Kimpton Aysla Mallorca: Kunst und Wellness in Santa Ponsa

Mit dem ganz­jäh­rig ge­öff­ne­ten Kimp­ton Aysla Mal­lorca ist An­fang die­ses Jah­res ein neues Lu­xus­re­sort an den Start ge­gan­gen, das nur we­nig mit dem klas­si­schen Mal­lorca-Ur­laub am Hut hat. Hier geht es in ers­ter Li­nie um Well­ness, eine ak­tive Frei­zeit­ge­stal­tung und lo­kale, zeit­ge­nös­si­sche Kunst.

Das Spa des Hau­ses – das Mai­son CODAGE Pa­ris – ver­fügt über ei­nen atem­be­rau­ben­den In­door-Pool, Schlamm­bä­der, eine Sauna, eine Salz­grotte und sie­ben Be­hand­lungs­räume, in de­nen die Gäste mit ei­ner Reihe von Spe­zi­al­be­hand­lun­gen für Ge­sicht und Kör­per ver­wöhnt wer­den – von Ganz­kör­per­pee­lings und spe­zi­el­len Rü­cken- und Bein­mas­sa­gen bis zu fort­schritt­li­chen Pee­ling-Be­hand­lun­gen und zel­lu­lä­rem Ge­sichts­trai­ning.

(c) Kimp­ton Ho­tels & Re­stau­rants

Alle Pro­dukte wer­den ex­klu­siv vom CO­DAGE-La­bor in Süd­frank­reich ent­wi­ckelt. Das Team von Mai­son CODAGE hat es sich da­bei zur Auf­gabe ge­macht, je­dem Be­su­cher eine in­di­vi­du­elle An­wen­dung zu bie­ten. Aus­ge­bil­dete Fach­leute ste­hen zur Ver­fü­gung, um fach­kun­di­gen Rat zu er­tei­len, aber auch für je­den Spa-Gast ein per­sön­li­ches Se­rum zu ent­wi­ckeln, das ge­nau auf die Be­dürf­nisse sei­ner Haut ab­ge­stimmt ist.

(c) Kimp­ton Ho­tels & Re­stau­rants

Ganz gleich, ob die Gäste Ent­span­nung, ein Pee­ling, eine fach­kun­dige Anti-Age-Be­hand­lung oder eine küh­lende LED-The­ra­pie su­chen: Das Spa bie­tet für je­den et­was. Als Er­gän­zung war­tet zu­dem ein um­fas­sen­des Pro­gramm an Ak­ti­vi­tä­ten, das von mor­gend­li­chen Work­outs über ge­führte Me­di­ta­tio­nen und Yo­ga­kurse bis zum Cy­cling reicht. Zwei Out­door-Pools ma­chen das An­ge­bot kom­plett.

(c) Kimp­ton Ho­tels & Re­stau­rants

Be­ein­flusst von der zeit­ge­nös­si­schen Kunst­szene der Ba­lea­ren im All­ge­mei­nen und Mal­lor­cas im Be­son­de­ren, hat das Kimp­ton Aysla Mal­lorca auch seine ei­gene Site-Spe­ci­fic Con­tem­po­rary Art Coll­ec­tion. Die Aus­stel­lung wurde vom ABA ART LAB in Auf­trag ge­ge­ben und zeigt mehr als 700 Werke von lo­ka­len Künst­lern und Kunst­hand­wer­kern im ge­sam­ten Ho­tel – me­di­ter­ran, pur, zeit­los und kos­mo­po­li­tisch.

(c) Kimp­ton Ho­tels & Re­stau­rants

Gerne or­ga­ni­siert das Ho­tel auch Be­geg­nun­gen mit Kunst­hand­wer­kern auf der In­sel, die den Gäs­ten die lo­ka­len Tra­di­tio­nen nä­her brin­gen – zum Bei­spiel bei ei­nem Be­such in ei­ner ört­li­chen Werk­statt, die maß­ge­schnei­derte, hand­ge­fer­tigte mal­lor­qui­ni­sche Lu­xus­schuhe her­stellt. Hier er­fah­ren die Gäste viel über die­ses wich­tige Hand­werk der In­sel, das seit dem 19. Jahr­hun­dert be­steht, und kön­nen ein in­di­vi­du­el­les Paar mit nach Hause neh­men.

(c) Kimp­ton Ho­tels & Re­stau­rants

Das Kimp­ton Aysla Mal­lorca be­her­bergt au­ßer­dem zwei Re­stau­rants – das „ZAYT Pool Kit­chen & Gar­den Deli” und das „SABA Re­stau­rant, Bo­dega & Bar”, in dem spa­ni­sche Zu­ta­ten aus der Re­gion mit zeit­lo­sen, vor­wie­gend asia­ti­schen Ge­rich­ten kom­bi­niert wer­den – von Kim­chi und Bib­im­bap bis hin zu Shabu-Shabu. Die Gäste kön­nen da­bei auch in ei­ner of­fe­nen Kü­che mit 14 Sitz­plät­zen spei­sen und die Kö­che bei der Zu­be­rei­tung ih­rer Su­shi- und Tepp­an­yaki-Ge­richte be­ob­ach­ten.

(c) Kimp­ton Ho­tels & Re­stau­rants

Die „SABA Bar” di­rekt am Ein­gang des Re­stau­rants bie­tet tags­über Kaf­fee, Tee und süße Le­cke­reien oder auch ei­nen Ape­ri­tif und eine Aus­wahl an lo­ka­len und in­ter­na­tio­na­len Ta­pas. Am Abend ver­wan­delt sie sich dann in ei­nen stim­mungs­vol­len Ort, an dem man sich mit Freun­den und der Fa­mi­lie bei Cock­tails, Bier vom Fass und Wein aus dem an­gren­zen­den Wein­kel­ler trifft.

(c) Kimp­ton Ho­tels & Re­stau­rants

Das Kimp­ton Aysla Mal­lorca liegt in Santa Ponsa – nur 14 Ki­lo­me­ter von Palma de Mal­lorca und 20 Mi­nu­ten vom Flug­ha­fen ent­fernt. Da­mit be­fin­den sich ei­nige der pres­ti­ge­träch­tigs­ten Frei­zeit­clubs der In­sel in un­mit­tel­bäre Nähe – wie etwa der Mal­lorca Coun­try Club, auf dem re­gel­mä­ßig ei­nige der bes­ten Ten­nis­spie­ler der Welt trai­nie­ren, und der Golf Santa Ponsa mit zwei 18-Loch-PGA-Plät­zen, ei­nem 9‑­Loch-Platz und ei­ner Dri­ving Range.

(c) Kimp­ton Ho­tels & Re­stau­rants

www.kimptonayslamallorca.com

NEWSLETTER

Die aktuellen News – zweimal pro Woche kostenlos in Ihrem Postfach!

Folgen Sie uns:

In un­se­ren Tex­ten wird aus Grün­den der bes­se­ren Les­bar­keit das ge­ne­ri­sche Mas­ku­li­num ver­wen­det. Die­ses um­fasst aus­drück­lich – so­fern die ent­spre­chende Aus­sage nichts an­de­res er­ken­nen lässt – so­wohl das männ­li­che als auch das weib­li­che Ge­schlecht und an­der­wei­tige Ge­schlech­ter­iden­ti­tä­ten. Von ei­ner Nähe zu po­li­ti­schen oder ge­sell­schaft­li­chen Grup­pie­run­gen di­stan­zie­ren wir uns aus­drück­lich.