Qatar: Zehn atemberaubende Spots für die besten Instagram-Fotos

Das Qa­tar Na­tio­nal Tou­rism Coun­cil hat eine Aus­wahl von zehn spek­ta­ku­lä­ren Lo­ca­ti­ons zu­sam­men­ge­stellt, die bes­tens für den ul­ti­ma­ti­ven In­sta­gram-Schnapp­schuss ge­eig­net sind. Aber auch sonst sollte sie je­der Be­su­cher von Qa­tar un­be­dingt auf sei­ner Liste ha­ben.

#1 Qanat Quartier

Qa­nat Quar­tier (c) Qa­tar Tou­rism Aut­ho­rity

Ve­ne­zia­ni­sches Flair trifft auf ara­bi­sche Ele­ganz: Was­ser­stra­ßen, die von zahl­rei­chen stil­vol­len Brü­cken über­spannt wer­den, schlän­geln sich durch das Vier­tel und pas­tell­far­bene Häu­ser säu­men die of­fe­nen Plätze im ita­lie­ni­schen Stil. Es fehlt nicht viel, um sich wie in Ita­lien zu füh­len. So­gar eine ei­gene Ver­sion der Ri­al­to­brü­cke gibt es.

Das Qa­nat Quar­tier ist ei­ner von zehn ar­chi­tek­to­nisch be­mer­kens­wer­ten Be­zir­ken auf der künst­lich an­ge­leg­ten In­sel „The Pearl”. Alle sind von be­zau­bern­den me­di­ter­ra­nen Städ­ten in­spi­riert und der ideale Hin­ter­grund für un­ver­gess­li­che In­sta­gram-Fo­tos, de­ren Li­kes de­fi­ni­tiv sprung­haft an­stei­gen wer­den.

Tipp: Eine au­ßer­ge­wöhn­li­che Ku­lisse und At­trak­tion bil­den auch die Piano Stu­fen im Qa­nat Quar­tier. Die 30 Kla­vier­tas­ten blin­ken und spie­len Töne mit je­dem Schritt, den man die Treppe hin­auf oder hin­un­ter geht.

#2 Doha Corniche

Qatar Stopover
Doha /​ Qa­tar (c) pixabay

Die Doha Cor­ni­che gilt als ei­ner der be­lieb­tes­ten Orte bei Tou­ris­ten und Ein­hei­mi­schen. Der Ha­fen-Bou­le­vard er­streckt sich über meh­rere Ki­lo­me­ter ent­lang der Bucht und ver­bin­det das Ge­schäfts­vier­tel West Bay mit dem Sü­den der Stadt.

Für die per­fekte Kom­po­si­tion ei­ner Stadt­land­schaft bie­tet der West Mound Sky­line View Point eine ein­zig­ar­tige Aus­sicht auf die Sky­line von Doha mit ih­ren un­ver­kenn­ba­ren Wol­ken­krat­zern. Atem­be­rau­bende In­sta­gram-Fo­tos las­sen sich hier zu je­der Ta­ges­zeit schie­ßen – auch nachts, wenn alle Ge­bäude der Haupt­stadt er­leuch­tet sind.

Tipp: Es lohnt sich Aus­schau nach den tra­di­tio­nel­len Dhows zu hal­ten, um ei­nen ein­ma­li­gen Kon­trast zwi­schen Alt und Neu ein­zu­fan­gen. Wäh­rend die mo­derne Sky­line der Stadt glit­zert, bah­nen sich die tra­di­tio­nel­len Boote ih­ren Weg über das Was­ser.

#3 Souq Waqif

Souq Wa­qif (c) Qa­tar Tou­rism Aut­ho­rity

Der Souq Wa­qif schützt und re­prä­sen­tiert Qa­tars kul­tu­rel­les Erbe und lässt seine Be­su­cher in eine ganz an­dere, ori­en­ta­li­sche Welt in­mit­ten der Me­tro­pole ein­tau­chen. Viele Ge­schäfte ver­kau­fen tra­di­tio­nel­les Kunst­hand­werk wie Web­stoffe, Tep­pi­che oder Glas­or­na­mente, wäh­rend Re­stau­rants wie das „Shay Al Shamoos” und das „Al Jasra” au­then­ti­sche qa­ta­ri­sche Kü­che bie­ten.

Doch ne­ben Ein­kau­fen und Es­sen fin­det sich hier eben auch ein ein­zig­ar­ti­ges Fo­to­er­leb­nis. Die mit Lehm über­zo­ge­nen Stein­mau­ern, die en­gen Gas­sen und das em­sige Trei­ben, wenn der Markt am frü­hen Abend zum Le­ben er­wacht, bil­den eine groß­ar­tige Ku­lisse für Fo­to­gra­fen.

Tipp: Mit et­was Glück be­geg­net man vor Ort den tra­di­tio­nel­len Po­li­zei­wa­chen auf ih­ren ma­jes­tä­ti­schen Pfer­den. Die Tiere sind in den Emiri-Stal­lun­gen – we­nige Mi­nu­ten vom Haupt­be­reich des Souqs ent­fernt – un­ter­ge­bracht.

#4 Al Hazm Mall

Al Hazm Mall (c) Qa­tar Tou­rism Aut­ho­rity

Nach dem Vor­bild der Gal­le­ria Vit­to­rio Ema­nuele II in Mai­land ist Al Hazm ei­nes der lu­xu­riö­ses­ten Ein­kaufs­zen­tren der Welt. Ver­ziert mit tos­ka­ni­schen Mar­morin­tar­sien, aus Si­zi­lien im­por­tier­ten Oli­ven­bäu­men und ei­ner 40 Me­ter ho­hen Kup­pel, er­in­nert es an die prunk­vol­len ita­lie­ni­schen Ein­kaufs­pas­sa­gen längst ver­gan­ge­ner Zei­ten – ein präch­ti­ger Ort im Her­zen des mo­der­nen Qa­tar, der je­den Be­su­cher ins Stau­nen ver­set­zen wird und un­zäh­lige Mo­tive für In­sta­gram-Fo­tos be­reit­hält.

Tipp: Das Ro­se­mary Cafe in der Al Hazm Mall ist für alle Pink-Lieb­ha­ber ein wahr ge­wor­de­ner Traum. Die De­cke ist über­sät mit un­zäh­li­gen rosa Blü­ten und die Spei­se­karte hält viele pinke Köst­lich­kei­ten be­reit.

#5 Khor Al Adaid

Khor Al Adaid (c) Qa­tar Tou­rism Aut­ho­rity

Die In­land Sea ist eine rie­sige Was­ser­flä­che, die von Wüs­ten­sand um­ge­ben ist. Das auf­fal­lende Sa­phir­blau des Bin­nen­mee­res bie­tet ei­nen ver­lo­cken­den Kon­trast zum wei­ßen Wüs­ten­sand, der es um­gibt. Wäh­rend ei­ner Wüs­ten­sa­fari mit ei­nem Land Crui­ser oder auf dem Rü­cken ei­nes Ka­mels bie­tet die­ses sel­tene Na­tur­wun­der den per­fek­ten Hin­ter­grund für hier ein sinn­li­ches Por­trait.

Tipp: Bit­ten Sie die Fah­rer der Ge­län­de­wa­gen, als Fo­to­gra­fen ein­zu­sprin­gen. Sie sind ge­übt darin, den Sprung im Wüs­ten­sand für die Ewig­keit fest­zu­hal­ten.

#6 Qatar National Library

Qa­tar Na­tio­nal Li­brary (c) Qa­tar Tou­rism Aut­ho­rity

Die Qa­tar Na­tio­nal Li­brary ist ein fu­tu­ris­ti­sches Ge­bäude im Her­zen der Edu­ca­tion City, das vom re­nom­mier­ten nie­der­län­di­schen Ar­chi­tek­ten Rem Kool­haas ent­wor­fen wurde, und über­rascht mit end­lo­sen Bü­cher­re­ga­len und gro­ßen Fens­ter­fron­ten. Wer auf der Su­che nach stim­mungs­vol­len Fo­to­mo­ti­ven ist, wird von der Sym­me­trie des In­nen­raums über­wäl­tigt sein.

Tipp: Die Hän­ge­sitze im Atrium der Bü­che­rei bie­ten Ge­le­gen­heit zu ei­nem Foto vol­ler be­hag­li­cher Ruhe, das mit ei­nem Buch in der Hand noch au­then­ti­scher wird. Die­sen Mo­ment sollte man aber nicht nur für In­sta­gram ge­nie­ßen.

#7 Museum für Islamische Kunst

Mu­seum für Is­la­mi­sche Kunst /​ Doha (c) Qa­tar Tou­rism Aut­ho­rity

Das Mu­seum für Is­la­mi­sche Kunst (MIA) ist eben­falls ein Meis­ter­werk der Ar­chi­tek­tur und be­fin­det sich auf ei­ner spe­zi­ell er­bau­ten In­sel am Ufer von Doha. Vom be­rühm­ten Ar­chi­tek­ten I.M. Pei ent­wor­fen, be­her­bergt es eine der be­deu­tends­ten Samm­lun­gen is­la­mi­scher Kunst der gan­zen Welt. Ein Foto vor die­sem cha­rak­te­ris­ti­schen Ge­bäude ist ein­fach ein Muss.

Tipp: Auch der hohe In­nen­raum des MIA bie­tet viel­fäl­tige Mo­tive. Am bes­ten lässt sich die ein­zig­ar­tige At­mo­sphäre im Cafe des Mu­se­ums mit Blick auf die Sky­line von Doha ge­nie­ßen.

#8 National Museum of Qatar

Na­tio­nal Mu­seum of Qa­tar (c) Qa­tar Tou­rism Aut­ho­rity

Das Na­tio­nal­mu­seum von Qa­tar mit dem fas­zi­nie­ren­den Wüs­ten­ro­sen-De­sign des fran­zö­si­schen Ar­chi­tek­ten Jean Nou­vel ist ei­nes der Wahr­zei­chen von Doha, das die Ge­schichte des Lan­des auf krea­tive Weise er­zählt und den Be­su­cher mit auf eine in­ter­ak­tive Reise nimmt.

Tipp: Ein Schnapp­schuss vor dem Na­tio­nal Mu­seum of Qa­tar ist Pflicht. Au­ßer­dem ist ein Be­such des Shops loh­nens­wert, der mit höl­zer­nen Flä­chen nach dem Vor­bild der Dahl Al Mis­fir Höhle be­sticht.

#9 Education City Ceremonial Court

Edu­ca­tion City Ce­re­mo­nial Court (c) Qa­tar Tou­rism Aut­ho­rity

Der Ce­re­mo­nial Court ge­hört zur Edu­ca­tion City und wurde vom ja­pa­ni­schen Ar­chi­tek­ten Arata Iso­zaki ent­wor­fen. Das auf­wän­dige De­sign und die spek­ta­ku­läre Ar­chi­tek­tur ma­chen es zwei­fel­los zu ei­nem loh­nens­wer­ten Fo­to­mo­tiv für den In­sta­gram-Ac­count.

10# Katara Cultural Village

Ka­tara Cul­tu­ral Vil­lage (c) Qa­tar Tou­rism Aut­ho­rity

Das Ka­tara Cul­tu­ral Vil­lage hat sich zum krea­ti­ven Her­zen des Lan­des ent­wi­ckelt. Das Am­phi­thea­ter be­steht aus ei­ner ex­zel­len­ten Mi­schung is­la­mi­scher und klas­si­scher grie­chi­scher Ar­chi­tek­tur­ele­mente. Es bie­tet ei­nen schö­nen Blick auf das Meer und ist re­gel­mä­ßig Ver­an­stal­tungs­ort von Shows und Kon­zer­ten. Be­son­ders gut für In­sta­gram-Fo­tos ge­eig­net ist die im­po­sante Skulp­tur zwi­schen Am­phi­thea­ter und Was­ser.

www.visitqatar.qa

MEHR AUS DIESER KATEGORIE