Michelin Guide 2023: Das sind die besten Restaurants in Dubai

Der so­eben ver­öf­fent­lichte „Mi­che­lin Guide Du­bai 2023” be­schert Du­bai drei neue Sterne-Re­stau­rants und ei­nen drit­ten Gour­met-Tem­pel mit zwei Ster­nen. Ins­ge­samt lis­tet der Guide da­mit 14 Lo­kale in Du­bai, die mit min­des­tens ei­nem Mi­che­lin-Stern be­lohnt wur­den.

Bei der Pre­miere des „Mi­che­lin Guide Du­bai” im ver­gan­ge­nen Jahr wa­ren es noch elf Sterne-Re­stau­rants, die nun auch bei der zwei­ten Auf­lage al­le­samt wie­der aus­ge­zeich­net wur­den. Ins­ge­samt lis­tet der neue Mi­che­lin Guide rund 90 Emp­feh­lun­gen für Re­stau­rants, die ein be­son­de­res ku­li­na­ri­sches Er­leb­nis aus 23 ver­schie­de­nen Kü­chen der Welt ver­spre­chen.

Drei Restaurants mit zwei Michelin-Sternen

STAY by Yan­nick Al­léno (c) One&Only The Palm

Der Auf­stei­ger des Jah­res ist zwei­fel­los das Trè­sind Stu­dio: Im ver­gan­ge­nen Jahr noch mit ei­nem Mi­che­lin-Stern aus­ge­zeich­net, hat es nun für seine be­ein­dru­ckende in­di­sche Kü­che den zwei­ten Stern er­hal­ten. „Die Ge­richte sind sehr ori­gi­nell, prä­zise und manch­mal ver­blüf­fend”, lobt der Guide Mi­che­lin. Da­bei ist das Trè­sind Stu­dio ei­nes von nur zwei Sterne-Re­stau­rants, die nicht in ei­nem Lu­xus­ho­tel be­hei­ma­tet sind. Zu fin­den ist es auf der Dach­ter­rasse der Nak­heel Mall auf The Palm Ju­mei­rah.

Seine zwei Sterne be­hal­ten hat das STAY by Yan­nick Al­léno im One&Only The Palm. Mit viel Lei­den­schaft und hand­werk­li­cher Per­fek­tion ver­wöhnt Spit­zen­koch Yan­nick Al­léno seine Gäste mit re­gio­na­len und fran­zö­si­schen Spe­zia­li­tä­ten und hat da­für ei­gens ein Kon­zept na­mens „Food & Ex­tra­c­tions Pai­ring” ent­wor­fen, bei dem zu je­dem Gang eine an­dere ex­klu­sive Ge­trän­ke­kom­po­si­tion aus Obst- bzw. Ge­mü­se­es­sen­zen ge­reicht wird.

Auch das Il Ris­tor­ante – Niko Ro­mito konnte seine bei­den Mi­che­lin-Sterne aus dem Jahr 2022 er­folg­reich ver­tei­di­gen. Kü­chen­chef Gi­a­como Ami­cucci ser­viert hier mo­derne ita­lie­ni­sche Ge­richte, für die er viele Zu­ta­ten ei­gens aus Ita­lien ein­flie­gen lässt. Die Fisch­ge­richte sind ein High­light – ebenso wie die Pasta. Wenn es das Wet­ter zu­lässt, ist die Ter­rasse mit Blick auf den Yacht­ha­fen der ideale Ort, um diese Köst­lich­kei­ten zu ge­nie­ßen.

Elf Restaurants mit einem Michelin-Stern

Din­ner by Hes­ton Blu­men­thal (c) Mi­che­lin Guide

Drei Re­stau­rants sind erst­mals mit ei­nem Stern im „Mi­che­lin Guide Du­bai 2023” ver­tre­ten – an­ge­führt vom ava­tāra un­ter der Lei­tung des ta­len­tier­ten Kü­chen­chefs Ra­hul Rana. Seine voll­endete ve­ge­ta­ri­sche Kü­che mit Ein­flüs­sen aus ganz In­dien zeich­net sich durch ex­qui­site Kom­bi­na­tio­nen von Aro­men und Tex­tu­ren aus. Der­zeit ist das Lo­kal noch im Voco Du­bai Ho­tel an der Sheikh Zayed Road zu fin­den, wird aber ab Mitte 2023 in ei­gene Räum­lich­kei­ten in den Du­bai Hills über­sie­deln,

Im ers­ten Stock des erst in die­sem Früh­jahr er­öff­ne­ten Lu­xus­ho­tels At­lan­tis The Royal hat sich das Din­ner by Hes­ton Blu­men­thal in kür­zes­ter Zeit sei­nen ers­ten Mi­che­lin-Stern ver­dient. Wie das be­kannte Ori­gi­nal in Lon­don ser­viert es tra­di­tio­nelle bri­ti­sche Ge­richte aus al­len Jahr­hun­der­ten – wie etwa die bei­den klas­si­schen Vorspeisen„Rice & Flesh” und „Meat Fruit” oder den „Ti­psy Cake” als Des­sert, für den Ana­nas in der of­fe­nen Show­kü­che am Spieß ge­bra­ten wer­den.

Ver­gan­ge­nes Jahr er­hielt der in Du­bai auf­ge­wach­sene Kü­chen­chef So­le­mann Had­dad den „Mi­che­lin Young Chef Award 2022”. Die­ses Jahr hat sein Re­stau­rant Moon­rise auch den ers­ten Mi­che­lin-Stern er­hal­ten. Für die Ge­richte, von de­nen je­des seine ei­gene Ge­schichte hat, wer­den Zu­ta­ten aus dem Ori­ent mit ja­pa­ni­schen Tech­ni­ken zu­be­rei­tet. Das Re­stau­rant be­fin­det sich üb­ri­gens nicht in ei­nem Ho­tel, son­dern auf dem Dach ei­nes ele­gan­ten Wohn­hau­ses nahe des „Mu­seum of the Fu­ture”.

Bib Gourmands und Green Stars

21Grams (c) Mi­che­lin Guide

Ne­ben den 14 Sterne-Re­stau­rants hat der neue „Mi­che­lin Guide Du­bai 2023” noch 17 Lo­kale mit ei­nem „Bib Gour­mand” be­lohnt. Diese Aus­zeich­nung steht für ein re­la­tiv preis­wer­tes Gour­met-Er­leb­nis zu ei­nem Durch­schnitts­preis von 250 AED für ein Drei-Gänge-Menü – um­ge­rech­net ca. 65 Euro. Alle Lo­kale, die sich 2022 über ei­nen „Bib Gour­mand” freuen durf­ten, ha­ben ihn da­bei auch 2023 wie­der er­hal­ten. Neu da­zu­ge­kom­men sind das Bal­kan-Bis­tro 21 Grams, das asia­ti­sche Re­stau­rant 3Fils und das in­di­sche Aa­mara.

Nicht zu­letzt wur­den drei Re­stau­rants mit dem „Mi­che­lin Green Star” aus­ge­zeich­net, weil sie Vor­rei­ter in Sa­chen Nach­hal­tig­keit sind und ei­nen um­welt­freund­li­chen An­satz ver­fol­gen. Neu da­bei sind hier das Boca im Du­bai In­ter­na­tio­nal Fi­nan­cial Centre mit ei­ner me­di­ter­ra­nen Kü­che aus lo­ka­len Pro­duk­ten und das Tei­ble - eine Bä­cke­rei mit Re­stau­rant im Ja­meel Arts Centre an der Jad­daf Wa­ter­front.

Das Re­stau­rant Lowe am Stadt­rand von Du­bai hatte den „Grü­nen Stern” als ein­zi­ges auch schon im Vor­jahr er­hal­ten. Hier wird über dem Feuer ge­kocht und Nose-to-Tail-Coo­king mit mög­lichst lo­ka­len Zu­ta­ten prak­ti­ziert. Zu­dem bie­ten die „Waste NOT“-Dinner acht bis zehn Gänge mit po­ten­zi­el­len Ab­fall­pro­duk­ten, die in den ver­gan­ge­nen Mo­na­ten ein­ge­spart wur­den.

Michelin Special Awards

Aria­nas Per­sian Kit­chen (c) Mi­che­lin Guide

Mit sei­nen Son­der­aus­zeich­nun­gen ehrt Mi­che­lin die Viel­falt der Auf­ga­ben im Gast­ge­werbe so­wie die ta­len­tier­tes­ten und in­spi­rie­rends­ten Ta­lente. In die­sem Jahr geht der „Young Chef Award” an Om­kar Walve aus dem Re­stau­rant ava­tāra. Ar­turo Sca­mar­della aus dem Din­ner By Hes­ton Blu­men­thal er­hält den Som­me­lier Award.

„Wir ha­ben nie am ku­li­na­ri­schen Po­ten­zial Du­bais ge­zwei­felt und die­ses span­nende Rei­se­ziel be­stä­tigt seine gas­tro­no­mi­sche An­zie­hungs­kraft. Die Stadt hat viele ver­schie­dene ku­li­na­ri­sche Kon­zepte zu bie­ten – von pe­rua­nisch bis emi­ra­tisch und von mo­der­ner fran­zö­si­scher und tra­di­tio­nel­ler bri­ti­scher bis zu ja­pa­ni­scher Kü­che. Je­der fühlt sich hier zu Hause.”

Gwendal Poul­lennec, In­ter­na­tio­nal Di­rec­tor der Mi­che­lin Gui­des

Über den „Ser­vice Award” darf sich das Team des La Mar by Gas­tón Acu­rio im Ho­tel At­lan­tis The Palm, das von To­mis­lav Lok­vicic ge­lei­tet wird. Der neue Son­der­preis „Er­öff­nung des Jah­res” geht an Ariana’s Per­sian Kit­chen un­ter der Lei­tung von Chef­kö­chin Ariana Bundy. Die­ses Re­stau­rant be­fin­det sich im neu er­öff­ne­ten Ho­tel At­lan­tis The Royal.

Sterne-Restaurants im Michelin Guide 2023

Spit­zen­koch Yan­nick Al­léno (c) One&Only The Palm

** Il Ris­tor­ante – Niko Ro­mito: Mo­derne ita­lie­ni­sche Kü­che im Bul­gari Re­sort Du­bai
** STAY by Yan­nick Al­léno: Fran­zö­si­sche und re­gio­nale Kü­che auf höchs­tem Ni­veau im Lu­xus­ho­tel One&Only The Palm
** Trè­sind Stu­dio: Ori­gi­nelle in­di­sche Kü­che von Chef­koch Hi­manshu Saini – prä­zise und manch­mal ver­blüf­fend – im Ro­of­top East der Nak­heel Mall auf The Palm Ju­mei­rah (kein Ho­tel-Re­stau­rant!)
* 11 Wood­fire: Mo­derne Kü­che des lo­ka­len Spit­zen­kochs Ak­mal Anuar mit über Ei­che ge­grill­tem Fleisch und Mee­res­früch­ten in Ju­mei­rah (kein Ho­tel-Re­stau­rant!)
* ava­tāra: Ve­ge­ta­ri­sche Kü­che aus In­dien – der­zeit noch im Voco Du­bai Ho­tel an der Sheikh Zayed Road, ab Mitte 2023 dann aber in ei­ge­nen Räum­lich­kei­ten in Du­bai Hills
* Al Mun­taha: Raf­fi­nierte fran­zö­si­sche Kü­che mit me­di­ter­ra­nen Ein­flüs­sen von Chef­koch Sa­ve­rio Sba­ragli im Ju­mei­rah Burj al Arab
* Ar­mani Ris­tor­ante: Mo­derne ita­lie­ni­sche Kü­che im Ar­mani Ho­tel in ei­ner der un­te­ren Eta­gen des Burj Kha­lifa
* Din­ner by Hes­ton Blu­men­thal: Tra­di­tio­nelle bri­ti­sche Kü­che im ers­ten Stock des neuen Lu­xus­ho­tels At­lan­tis The Royal
* Hak­ka­san: Neu in­ter­pre­tierte chi­ne­si­sche Ge­richte im Ho­tel At­lan­tis The Palm – bei­spiels­weise Lit­schi-Hum­mer mit Yuzu-Perle
* Höseki: Ja­pa­ni­sche Spe­zia­li­tä­ten von Su­shi-Meis­ter Ma­sa­hiro Su­gi­yama mit Blick auf die Sky­line im Bul­gari Re­sort Du­bai
* moon­rise: Ja­pa­ni­sches Re­stau­rant des jun­gen ein­hei­mi­schen Spit­zen­kochs So­le­mann Had­dad auf dem Dach ei­nes ele­gan­ten Wohn­hau­ses nahe des „Mu­seum of the Fu­ture”
* Os­siano: Krea­tive Kü­che von Gre­go­ire Ber­ger mit Blick durch die raum­ho­hen Fens­ter di­rekt in das Aqua­rium im Un­ter­ge­schoss des „At­lan­tis The Palm”
* Tasca by José Avil­lez: Por­tu­gie­si­sche Kü­che von Chef­koch José Avil­lez im sechs­ten Stock des Man­da­rin Ori­en­tal Ju­meira Ho­tel
* Torno Su­bito: Ita­lie­ni­sche Klas­si­ker im W Du­bai Ho­tel, The Palm nach dem Kon­zept von Kü­chen­chef Mas­simo Bot­tura

www.visitdubai.com /​ www.michelin.com