Island erlaubt Ausflüge zum feuerspuckenden Vulkan

Seit An­fang Au­gust kann auf Is­land eine La­vae­rup­tion be­ob­ach­tet wer­den. Bei Fa­grad­allsfjall auf der Halb­in­sel Reykja­nes fließt ein glü­hen­der Strom ent­lang des Ber­ges und La­va­fon­tä­nen schie­ßen aus dem Vul­kan in den Him­mel. Wer sich an die Re­geln des Zi­vil­schut­zes hält, kann die­ses Na­tur­schau­spiel aus si­che­rem Ab­stand be­wun­dern.

Die Is­län­der selbst fin­den es sehr prak­tisch, dass der Aus­bruch an der glei­chen Stelle wie im ver­gan­ge­nen Jahr statt­fin­det, denn so gibt es be­reits Park­plätze und Wan­der­wege für die Vul­kan­be­su­cher – sei es bei ei­ner in­di­vi­du­el­len oder bei ei­ner ge­führ­ten Tour mit ei­nem er­fah­re­nen Guide, wie sie bei­spiels­weise bei Katla Tra­vel ge­bucht wer­den kann.

Vul­kan­aus­bruch bei Fa­gra­dalsfjall (c) Katla Tra­vel /​ Sal­tyl­ovede

Da sich die Si­tua­tion un­ter der Ober­flä­che von Is­land dy­na­misch ent­wi­ckelt, be­ob­ach­tet Katla Tra­vel als ver­ant­wor­tungs­vol­ler Rei­se­ver­an­stal­ter die Si­tua­tion vor Ort ge­nau und hält seine Kun­den per­sön­lich und über den Blog im­mer up to date, wenn sie eine pri­vat ge­führte Wan­de­rung mit ei­nem deutsch­spra­chi­gen Guide un­ter­neh­men wol­len.

Ge­rade bei ei­nem so spek­ta­ku­lä­ren Er­eig­nis ist die Ex­per­tise und das In­si­der-Wis­sen ei­nes Spe­zi­al­rei­se­ver­an­stal­ters von gro­ßem Vor­teil, denn die Mit­ar­bei­ter ha­ben In­for­ma­tio­nen aus ers­ter Hand, sind mit al­len Si­cher­heits­richt­li­nien ver­traut und ha­ben teil­weise auch schon selbst eine Wan­de­rung zum Fa­gra­dalsfjall un­ter­nom­men.

Vul­kan­aus­bruch bei Fa­gra­dalsfjall (c) Katla Tra­vel

Wäh­rend des rund sie­ben­stün­di­gen Aus­flugs er­fah­ren die Teil­neh­mer span­nende Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen zum Vul­kan und Wis­sens­wer­tes über Is­land. Nach ei­ner etwa sie­ben Ki­lo­me­ter lan­gen Wan­de­rung auf aus­ge­wie­se­nen We­gen, aber un­be­fes­tig­tem Ter­rain er­hal­ten tritt­si­chere und aus­dau­ernde Be­su­cher ab zwölf Jah­ren die Mög­lich­keit, den Vul­kan­aus­bruch aus ver­schie­de­nen Per­spek­ti­ven zu be­wun­dern, zu fo­to­gra­fie­ren und zu fil­men.

Ein Pick­nick vor die­ser fas­zi­nie­ren­den Ku­lisse run­det das Vul­ka­n­er­leb­nis ab. Die Preise für die Pri­vat­tour lie­gen un­ter der Wo­che bei 520 Euro pro Klein­gruppe bis ma­xi­mal zehn Per­so­nen und am Wo­chen­ende bei 669 Euro. Die Durch­füh­rung der Tour, wäh­rend der sich die Teil­neh­mer an die An­wei­sun­gen der zu­stän­di­gen Ein­satz­kräfte und Be­hör­den hal­ten müs­sen, ist von der Er­laub­nis des Zi­vil­schut­zes und vom Wet­ter ab­hän­gig.

www.katla-travel.is

NEWSLETTER

Die aktuellen News – zweimal pro Woche kostenlos in Ihrem Postfach!

Folgen Sie uns:

MEHR AUS DIESER KATEGORIE