More

    Fairmont Maldives eröffnet ein neues Unterwasser-Museum

    Das Fair­mont Mal­di­ves Sirru Fen Fu­shi hat wie­der ein Un­­­ter­­was­­ser-Mu­­seum. Be­reits zur Er­öff­nung des Re­sorts im April 2018 hatte der Künst­ler und Mee­res­bio­loge Ja­son de­Cai­res Tay­lor eine erste Ver­sion in­stal­liert. Sie war aber von den Be­hör­den wie­der ent­fernt wor­den, weil die teil­weise nack­ten Fi­gu­ren die re­li­giö­sen Ge­fühle der Be­völ­ke­rung ver­letz­ten.

    Schon von wei­tem kann man die ein­zig­ar­tige Stahl­kon­struk­tion se­hen, die in der La­gune aus dem Was­ser ragt – das erste und ein­zige Ko­ral­len­re­ge­ne­ra­ti­ons­pro­jekt in Form ei­ner Un­ter­was­ser­kunst­in­stal­la­tion. Nun hat Ja­son de­Cai­res Tay­lor für das „Co­rala­rium“ eine Reihe neuer Skulp­tu­ren ge­schaf­fen, die zu ei­nem in­te­gra­len Be­stand­teil des lo­ka­len Öko­sys­tems wer­den sol­len – und da­mit ein Mu­seum, wie es an kei­nem an­de­ren Ort der Welt zu fin­den ist.

    Das Fair­mont Mal­di­ves Sirru Fen Fu­shi liegt in der größ­ten La­gune der Ma­le­di­ven mit ei­ner Fülle an Mee­res­le­be­we­sen. Gi­gan­ti­sche Man­ta­ro­chen, ge­fähr­dete Was­ser­schild­krö­ten, Del­fine und mehr als 250 tro­pi­sche Fisch­ar­ten sind hier zu Hause. Jetzt kom­men die Gäste der bun­ten Na­tur un­ter Was­ser noch nä­her: Ge­mein­sam mit ei­nem Mee­res­bio­lo­gen oder wäh­rend der all­abend­li­chen Schnor­chel­tour kön­nen sie die Un­ter­was­ser­welt, die sich rund um die Skulp­tu­ren an­ge­sie­delt hat, schnor­chelnd oder tau­chend ent­de­cken.

    Die Stahl­kon­struk­tion, die 2018 in­stal­liert wurde, bie­tet heute Hart­ko­ral­len, Schwäm­men und Tau­sen­den von Schwarm­fi­schen ein Zu­hause. In­spi­riert von der na­tür­li­chen Schön­heit des Ko­ral­len­riffs, bil­den die Skulp­tu­ren ein künst­li­ches Riff, das dar­auf ab­zielt, das Be­wusst­sein der Gäste für das be­drohte Öko­sys­tem der Ma­le­di­ven zu schär­fen und gleich­zei­tig neuen Le­bens­raum für Mee­res­be­woh­ner zu schaf­fen.

    Tay­lors Kunst­werke sind alle aus ei­nem un­gif­ti­gen, pH-neu­­tra­­len und was­ser­be­stän­di­gen Ma­te­rial. Jede der bis zu fünf Me­ter ho­hen Skulp­tu­ren be­steht aus mehr als 500 künst­li­chen See­ster­nen, die spe­zi­ell da­für ent­wi­ckelt wur­den, Fi­sche und Krus­ten­tiere an­zu­lo­cken: Al­gen und wei­tere Par­ti­kel blei­ben an der rauen Ober­flä­che haf­ten, die wie­derum Ko­ral­len­lar­ven an­zie­hen, wäh­rend dunkle Ecken und Höh­len den Fi­schen und Scha­len­tie­ren ein idea­les Ver­steck bie­ten. So wird jede Skulp­tur zum Le­ben er­weckt und ver­wan­delt künst­li­che in le­bende Or­ga­nis­men.

    Die Skulp­tu­ren kön­nen von ei­nem Ko­ral­len­weg aus er­kun­det wer­den, der im 200 Me­ter lan­gen In­fi­nity Pool im Her­zen der In­sel be­ginnt – dem längs­ten Pool der Ma­le­di­ven. Bei Tauch- und Schnor­chel­tou­ren mit er­fah­re­nen Mee­res­bio­lo­gen ler­nen die Gäste die bes­ten Tauch­plätze rund um das Re­sort und das ei­gene Haus­riff ken­nen. Zu­dem kön­nen sie im Ate­lier vor Ort so­gar ihr per­sön­li­ches Kunst­werk schaf­fen oder ihre ei­gene Ko­ralle pflan­zen – und wenn sie wie­der­kom­men, diese beim Wach­sen be­ob­ach­ten.

    Das Fair­mont Mal­di­ves Sirru Fen Fu­shi liegt im Shavi­yani Atoll nörd­lich von Malé und schließt sich an ein sanft ab­fal­len­des, neun Ki­lo­me­ter lan­ges Haus­riff an, das sich per­fekt zum Schnor­cheln und Tau­chen eig­net. Be­reits der Name ist viel­ver­spre­chend – be­deu­tet er doch über­setzt so viel wie „In­sel im ge­hei­men Was­ser“.

    Die ins­ge­samt 112 Vil­len am Strand, im Dschun­gel und über dem Was­ser be­sit­zen alle  ei­nen ei­ge­nen Pool. Ma­te­ria­lien wie Holz und Kup­fer sor­gen für ei­nen zeit­ge­nös­si­schen Stil mit Boho-At­­mo­­sphäre. Für das De­sign zeich­net das US-ame­­ri­­ka­­ni­­sche Ar­chi­tek­tur­büro Hirsch Bed­ner ver­ant­wort­lich. Mehr über das Fair­mont Mal­di­ves Sirru Fen Fu­shi er­fah­ren sie in un­se­rem Be­richt über die Er­öff­nung. Dort fin­den sie auch Bil­der des ers­ten, wie­der ent­fern­ten Un­­­ter­­was­­ser-Mu­­se­ums.

    www.fairmont.de/maldives

    LETZTE ARTIKEL

    Zehn Luxushotels, in denen Prominente ihre Hochzeit feierten

    Zehn lu­xu­riöse Ho­tels zwi­schen St. Mo­ritz und Ha­waii, in de­nen Stars wie Me­gan Fox, Kate Be­ck­in­sale, Ca­the­rine Zeta-Jo­nes, Ro­bert Red­ford oder Jus­tin Tim­ber­lake ge­hei­ra­tet ha­ben.

    Design & Wein: Sechs besondere Winzerhotels in Europa

    Im­mer mehr Spit­zen­win­zer er­wei­tern ihre Wein­gü­ter um ex­tra­va­gante Ho­tels und er­mög­li­chen ein ganz an­de­res Woh­nen beim Wein. Wir ha­ben sechs Tipps in Ös­ter­reich, Kroa­tien und Por­tu­gal.

    Dublins bester Ausblick: Neu gestaltete Bar im Guinness Storehouse

    Die Gra­vity Bar auf dem Dach des be­rühm­ten Guin­ness Storeh­ouse in Dub­lin wurde nach ei­ner In­ves­ti­tion von 20 Mil­lio­nen Euro mit dop­pelt so gro­ßer Flä­che wie­der er­öff­net.

    Die Seele der Malediven: COMO Cocoa Island ist wieder geöffnet

    Nach ei­ner um­fas­sen­den Re­no­vie­rung emp­fängt das COMO Cocoa Is­land im Süd-Malé-Atoll der Ma­le­di­ven nun wie­der Gäste in sei­nen le­dig­lich 34 Over­wa­ter-Vil­len.

    Winter 20/​​21: Condor fliegt erstmals ab Düsseldorf nach Cancun

    Con­dor bie­tet im Win­ter­flug­plan 2020/​21 nicht nur Lang­stre­cken­flüge ab Frank­furt und Mün­chen, son­dern auch ab Düs­sel­dorf: Ab No­vem­ber geht es zwei­mal pro Wo­che nach Can­cun.

    Für unvergessliche Momente: „The Hilltop“ im Six Senses Yao Noi

    Es gibt nur sehr we­nige Plätze in Süd­ost­asien, an de­nen sich ein Cock­tail so be­ein­dru­ckend ge­nie­ßen lässt wie im neu ge­stal­te­ten „The Hill­top“ im Six Sen­ses Yao Noi in Thai­land.

    Superdeals von Singapore Airlines: Stopover schon ab 1 Euro

    Mit den neuen Su­per­de­als von Sin­g­a­pore Air­lines geht es der­zeit von Frank­furt be­reits ab 619 Euro nach Sin­ga­pur und zu­rück. Ein Sto­po­ver ist schon ab 1 Euro für zwei Nächte buch­bar.

    „The Witcher“: Das sind die Top-Drehorte der neuen Netflix-Serie

    „The Wit­cher“ zählt zu den bis­her er­folg­reichs­ten Se­rien-Neu­hei­ten auf Net­flix. Tra­vel­cir­cus hat aus al­len Dreh­or­ten in Eu­ropa die elf be­ein­dru­ckends­ten Film­sets her­aus­ge­sucht.

    SCHON GELESEN?

    Für Verliebte: Fünf Inseln in Herzform rund um den Globus

    Für die Su­che nach dem pas­sen­den Ort für die nächste Lie­bes­er­klä­rung oder für den ro­man­ti­schen Au­gen­blick zu zweit prä­sen­tiert das On­line-Por­tal weg.de fünf In­seln in Herz­form, die nicht nur Ver­liebte be­geis­tern.

    Sibiu und Tuschetien: Zehn unterschätzte Reiseziele in Europa

    Mal­lorca, Rho­dos oder An­ta­lya? Oder doch mal et­was ganz an­de­res? Für alle, die in die­sem Jahr un­be­kann­tere Ziele in Eu­ropa an­steu­ern wol­len, ha­ben die Ex­per­ten der Ur­laub­s­pi­ra­ten ihre Ge­heim­tipps zu­sam­men­ge­tra­gen.

    Einheimische verraten die einsamsten Buchten auf Mallorca

    An den Strän­den von Mal­lorca herrscht der­zeit Hoch­be­trieb. Der Finca-Ver­mitt­ler fin­callorca hat da­her die Mal­lor­qui­ner be­fragt, wo sie ent­span­nen. Dar­aus ent­stan­den die Top 10 der ein­sams­ten Buch­ten.

    Silvester in Europa: Die schönsten Aussichten auf das Feuerwerk

    Wo fei­ern Sie Sil­ves­ter? Tra­vel­cir­cus hat seine Rei­se­ex­per­ten quer durch Eu­ropa ge­schickt, um die bes­ten Aus­sichts­punkte für das Sil­ves­ter-Feu­er­werk aus­fin­dig zu ma­chen.

    Luxus pur: Die Top 10 der schönsten Hotel-Pools der Welt

    Hoch über den Dä­chern von Sin­ga­pur, in­mit­ten der Reis­terras­sen von Bali oder in ei­ner Oase in der Wüste von Abu Dhabi: tri­vago hat zehn Ho­tels zu­sam­men­ge­stellt, die mit ein­zig­ar­ti­gen Pools auf­war­ten.

    Acht Geheimtipps: Diese Inseln trotzen dem Massentourismus

    In­seln für ei­nen Ur­laub ab­seits der Mas­sen sind sel­ten ge­wor­den. Doch es gibt sie noch. Der Sey­chel­len-Spe­zia­list Sey­Vil­las kennt acht die­ser Traum­ziele – von Eu­ropa bis zur Süd­see.

    Karibik: Meine Suite – und mein eigener Pool auf Saint Lucia

    Gibt es et­was Schö­ne­res, als sich bei ho­hen Tem­pe­ra­tu­ren im küh­len Nass zu er­fri­schen? Ja – wenn es der ei­gene Pool ist. Auf Saint Lu­cia gibt es so man­ches Re­sort, das Sui­ten oder Vil­len mit Pool an­bie­tet.

    Farbenfroh: Die buntesten Städtetouren rund um die Welt

    Far­ben­frohe Ku­lis­sen er­freuen je­den Hobby-Fo­to­gra­fen. Ge­tYour­Guide hat acht Tou­ren rund um den Glo­bus aus­ge­wählt, die in die­ser Hin­sicht nur schwer zu über­bie­ten sind.