Sydney, Dubai, New York und London sind berühmt für ihre groß­ar­tigen Feu­er­werk-Shows zu Sil­vester. Denn die fun­kelnden Lichter ver­zau­bern nicht nur den Himmel, son­dern spie­geln sich auch im Wasser wider und sind damit gleich dop­pelt schön.

„Das Flair von Hafen­städten zeigt sich beson­ders zu Sil­vester, wenn sich gefühlt die ganze Stadt am Wasser trifft, um sich um Mit­ter­nacht in die Arme zu fallen und gemeinsam zu feiern“, findet Katha­rina Kötter vom Online-Kreuz­fahrt­portal Dream­lines. Wer für den letzten Abend des Jahres noch Inspi­ra­tion sucht, findet hier neun unter­schätzte Städte für einen unver­gess­li­chen Jah­res­wechsel.

1Port Louis /​ Mauritius

Mitten im Indi­schen Ozean herrscht das ganze Jahr über wun­der­schöne Stille – ein Idyll aus Palmen und tür­kis­blauem Meer. Ein großes, spek­ta­ku­läres und kra­chendes Feu­er­werk zu Sil­vester ist in Port Louis – der Haupt­stadt von Mau­ri­tius – trotzdem Tra­di­tion, um das neue Jahr zu begrüßen. Ein­fach an einen der vielen Strände der Umge­bung setzen, den Cham­pa­gner im Kühler neben sich stellen und die Magie des Moments genießen…

2Belgrad /​ Serbien

Bel­grad ist in der Sil­vester-Nacht voller Musik: Auf zahl­rei­chen Bühnen spielen Rock‘n Roll Bands neben Jazz-Künst­lern und DJs, sodass schon lange vor Mit­ter­nacht die Straßen mit Fei­ernden bevöl­kert sind. „Einen tollen Blick über Donau und Save – und natür­lich auch auf das Feu­er­werk – hat, wer recht­zeitig vor Mit­ter­nacht in den Park Kale­megdan auf dem Fes­tungs­berg geht“, rät Katha­rina Kötter.

3Hongkong /​ China

Mit einem beson­deren Sil­vester-Ser­vice wartet Hong­kong auf: Wäh­rend des Count­downs bis Mit­ter­nacht schießen von den Dächern der Wol­ken­kratzer rund um den Hafen jede Vier­tel­stunde Stern­schnuppen in die Höhe. Wer sie sieht, darf sich gemäß dem Brauch etwas wün­schen und startet so mit einer Extra-Por­tion Glück in das neue Jahr, wäh­rend um ihn herum das große Feu­er­werk den Atem sto­cken lässt.

4Reykjavik /​ Island

Das Feu­er­werk in Reyk­javik ist nicht so pompös wie in anderen Hafen­städten. Denn statt eines offi­zi­ellen Spek­ta­kels sorgen die Isländer mit ihren Raketen und Böl­lern selbst für den bunten Himmel. Vor Mit­ter­nacht treffen sie sich mit Freunden und Familie an großen gemein­schaft­li­chen Freu­den­feuern, die den Winter ver­treiben sollen. Das Beson­dere an einem Sil­ves­ter­abend auf Island lie­fert die Natur. Denn die Chance, zum Jah­res­wechsel Polar­lichter – das Feu­er­werk des Him­mels – beob­achten zu können, ist auf der Insel im Nord­at­lantik beson­ders hoch.

5Triest /​ Italien

Die Piazza Unità an der Hafen­pro­me­nade ist der zen­trale Ort der Sil­ves­ter­fei­er­lich­keiten in Triest. Bei milden medi­ter­ranen Tem­pe­ra­turen genießen die Fei­ernden den Abend draußen bei Live­musik und aus­ge­las­sener Stim­mung. Beson­ders schön ist der Blick vom Wasser aus auf die Halb­insel und die bunten Lichter, die in den Himmel steigen. Am Neu­jahrs­morgen hilft eine Tasse des sehr guten Kaf­fees aus der Region über die ver­gan­gene Nacht hinweg.

6Vancouver /​ Kanada

Kanada feiert 2017 seinen 150. Geburtstag. In dieses Fest­jahr startet Van­couver mit einer beson­ders großen Sil­ves­ter­party, bei der die Pyro­tech­niker pünkt­lich um Mit­ter­nacht ein ein­zig­ar­tiges Feu­er­werk von einem Floß im Hafen abfeuern werden. Die Feu­er­werks­körper fliegen dabei pas­send zu Musik­stü­cken in die Luft, die gleich­zeitig an Land zu hören sind – eine per­fekte Cho­reo­gra­phie aus Licht und Klang.

7Koahsiung /​ Taiwan

Die tai­wa­ne­si­sche Hafen­stadt Kaoh­siung ver­wan­delt sich in den ersten Minuten des neuen Jahres in ein wahres Meer aus Farben, Sternen und Gold­regen. Die Stadt­ver­wal­tung startet an zwei Plätzen phä­no­me­nale Feu­er­werk­shows, bei denen jedem Zuschauer der Mund offen­stehen soll. Wer kann, schaut sich das Spek­takel vom Wasser aus an und genießt aus etwas Ent­fer­nung die vielen ein­zig­ar­tigen Formen, die das Feu­er­werk in den Nacht­himmel zeichnen wird.

8Porto /​ Portugal

Das ein­zig­ar­tige Flair der Stadt am Douro in unmit­tel­barer Nähe zum Atlantik zieht das ganze Jahr über Tou­risten in ihren Bann. Am Sil­ves­ter­abend ver­wan­delt sich Porto zu einer wun­der­schönen Fest­meile. In den Wein­kel­lern zu beiden Seiten des Flusses lässt sich die War­te­zeit bis Mit­ter­nacht bei Port­wein und Fisch­spe­zia­li­täten ver­kürzen. Den besten Blick auf das Feu­er­werk hat, wer sich recht­zeitig einen Platz auf der Ponte Dom Luís sichert. Aber auch die Ufer­pro­me­naden und Kreuz­fahrt­schiffe auf dem Douro ver­spre­chen tolle Sicht und gran­diose erste Minuten des Jahres 2017.

9Danzig /​ Polen

Die wun­der­schöne Alt­stadt von Danzig zieht zu Sil­vester sowohl Ein­hei­mi­sche als auch Tou­risten an. Auf den Plätzen Targ Dlugi und Targ Weg­lowy trifft sich die ganze Stadt zu Musik, Tanz und Feu­er­werk. „Den Morgen nach der großen Feier ver­bringt man am besten am Ost­see­strand. Der fri­sche Wind bläst neue Kraft in die müden Kno­chen und im Winter ist die Chance groß, Bern­stein zu finden“, rät Dream­lines-Expertin Katha­rina Kötter. Nah am Körper getragen, soll das gol­dene Harz Lebens­freude schenken und posi­tives Denken för­dern – genau das Rich­tige für einen guten Start ins neue Jahr.

Das 2012 gegrün­dete Kreuz­fahrt­portal Dream­lines ist  350 Mit­ar­bei­tern der größte Online-Anbieter für Schiffs­reisen in Europa. Das Angebot umfasst mehr als 30.000 Pro­dukte sowie eigene Pau­schal­an­ge­bote mit­Trans­fers und Aus­flugs­pro­gramm. Zusätz­lich zu Deutsch­land ist Dream­lines in Frank­reich, den Nie­der­landen, Ita­lien, Russ­land, Bra­si­lien und Aus­tra­lien aktiv und unter­hält neben dem Haupt­sitz in Ham­burg Stand­orte in Nizza, Ams­terdam, Moskau, Sao Paolo und Gold Coast.