Floridas Golfküste: Auf dem „Craft Beer Trail“ durch St. Pete/​Clearwater

Craft Beer ge­hört zu den tren­digs­ten Ge­trän­ken der heu­ti­gen Zeit. In St. Pete/​Clearwater lo­cken mehr als 35 lo­kale Mi­kro­braue­reien mit krea­ti­ven Bier-Krea­tio­nen, wo­mit die Re­gion an der Golf­küste von Flo­rida ih­rem Ruf als „Gulp Coast“ – also „Schluck­küste“ – alle Ehre macht.

Un­or­tho­doxe Braustile und ex­tra­va­gante Re­zep­tu­ren sor­gen für ein enor­mes Spek­trum an Ge­schmacks­no­ten. Die Aus­wahl reicht von klas­si­schem Pils über La­ger, Por­ter, Stout und Ci­der bis zu Met, IPA („In­dian Pale Ale“) und APA („Ame­ri­can Pale Ale“).

Rapp Brewing Com­pany /​ Tas­ter (c) visitstpeteclearwater.com

Un­be­dingt pro­bie­ren sollte man auch das „Flo­rida Weisse”. An­ge­lehnt an den Na­men „Ber­li­ner Weiße” fü­gen lo­kale Bier­brauer wäh­rend des Fer­men­ta­ti­ons­pro­zes­ses Li­met­ten, Him­bee­ren, Man­gos, Dra­chen­früchte, Ana­nas oder Ma­ra­cu­jas dazu und ver­lei­hen dem Ge­tränk da­mit eine fri­sche und fruch­tige Note.

Um die fa­cet­ten­rei­che Bier-Szene zu er­kun­den, bie­tet sich der „Craft Beer Trail” an, den die lo­ka­len Braue­reien im Jahr 2017 ins Le­ben ge­ru­fen ha­ben. Er ver­läuft von Tar­pon Springs bis nach St. Pete. Für In­for­ma­tio­nen zum Trail und den Be­son­der­hei­ten der ein­zel­nen Braue­reien steht der kos­ten­lose „Gulp Coast Beer Pass­port” als Tour­guide be­reit – seit neu­es­tem so­gar di­gi­tal.

Clearwater
Craft Pride (c) visitstpeteclearwater.com

Auf der On­line-Rei­se­platt­form Band­wango lässt sich der Pass schnell und un­kom­pli­ziert her­un­ter­la­den. Über die Geo­da­ten kön­nen die Be­su­cher sich an den ent­spre­chen­den Sta­tio­nen re­gis­trie­ren und er­hal­ten beim 15. Be­such eine ex­klu­sive Über­ra­schung. Muss na­tür­lich nicht an ei­nem Tag sein…

Be­son­ders emp­feh­lens­wert ist ein Be­such in der Dun­edin Bre­wery – der äl­tes­ten Craft-Beer-Braue­rei in Flo­rida. Seit 1996 wer­den hier raf­fi­nierte Bier­sor­ten ge­braut, wie etwa das be­liebte und fruch­tige „Apri­cot Peach Ale” und das „The Crance”, das mit Weiß­wein und Ko­ri­an­der ge­braut wird.

Clearwater
3 Daugh­ters (c) visitstpeteclearwater.com

Ein wei­te­res High­light des Craft-Beer-Trails ist das 3 Daugh­ters Brewing am Rande des Wareh­ouse Arts District. Hier wird üb­ri­gens auch fün­dig, wer ein­mal eine Ab­wechs­lung zu Bier, Ale und Co. sucht, denn das 3 Daugh­ters Brewing stellt auch ei­ge­nen Ci­der her – na­tür­lich aus lo­ka­len Äp­feln und an­de­ren Früch­ten aus der Re­gion.

Mit dem „Gulp Coast Beer Pass­port” kön­nen Bier­lieb­ha­ber auch den größ­ten Bier­kel­ler Flo­ri­das ken­nen­ler­nen: Der au­then­tisch ein­ge­rich­tete Webb’s City Cel­lar be­fin­det sich im EDGE District von St. Pete und wurde im Jahr 2019 er­öff­net.

Dis­sent (c) visitstpeteclearwater.com /​ Mar­cus O Photo

Hier kön­nen sich Be­su­cher ab 21 Jah­ren durch das viel­fäl­tige und in­spi­rie­rende Craft-Beer-An­ge­bot pro­bie­ren. Re­gel­mä­ßig stat­ten auch an­dere kleine Braue­reien dem Bier­kel­ler ei­nen Be­such ab, um ihre neu­es­ten Krea­tio­nen zu prä­sen­tie­ren. Das soll­ten sich echte Bier­lieb­ha­ber kei­nes­falls ent­ge­hen las­sen.

www.VisitStPeteClearwater.com

MEHR AUS DIESER KATEGORIE