„Kamera-Schaf“ in Norwegen (c) Visit Norway

Norwegen: Das Land aus der Perspektive eines Schafs

Wer schon im­mer mal wis­sen wollte, wie das Le­ben ei­nes Scha­fes so ist, hat ab so­fort den gan­zen Som­mer über Ge­le­gen­heit, fünf be­son­dere nor­we­gi­sche Schafe ken­nen­zu­ler­nen – und wird da­bei viel über nor­we­gi­schen Life­style er­fah­ren. Aus der Sicht ei­nes Scha­fes.

Schafe le­ben fast über­all auf der Welt, aber nur an we­ni­gen Or­ten ha­ben sie Zu­gang zu ei­ner so ab­wechs­lungs­rei­chen Land­schaft und Na­tur wie in Nor­we­gen. In je­dem Jahr wer­den rund zwei Mil­lio­nen Schafe in die Wäl­der und Berge ent­las­sen, wo sie ohne jede Auf­sicht le­ben.

„Ka­mera-Schaf“ in Nor­we­gen (c) Vi­sit Nor­way

Ihre ein­zige Auf­gabe ist es, zum Schutz der Kul­tur­land­schaft bei­zu­tra­gen. Die Tiere kön­nen sich über­all frei be­we­gen, selbst in Dör­fern und Städ­ten. An­ders aus­ge­drückt: Nor­we­gi­sche Schafe ha­ben ein gu­tes Le­ben. Und daran kön­nen jetzt auch die Men­schen teil­ha­ben.

Ab so­fort sind fünf Schafe den gan­zen Som­mer über in fünf ver­schie­de­nen Re­gio­nen Nor­we­gens un­ter­wegs und neh­men In­ter­es­sierte mit auf ei­nen Aus­flug in ih­ren All­tag. Die Tiere be­we­gen sich in ei­ner Groß­stadt, an den Ufern spek­ta­ku­lä­rer Fjorde, an schö­nen Strän­den, im grü­nen Bin­nen­land und im Hoch­ge­birge.

„Ka­mera-Schaf“ in Nor­we­gen (c) Vi­sit Nor­way

Sie tra­gen da­bei al­ler­dings ihre ei­ge­nen Ka­me­ras, ha­ben eine ei­gene Seite auf www.visitnorway.com und man kann ih­nen auf In­sta­gram un­ter #sheep­wi­t­ha­view und dem ge­mein­sa­men Ac­count @sheepwithaview fol­gen. Aus die­ser Per­spek­tive war das som­mer­li­che Nor­we­gen bis­her ganz si­cher noch nicht zu er­le­ben…

Nor­we­gens Ent­de­cker-Schafe wer­den viele Fol­lower ha­ben, sie selbst aber sind keine Schafe, die der Herde fol­gen. Die fünf „Kan­di­da­ten“ wur­den sorg­fäl­tig aus­ge­wählt, da sie aus­ge­prägte Vor­lie­ben und Cha­rak­tere so­wie ganz ei­gene Le­bens­an­schau­un­gen ha­ben. Von Heidi aus Oslo bis Kari aus Nord­nor­we­gen ist je­des Tier ein wah­rer Re­prä­sen­tant sei­ner Re­gion.