Villa Sostaga: Bezauberndes Boutiquehotel mit Blick auf den Gardasee

Hoch über dem pit­to­res­ken Ha­fen­städt­chen Gargnano im Nor­den Ita­li­ens thront die his­to­ri­sche Villa Sos­taga in­mit­ten ei­nes pracht­vol­len Gar­tens mit wei­tem Blick auf den Gar­da­see. Am au­then­ti­schen und we­nig be­kann­ten West­ufer scheint die Zeit still­zu­ste­hen.

In den 1930er- und 1940er-Jah­ren war die­ser Teil des Gar­da­sees ei­nes der wich­tigs­ten Ur­laubs­zen­tren Ita­li­ens. Heute ist er be­kannt als „Zi­tro­nen-Ri­viera” mit leuch­tend gel­ben Zi­tro­nen­gär­ten, saf­tig grü­nen Wein­ber­gen und ele­gan­ten Pa­lazzi. In ei­nem da­von be­fin­det sich die Villa Sos­taga, die Ende des 19. Jahr­hun­derts als Re­si­denz der be­rühm­ten Fa­mi­lie Fel­tri­nelli er­baut wurde.

Villa Sos­taga (c) thewanderlustlab.com

Seit rund 15 Jah­ren be­treibt die Fa­mi­lie Se­re­sina in dem denk­mal­ge­schütz­ten Ge­bäude ein Ho­tel mit Pri­vat­haus-Cha­rak­ter. In ei­nem 40 Hektar gro­ßen Park ver­steckt, ist es das per­fekte Hi­dea­way für eine ro­man­ti­sche Aus­zeit.

Die 19 Zim­mer er­strah­len in ge­müt­li­chem, au­then­ti­schem Chic. Die Herz­lich­keit der Gast­ge­ber­fa­mi­lie ist in al­len Be­rei­chen spür­bar. Im Haupt­haus sind noch die Ori­gi­nal­bö­den vor­han­den, ei­nige Zim­mer der De­pen­dance wer­den bis April 2022 mit viel Liebe zum De­tail kom­plett re­no­viert. Der ele­gante Stil, der Charme und Glanz ver­gan­ge­ner Adels­zei­ten ge­hen da­bei nicht ver­lo­ren.

Villa Sos­taga /​ Zim­mer (c) thewanderlustlab.com

Über­all – in al­len Zim­mern, im Re­stau­rant, auf der Ter­rasse, im Gar­ten, am Pa­vil­lon, im Pool und im Ja­cuzzi – liegt den Gäs­ten der Gar­da­see zu Fü­ßen. Für die­sen Aus­blick wurde die Villa Sos­taga im Jahr 2019 mit dem Award „Most Stun­ning View in Eu­rope“ und 2021 so­gar mit dem „Most Stun­ning View World­wide“ aus­ge­zeich­net.

Ebenso himm­lisch ist die Ruhe im gro­ßen, ter­ras­sen­för­mig an­ge­leg­ten Gar­ten. Ele­gante Out­door-Him­mel­bet­ten und Ja­cuzzi sor­gen für Ent­span­nung, wäh­rend der Pool und der Sky-Fit­ness-Be­reich sport­li­che Be­tä­ti­gung er­mög­li­chen.

Villa Sostaga
Villa Sos­taga /​ Pool mit See­blick (c) thewanderlustlab.com

Ein be­son­de­res Er­leb­nis sind die Mas­sa­gen im Freien – See­blick na­tür­lich in­klu­sive. Eine zu­sätz­li­che Oase der Er­ho­lung bie­tet das neu er­öff­nete Pri­vate Spa. Die­ses kann ex­klu­siv re­ser­viert wer­den und sorgt mit spe­zi­el­len Tre­at­ment Beds, Ja­cuzzi, Fin­ni­scher Sauna, Dampf­bad und Eis­grotte für Wohl­fühl­mo­mente.

Mit ita­lie­ni­scher Ku­li­na­rik der Spit­zen­klasse wer­den Ho­tel­gäste und ex­terne Fein­schme­cker im haus­ei­ge­nen À‑la-carte-Re­stau­rant ver­wöhnt. Zum Teil wird hier so­gar nach Ori­gi­nal­re­zep­ten von Nonna Mar­tina ge­kocht – der Ur­groß­mutter des Haus­herrn. Sie war die per­sön­li­che Kö­chin des be­rühm­ten ita­lie­ni­schen Dich­ters Ga­briele d’Annunzio. Be­son­ders emp­feh­lens­wert ist ihre köst­li­che „Torta di nonna Mar­tina“.

Villa Sos­taga /​ Re­stau­rant mit See­blick (c) thewanderlustlab.com

Ho­te­lier Fran­cesco Se­re­sina ist be­ken­nen­der Wein­lieb­ha­ber und sucht in sei­ner Frei­zeit in klei­nen Gü­tern nach ed­len Trop­fen für die Wein­karte des Re­stau­rants. Das Er­geb­nis die­ser Lei­den­schaft ist ein sehr gut be­stück­ter Wein­kel­ler mit rund 400 Eti­ket­ten – vor­wie­gend Spit­zen­weine vom Gar­da­see.

Vor­bei an Wein­ber­gen und über die schmale kur­ven­rei­che Ufer­straße schlän­geln sich nicht nur ein­ge­fleischte Ita­lien-Fans stil­echt mit dem Fiat 500 Spia­g­gina na­mens „So­fia”, der seit Au­gust 2021 in der Villa Sos­taga ge­mie­tet wer­den kann. Mit dem hell­blauen Old­ti­mer – Bau­jahr 1974 – er­kun­den die Gäste das West­ufer des Gar­da­sees und las­sen das Dolce Vita ver­gan­ge­ner Zei­ten auf­le­ben.

www.villasostaga.it

MEHR AUS DIESER KATEGORIE