Montag, 28. Mai 2018

FLUG

Emirates wird ab 30. Oktober 2018 auf einem der beiden täglichen Flüge zwischen Hamburg und Dubai den Airbus A380 einsetzen. Für den Flughafen Hamburg ist es die erste regelmäßige A380-Verbindung.
Im heute veröffentlichten Winterflugplan 2018/19 finden sich Verbindungen in 14 europäische Städte und zu acht Sonnenzielen im Süden. Dafür wird die in Wien stationierte Flotte auf acht Flugzeuge verdoppelt.
Ab dem Sommer 2018 können die Passagiere von Lufthansa, SWISS, Brussels Airlines und Austrian auf den Flügen nach Nordamerika erstmals einen „Economy Light“ Tarif nur mit Handgepäck buchen.
Condor fliegt ab sofort nonstop von Frankfurt nach Phoenix im US-Bundesstaat Arizona. Die Flüge werden im Sommer 2018 immer montags und freitags mit einer Boeing 767-300 angeboten.
Nach zwei Jahren Pause hat Austrian Airlines die Verbindung zwischen Wien und Tokio wieder aufgenommen: Ab sofort geht es fünfmal pro Woche mit einer Boeing 777 in die Hauptstadt Japans.
Der jüngste Neuzugang in der Flotte ist am Dienstag erstmals in Wien gelandet. Die Boeing 777-200ER trägt die Registrierung OE-LPF - in der Airline-Sprache „Lima Papa Foxtrot“ oder kurz „Papa Fox“.
Die neue Bar komplettiert das Gesamtkonzept des Briten im Terminal 3, wo bereits das Restaurant „Jamie’s Italian“ und das Take-Away-Lokal „Jamie’s Deli“ an den Start gingen.
Ab sofort kommen auf den beiden täglichen Verbindungen zwischen Doha und Frankfurt eine Boeing 777 und ein Airbus A350 zum Einsatz, die beide mit der neuen Business Class ausgestattet sind.
Wer an seiner Reisedestination mit dem Internet verbunden sein will, kann ab sofort direkt an Bord einen mobilen WiFi-Hotspot mieten. Austrian hat sich dafür mit dem Wiener Start-up FLINK zusammengetan.
Mit dem neuen Service können die Kunden an jedem Ort in Dubai einchecken und ihr Gepäck von Emirates abholen lassen. Der Dienst ist zwar kostenpflichtig, aber dafür in allen Klassen verfügbar.
Die ungarische Low-Cost-Airline Wizz Air hat ihren Betrieb am Flughafen Wien aufgenommen: Vorerst werden drei neue Routen bedient. Im März 2019 sollen es aber schon mindestens 30 sein.
Eurowings bietet ab sofort als erste Low-Cost-Airline eine Business Class an. Sie ist auf den Langstreckenflügen von Düsseldorf nach Cancun, Fort Myers, Miami, New York und Punta Cana verfügbar.
Air Canada wertet ihre Business Class auf der Langstrecke auf: Die neue „Signature Class“ steht ab sofort auf allen internationalen Flügen bereit - und ab 1. Juni teilweise auch innerhalb Nordamerikas.
Nach der Lufthansa leistet sich nun auch Austrian Airlines einen neuen Markenauftritt. Anpassungen beim Logo und bei der Bemalung der Flugzeuge sollen die Fluglinie künftig „noch moderner“ machen.
Thai Airways ist am 20. April 2018 erstmals mit einer Boeing 787-8 am Flughafen Wien gelandet. Der „Dreamliner“ kommt künftig auf allen Flügen zwischen Wien und Bangkok zum Einsatz.
Ab 17. November 2018 fliegt die laut Skytrax „beste Fluggesellschaft Südamerikas” fünfmal pro Woche nonstop von München in die Hauptstadt Kolumbiens - und von dort weiter zu mehr als 80 Destinationen.
Laudamotion hat den Sommerflugplan ab Österreich zur Buchung freigegeben: Ab 1. Juni 2018 geht es mit Preisen ab 21,99 Euro oneway zu neun Ferienzielen in Spanien, Italien und Griechenland.
Neuer Rekord an Bord: Im März haben sich 1.037.016 Passagiere während ihres Emirates-Flugs über das kostenfreie WLAN-Angebot in mehr als 10.000 Metern Höhe mit dem Internet verbunden.
Lufthansa, SWISS und Austrian Airlines führen erstmals einheitliche Sitze für die Kurz- und Mittelstrecke ein. Ihre Premiere werden sie ab 2019 in den neuen Flugzeugen der A320-Familie feiern.
Der Flughafen Wien freut sich über eine neue Langstreckenverbindung: Ab Oktober 2018 fliegt Hainan Airlines zweimal pro Woche mit einer Boeing 787 „Dreamliner“ in die chinesische Metropole Shenzen.
Einen Monat lang kann die Entertainment-Technologie "SkyLights Aero Virtual Reality" von den Gästen der First Class Lounge und der Business Class Premium Lounge am Abu Dhabi Airport erprobt werden.
Austrian Airlines hat den Einbau der neuen Premium Economy Class abgeschlossen. Die neue Zwischenklasse steht damit ab sofort in allen elf Langstreckenflugzeugen der Flotte zur Verfügung.
Die private taiwanesische Fluggesellschaft hat am 10. März 2018 drei neue Direktflüge pro Woche zwischen Wien und Taipeh aufgenommen. Sie ergänzen die vier bestehenden Verbindungen via Bangkok.
Zu den neuen Flugzielen, die auf der ITB Berlin verkündet wurden, gehören unter anderem Langkawi in Malaysia, Da Nang in Vietnam, Bodrum, Antalya, Lissabon, Malta, Mykonos und Thessaloniki.
Ab Mai 2018 wird Lufthansa den Passagieren der Economy und Premium Economy Class auf der Langstrecke sieben „Menüs à la Carte“ anbieten, die sie gegen einen Aufpreis bestellen können.
Zum ersten Mal wurden neue, breitere Sitze in einer 2-2-2 Konfiguration in einer Boeing 777-200LR angeordnet. Insgesamt wird Emirates zehn Flugzeuge dieses Typs aus der aktuellen Flotte umbauen.
Wizz Air hat weitere Expansionspläne für ihre Basis in Wien bekannt gegeben: Zusätzlich zu den drei bereits geplanten Flugzeugen im Jahr 2018 werden bis März 2019 noch zwei Airbus A321 stationiert.
Der Ferienflieger Condor legt im Winter 2018/19 noch mehr Langstreckenflüge auf. Ganz neu ist ab 6. November 2018 eine wöchentliche Verbindung von Frankfurt auf die Karibikinsel Curacao.
Wizz Air erweitert ihr Angebot ab Wien auf 18 Ziele in 15 Ländern: Ab dem 30. Mai 2018 geht es mit der Low-Cost-Airline auch nach Cluj in Rumänien. Oneway-Tickets sind ab 14,99 Euro erhältlich.
Im Vergleich zum Airbus A350-900 ist der neue A350-1000 um sieben Meter länger. Qatar Airways nutzt den Platz für insgesamt 46 Sitze in der Business Class und 281 in der Economy Class.