EUROPANorwegen

Norwegens Arktis erhält ein spektakuläres Energiespar-Hotel

Nor­we­gens Ark­tis­re­gion wird um eine spek­ta­ku­läre und zu­gleich auch nach­hal­tige At­trak­tion rei­cher: Mit dem neuen Ho­tel „Svart“ ent­steht am Fuß des Svar­ti­sen-Glet­schers süd­lich von Bodø das welt­weit erste Ge­bäude nörd­lich des Po­lar­krei­ses, das mehr En­er­gie er­zeugt als es ver­braucht – ein klei­nes Kraft­werk also.

Der Svar­ti­sen – über­setzt „Schwar­zeis“ – ist mit 370 Qua­drat­ki­lo­me­tern der zweit­größte Glet­scher Nor­we­gens. „Svart“ be­deu­tet Schwarz, aber auch Dun­kel­blau – und be­schreibt die Farbe des Ei­ses in der Re­gion.

Ho­tel „Svart“ /​ Nor­we­gen (c) Snøhetta /​ Plomp­mo­zes

Die Pläne für das „Svart“ stam­men aus dem nor­we­gi­schen Ar­chi­tek­tur­büro Snøhetta. Auf Stel­zen er­rich­tet, wird das ring­för­mige Ho­tel teil­weise am Ufer des Ho­landsfjor­den und teil­weise über dem Was­ser lie­gen, so­dass sich die Gäste fast wie auf ei­nem Schiff füh­len kön­nen.

Ein ganz auf die Sonne aus­ge­rich­te­tes De­sign, Son­nen­kol­lek­to­ren und geo­ther­mi­sche Brun­nen wer­den nicht nur eine Re­du­zie­rung des En­er­gie­ver­brauchs um rund 85 Pro­zent ge­gen­über ei­nem Stan­dard­ge­bäude heu­ti­ger Prä­gung er­mög­li­chen, son­dern auch die Pro­duk­tion ei­ge­ner En­er­gie.

Ho­tel „Svart“ /​ Nor­we­gen (c) Snøhetta /​ Plomp­mo­zes

Diese soll über ei­nen Zeit­raum von 60 Jah­ren den ge­sam­ten En­er­gie­ver­brauch des Hau­ses über­tref­fen – die Bau­zeit, die Ma­te­ri­al­pro­duk­tion und auch die even­tu­el­len Ab­riss­kos­ten ein­ge­rech­net. „Es war uns wich­tig, ein nach­hal­ti­ges Ge­bäude zu ent­wer­fen, das ei­nen mi­ni­ma­len öko­lo­gi­schen Fuß­ab­druck in die­ser wun­der­schö­nen Na­tur hin­ter­las­sen wird“, sagt Kje­til Træ­dal Thor­sen, Grün­dungs­part­ner von Snøhetta.

Die Kon­struk­tion des Ho­tels greift zahl­rei­che Ele­mente der nord­nor­we­gi­schen Kul­tur auf. So ruht das Ge­bäude auf di­cken Holz­pfos­ten aus nor­di­schen Bäu­men, die im Was­ser des Fjords ver­an­kert sind. Ihre Aus­rich­tung ist den hier ty­pi­schen Tro­cken­ge­stel­len für Fi­sche nach­emp­fun­den. Die Kon­struk­tion er­in­nert zu­dem an ein Rorbu – eine für Nord­nor­we­gen ty­pi­sche Fi­scher­hütte.

Ho­tel „Svart“ /​ Nor­we­gen (c) Snøhetta /​ Plomp­mo­zes

Er­rich­tet wird das nach­hal­tige Ho­tel im Auf­trag des Rei­se­ver­an­stal­ters Arc­tic Ad­ven­tures of Nor­way. Die Bau­ar­bei­ten sol­len An­fang 2019 be­gin­nen, die Fer­tig­stel­lung ist für 2021 vor­ge­se­hen. Dann sol­len die Ho­tel­gäste mit ei­nem en­er­gie­neu­tra­len Shut­tle­boot von der nörd­lich ge­le­ge­nen Stadt Bodø an­rei­sen kön­nen.

svart.no

Ho­tel „Svart“ /​ Nor­we­gen (c) Snøhetta /​ Plomp­mo­zes
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"