al­ler­dings nur für Gäste ab 18 Jah­ren. Ih­nen ser­vie­ren Jane und Tony im Spei­se­saal des Haupt­hau­ses ein tra­di­tio­nel­les eng­li­sches Früh­stück und auch eine ve­ge­ta­ri­sche Va­ri­ante. Die Preise be­gin­nen bei um­ge­rech­net 141 Euro pro Nacht. Im Jahr 2020 sind ak­tu­ell noch viele Ter­mine buch­bar.

Wer will, kann sich aber im De Vere House auch für im­mer ein­rich­ten. Denn das Haus mit sechs Schlaf­zim­mern, ei­ner Emp­fangs­halle, ei­nem Ess­zim­mer, ei­nem Wohn­zim­mer, ei­ner Lounge und zwei Kü­chen steht schon seit ei­ni­gen Jah­ren um um­ge­rech­net 1,1 Mil­lio­nen Euro zum Ver­kauf. Ruhe wer­den Sie hier als Be­sit­zer al­ler­dings nicht fin­den…

www.airbnb.ie/rooms/35058633

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"