Karnerhof: Workshops zum Eisschwimmen im winterlichen Faaker See

Das Vier-Sterne-Su­pe­rior-Ho­tel Kar­ner­hof am Faa­ker See in Kärn­ten ver­an­stal­tet im kom­men­den Win­ter erst­mals Work­shops zum Eis­schwim­men. An­ge­spro­chen sind alle, die sich ei­ner Was­ser­tem­pe­ra­tur un­ter­halb der Zehn-Grad-Marke an­nä­hern möch­ten.

Eis­schwim­men liegt voll im Trend – und wer sich ein­mal über­wun­den hat, schwärmt von den po­si­ti­ven Ef­fek­ten des kal­ten Was­sers. Als Be­loh­nung winkt an­schlie­ßend der neue ku­sche­lig-warme Spa-Be­reich des Ho­tels mit be­heiz­tem In­fi­nity-Pool, Warm­spru­del­be­cken und Pan­ora­ma­sauna.

Ein Eisbad ist das Ziel des Workshops

Kar­ner­hof im Win­ter (c) Kar­ner­hof

Bei den Work­shops im Kar­ner­hof ste­hen zwei Va­ri­an­ten zur Wahl, die je­weils zu zwei Ter­mi­nen im No­vem­ber und De­zem­ber die­ses Jah­res ge­bucht wer­den kön­nen. Bei der ers­ten Va­ri­ante wer­den die Gäste von pro­fes­sio­nel­len Trai­nern an die Wim-Hof-Me­thode her­an­ge­führt. Diese ist be­nannt nach dem nie­der­län­di­schen Ex­trem­sport­ler Wim Hof, der als „The Ice­man“ be­kannt wurde.

„Die Tem­pe­ra­tur des Faa­ker Sees be­trägt zu den Work­shop-Ter­mi­nen vier bis zehn Grad. Wo sich im Som­mer die Gäste am Ba­de­strand tum­meln, herrscht im Herbst und Win­ter eine ganz be­son­dere, bei­nahe mys­ti­sche Stim­mung!“

Ur­sula Kar­ner, Gast­ge­be­rin im Vier-Sterne-Su­pe­rior-Ho­tel Kar­ner­hof

Die Grund­la­gen bil­den da­bei eine wis­sen­schaft­lich an­er­kannte Atem­tech­nik, die von der Me­di­ta­ti­ons­pra­xis ti­be­ta­ni­scher Mön­che in­spi­riert ist, und eine Käl­te­the­ra­pie, mit der der Kör­per nach und nach an nied­ri­gere Tem­pe­ra­tu­ren und eine län­gere Zeit im kal­ten Was­ser ge­wöhnt wird. Ziel ist es, am Ende des vier­stün­di­gen Work­shops in ei­nem Eis­bad zu sit­zen.

Aufwärmen im Spa mit Aussicht

Kar­ner­hof im Win­ter /​ Spa (c) Kar­ner­hof

Bei der zwei­ten Va­ri­ante der Work­shops, die rund drei Stun­den um­fasst, be­glei­ten die Trai­ner die Wa­ge­mu­ti­gen bis zu den ers­ten Schwimm­zü­gen im kal­ten Was­ser des Faa­ker Sees. Nach dem Bad in der Kälte lockt dann der neue „Se­emo­tio­nen SPA” im Kar­ner­hof mit dem be­heiz­ten, 20 Me­ter lan­gen Au­ßen­pool, dem woh­lig-war­men Spru­del­be­cken, groß­zü­gi­gen Ru­he­be­rei­chen und ei­ner Sau­na­land­schaft.

Die traum­hafte Aus­sicht auf den See und die Berge ist all­ge­gen­wär­tig – durch große Pan­ora­ma­fens­ter ver­schmel­zen In­nen- und Au­ßen­be­reich. Im Be­we­gungs­raum „See­fit” mit Glas­fron­ten wer­den zu­dem viel­fäl­tige Mög­lich­kei­ten für Ak­ti­vi­tät und Ent­span­nung an­ge­bo­ten, wie etwa Pi­la­tes, Yoga, Fas­zi­en­trai­ning oder Wir­bel­säu­len­gym­nas­tik.

Im neu de­sign­ten Ho­tel­re­stau­rant ver­wöhnt Kü­chen­chef Pe­ter Brand­stät­ter mit Köst­lich­kei­ten aus dem Drei­län­der­eck Kärn­ten-Fri­aul-Slo­we­nien. Mit Wild, Ente und Gans, Pil­zen, Kas­ta­nien, Kür­bis, Sau­er­kraut und Zwetsch­ge­n­knö­del kommt der Ge­schmack des Herbs­tes in Spit­zen­qua­li­tät auf den Tel­ler.

Packages

Kar­ner­hof im Win­ter /​ Well­ness (c) Kar­ner­hof
  • Wim-Hof-Work­shop: 2 Über­nach­tun­gen in­klu­sive Halb­pen­sion und vier­stün­di­gem Wim-Hof-Work­shop, Be­nut­zung des neuen Se­emo­tio­nen SPAs. Preis: ab 455 Euro pro Per­son. Ter­mine: 24. bis  26. No­vem­ber und 27. bis 29. De­zem­ber 2023.
  • Eis­schwim­men im Faa­ker See: 2 Über­nach­tun­gen in­klu­sive Halb­pen­sion und drei­stün­di­gem Eis­schwim­men-Work­shop, Be­nut­zung des neuen Se­emo­tio­nen SPAs. Preis: ab 435 Euro pro Per­son. Ter­mine: 25. bis 27. No­vem­ber und 28. bis 30. De­zem­ber 2023.

www.karnerhof.com

NEWSLETTER

Die aktuellen News – zweimal pro Woche kostenlos in Ihrem Postfach!

Folgen Sie uns:

In un­se­ren Tex­ten wird aus Grün­den der bes­se­ren Les­bar­keit das ge­ne­ri­sche Mas­ku­li­num ver­wen­det. Die­ses um­fasst aus­drück­lich – so­fern die ent­spre­chende Aus­sage nichts an­de­res er­ken­nen lässt – so­wohl das männ­li­che als auch das weib­li­che Ge­schlecht und an­der­wei­tige Ge­schlech­ter­iden­ti­tä­ten. Von ei­ner Nähe zu po­li­ti­schen oder ge­sell­schaft­li­chen Grup­pie­run­gen di­stan­zie­ren wir uns aus­drück­lich.