EUROPAHOTEL

Montenegro: One&Only eröffnet in der Bucht von Kotor

Das be­reits mit Span­nung er­war­tete One&Only Por­to­novi in Mon­te­ne­gro wird am 1. Ok­to­ber 2020 of­fi­zi­ell er­öff­net. Mit ex­zel­len­ter Ku­li­na­rik und dem ein­zig­ar­ti­gen Well­ness­kon­zept des „Che­not Es­pace” soll das erste Lu­xus­re­sort der Marke in Eu­ropa zu ei­nem der ab­so­lu­ten Hot­spots an der Adria­küste wer­den.

Das One&Only Por­to­novi liegt am Ein­gang der wild­ro­man­ti­schen Boka Bay – und da­mit di­rekt an der be­rühm­ten, zum UNESCO-Welt­na­tur­erbe ge­hö­ren­den Bucht von Ko­tor. Die Ar­chi­tek­tur spie­gelt den Stil al­ter ve­ne­zia­ni­scher Pa­läste wi­der – ein­schließ­lich präch­ti­ger Säu­len­gänge, Ter­ra­kotta-Dä­cher, Gär­ten und Pools.

(c) One&Only

Der pri­vate Sand­strand soll es mit den schöns­ten Strän­den des Mit­tel­meers auf­neh­men kön­nen. Dar­über hin­aus zieht sich eine Kol­lek­tion ein­la­den­der Pools durch die ge­samte An­lage. Ein Hub­schrau­ber-Lan­de­platz steht ebenso zur Ver­fü­gung wie ein Yacht­ha­fen mit 238 Lie­ge­plät­zen.

Alle Zim­mer, Sui­ten und Vil­len bie­ten ei­nen herr­li­chen Blick auf die Bucht und die spek­ta­ku­lä­ren Berge. Die 113 Gäs­te­zim­mer sind da­bei mit of­fe­nen Ka­mi­nen für küh­lere Abende, ge­räu­mi­gen Ba­de­zim­mern in der Größe der Schlaf­zim­mer, gro­ßen, bo­den­tie­fen Fens­tern und Ter­ras­sen aus­ge­stat­tet.

(c) One&Only

Die „Suite One” des One&Only Por­to­novi ver­fügt über ei­nen Ess­be­reich im Freien mit Platz für bis zu zwölf Per­so­nen und herr­li­chem Pan­ora­ma­blick, Ka­mine in­nen und au­ßen, ei­nen se­pa­ra­ten But­ler-Ein­gang und ei­nen pri­va­ten Wein­kel­ler, den die Gäste mit ei­ner per­sön­li­chen Aus­wahl von 268 Fla­schen aus Eu­ropa und der Re­gion be­stü­cken kön­nen.

Zu­dem bie­tet das Re­sort zwei ab­ge­schie­dene Vil­len: Die „Villa One” mit drei und die „Villa Two” mit zwei Schlaf­zim­mern. Beide sind von ei­ge­nen Gär­ten mit Au­ßen­du­schen, ei­nem pri­va­ten Pool und ei­nem Hy­dro­the­ra­pie-Pool um­ge­ben und punk­ten mit ei­nem un­glaub­li­chen Blick auf den Son­nen­un­ter­gang über der Adria.

(c) One&Only

Ab­so­lu­tes High­light im ku­li­na­ri­schen An­ge­bot des One&Only Por­to­novi ist das Re­stau­rant „Sa­bia”, in dem der Mi­che­lin-Ster­ne­koch  Gi­or­gio Lo­ca­telli eine süd­ita­lie­ni­sche Kü­che im Ri­viera-Stil ser­viert. Den Schwer­punkt setzt er da­bei auf fri­sche Mee­res­früchte und Ge­müse so­wie eine Raw Bar mit Bio-Crudo und fri­schem Moz­za­rella.

Der „Ta­pasake Club” prä­sen­tiert sich als ent­spann­ter Pool-Club, der die Gäste mit ei­ner mo­der­nen, pa­nasia­ti­schen Fu­si­ons­kü­che im Ta­pas-Stil, ei­ner ei­ge­ner Sake-Bar und re­gel­mä­ßi­gen DJ-Sets ver­wöhnt. Das „La Ve­randa” fei­ert die mon­te­ne­gri­ni­sche Koch­kunst mit ei­ner of­fe­nen Kü­che und Live-Coo­king-Sta­tio­nen.

(c) One&Only

Die „Ca­mi­netti Bar” in der Lobby emp­fängt die Gäste mit ei­nem wei­ten Blick über die Ter­rasse, den Gar­ten und das Meer. Ne­ben ei­ner um­fang­rei­chen Ge­trän­ke­karte für den Ape­ri­tif oder Af­ter-Din­ner-Cock­tail war­ten hier auch der Af­ter­noon Tea und kleine Köst­lich­kei­ten.

Als Er­geb­nis ei­ner neuen Part­ner­schaft zwi­schen One&Only und Che­not wird das One&Only Por­to­novi mit als ers­tes Re­sort der Marke die Ent­gif­tung und Be­le­bung des Kör­pers mit der eta­blier­ten „Che­not Me­thod” an­bie­ten. Der bahn­bre­chende Well­ness-An­satz soll es den Gäs­ten er­mög­li­chen, zu ver­ste­hen, was ih­ren Kör­per al­tern lässt und wel­che Wege sie be­schrei­ten kön­nen, um die Leis­tungs­fä­hig­keit und das Wohl­be­fin­den po­si­tiv zu be­ein­flus­sen.

One&Only Montenegro
(c) One&Only

Der „Che­not Es­pace” um­fasst Hy­dro­the­ra­pie- und Kryo­the­ra­pie-Ein­rich­tun­gen, eine Sauna, ein Dampf­bad, ein Hal­len­bad und Ent­span­nungs­be­rei­che. Nach ei­ner ers­ten Be­ra­tung und dia­gnos­ti­schen Tests durch me­di­zi­ni­sches Fach­per­so­nal er­hal­ten die Gäste ein maß­ge­schnei­der­tes Pro­gramm, das Er­näh­rungs­be­ra­tung, De­tox-Me­nüs, Fit­ness­pläne, ge­zielte Spa-Be­hand­lun­gen und Ak­ti­vi­tä­ten zum Stress-Ab­bau um­fasst.

Eine Aus­wahl von Zim­mern und Sui­ten be­fin­det sich di­rekt über dem Spa. Sie bie­ten ei­nen di­rek­ten Zu­gang für alle, die an in­ten­si­ve­ren oder län­ge­ren Be­hand­lungs­pro­gram­men teil­neh­men. Dar­über hin­aus ver­fügt die Ganz­jah­res-De­sti­na­tion über ein Ha­mam, ei­nen Fri­seur­sa­lon und den Her­ren-Pfle­ge­sa­lon „Barber&Blade“.

(c) One&Only

Die Gäste des One&Only Por­to­novi kön­nen die Adria­küste mit ei­ner Yacht oder ei­nem Schnell­boot er­kun­den, Tauch­gänge un­ter­neh­men oder auf dem kla­ren, ru­hi­gen Was­ser se­geln ler­nen. Welt­erbe­stät­ten, ver­las­sene Fes­tun­gen und ver­steckte Strände war­ten auf ihre Ent­de­ckung – dar­un­ter die wun­der­bar er­hal­te­nen mit­tel­al­ter­li­chen Städte Pe­rast und Ko­tor, fas­zi­nie­rende In­seln wie „Gospa od Škrpjela“ und die un­be­rühr­ten Na­tio­nal­parks.

Im Re­sort selbst wird eine Reihe von Ak­ti­vi­tä­ten für Gäste al­ler Al­ters­grup­pen an­ge­bo­ten. Ein Ten­nis­club mit zwei Flut­licht­plät­zen und ein Fit­ness­zen­trum mit Per­so­nal Trai­nings und ei­nem viel­fäl­ti­gen Kurs­pro­gramm ste­hen eben­falls be­reit. Al­ter­na­tiv kön­nen die Gäste eine Reihe von land­schaft­lich reiz­vol­len Lauf­stre­cken oder Yoga-Kurse mit Blick auf die Boka Bay nut­zen.

Das One&Only Por­to­novi ist von den Flug­hä­fen Du­brov­nik (eine Stunde), Ti­vat (50 Mi­nu­ten) und Pod­go­rica (zwei­ein­halb Stun­den) leicht zu er­rei­chen. Sie wer­den von ver­schie­de­nen Flug­ge­sell­schaf­ten an­ge­flo­gen und sind auch für die Lan­dung von Pri­vat­jets bes­tens aus­ge­rüs­tet.

www.oneandonlyresorts.com/portonovi

One&Only Montenegro
(c) One&Only
One&Only Montenegro
(c) One&Only
(c) One&Only

ÄHNLICHE ARTIKEL

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"