Von 0 auf 1.000: Mit dem „Loen Skylift“ hat soeben die steilste Seil­bahn der Welt in Fjord­nor­wegen ihren Betrieb aufge­nommen. Ehren­gast der Eröff­nung – und wie alle Fahr­gäste beein­druckt vom gran­diosen Gebirgs- und Fjord­pan­orama – war Königin Sonja.

In nur fünf bis sieben Minuten Fahr­zeit bringt die Seil­bahn die Fahr­gäste vom Ufer des Nord­fjords auf 1.000 Höhen­meter. Auf dem Gipfel des Bergs Hoven warten 70 Kilo­meter markierte Wander­routen, ein Berg­re­stau­rant und eine gran­diose Aussicht über Berge, Fjorde und Seen. So liegt beispiels­weise der größte Glet­scher Konti­nen­tal­eu­ropas – der Jostedalsbre – nur wenige Kilo­meter entfernt.

Die steilste Seil­bahn der Welt fährt in Fjord­nor­wegen (c) Bård Basberg /​ Loen Skylift

Norwe­gens Königin Sonja gilt als eine leiden­schaft­liche Wanderin und wirbt im In- und Ausland für Akti­vi­täten in der freien Natur. „Der Loen Skylift erschließt eine außer­ge­wöhn­lich beein­dru­ckende Natur – und das beispiels­weise auch klei­neren Kindern und Menschen, die nicht so gut zu Fuß sind“, freute sich die Monar­chin.

Die neue Seil­bahn pendelt ohne feste Abfahrts­zeiten. Die früheste Abfahrt ist um 9 Uhr morgens, die letzte Rück­fahrt während der hellen Sommer­mo­nate erst um 23 Uhr. In jeder der beiden Gondeln ist Platz für 40 bis 45 Personen.

Tickets sind im Internet, am Schalter und am Auto­maten erhält­lich. Für Erwach­sene kosten sie im Sommer umge­rechnet ca. 51 Euro und im Winter ca. 41 Euro – jeweils für die Berg- und Talfahrt. Kinder im Alter zwischen 6 und 15 Jahren bezahlen umge­rechnet ca. 24 bzw. 21 Euro. Kinder unter sechs Jahren fahren gratis. Infos: www.hovenloen.no (Loen Skylift) und www.fjordnorway.com (Fjord­nor­wegen).