EUROPAIsland

Island launcht erste Premiummarke für Leitungswasser

Is­land de­fi­niert „ver­ant­wor­tungs­voll trin­ken“ neu und lan­ciert die welt­weit erste Pre­mi­um­marke für sein hoch­wer­ti­ges Lei­tungs­was­ser: „Kra­na­vatn“ – auf Is­län­disch Lei­tungs­was­ser – heißt das kost­bare Nass, un­ter dem das nor­di­sche Land künf­tig die bis­lang selbst­ver­ständ­li­che Res­source an­bie­tet – über­all und kos­ten­los.

Mit ei­ner durch­aus hu­mor­vol­len Kam­pa­gne will In­spi­red by Ice­land auf die rei­chen, na­tür­lich vor­han­de­nen Was­ser­res­sour­cen der In­sel auf­merk­sam ma­chen, de­ren Rein­heit und ein­fa­che Zu­gäng­lich­keit vie­len Be­su­chern oft­mals nicht be­wusst sind. Gleich­zei­tig will das Land seine Gäste zum Ver­zicht auf Plas­tik­fla­schen er­mu­ti­gen und ein Be­wusst­sein für sau­be­res Was­ser als Lu­xus­gut schaf­fen.

Die Rei­sende sind ein­ge­la­den, in Ho­tels, Re­stau­rants und Bars ak­tiv nach „Kra­na­vatn“ als na­tur­be­las­se­nes Pre­mi­um­ge­tränk zu fra­gen. In Is­land ist dies üb­lich. Zu­dem wer­den sie er­mun­tert, das Lei­tungs­was­ser über­all auf der In­sel di­rekt aus dem Hahn oder in wie­der­ver­wend­ba­ren Trink­fla­schen zu ge­nie­ßen. Nicht zu­letzt wer­den die Be­su­cher ab Mitte Juni schon bei ih­rer An­kunft am Flug­ha­fen mit ei­ner „Kra­na­vatn Bar“ be­grüßt, in der sie is­län­di­sches Was­ser di­rekt aus dem Hahn kos­ten kön­nen.

Das is­län­di­sche Lei­tungs­was­ser be­steht aus Glet­scher­was­ser, das seit Jahr­tau­sen­den durch La­va­ge­stein ge­fil­tert wird und so­mit be­son­ders rein ist. Im Ge­gen­satz zu an­de­ren Län­dern sind 98 Pro­zent des is­län­di­schen Was­sers che­misch un­be­han­delt. Laut der Um­welt­be­hörde des Lan­des zei­gen Mes­sun­gen, dass un­er­wünschte Sub­stan­zen weit un­ter den Grenz­wer­ten lie­gen.

Is­land (c) pixabay

In Ko­ope­ra­tion mit der is­län­di­schen Um­welt­be­hörde ver­an­stal­tet In­spi­red by Ice­land auf ih­rer Web­seite auch eine #Kra­na­vatn-Chal­lenge. Da­bei wer­den die Teil­neh­mer dazu ein­ge­la­den, Kran­was­ser zu trin­ken statt Plas­tik­fla­schen zu kau­fen. Je­der, der eine Reise nach Is­land plant, kann an der Chal­lenge teil­neh­men.

Laut ei­ner glo­ba­len Stu­die von On­e­Poll kon­su­mie­ren 65 Pro­zent der Rei­sen­den im Aus­land mehr Was­ser aus Plas­tik­fla­schen als zu Hause. Nur je­der Vierte bringt eine wie­der­ver­wend­bare Trink­fla­sche mit in den Ur­laub. Gründe da­für sind laut der Un­ter­su­chung vor al­lem die Angst, dass das Leis­tungs­was­ser un­ge­nieß­bar ist (70%), und Be­quem­lich­keit (19%).

„Wir freuen uns, dass wir Tou­ris­ten, die Is­land be­su­chen, über­all un­ser hoch­wer­ti­ges Lei­tungs­was­ser an­bie­ten kön­nen. Die Stu­die zeigt, dass viele der zwei Mil­lio­nen Be­su­cher, die wir je­des Jahr be­grü­ßen, sich der Qua­li­tät un­se­res Lei­tungs­was­sers nicht be­wusst sind. Mit der Kam­pa­gne wol­len wir sie an­re­gen, sich von der Hoch­wer­tig­keit zu über­zeu­gen und es über­all mit­zu­neh­men“, sagt Þór­dís Kol­brún Reykfjörð Gyl­fa­dót­tir, Mi­nis­ter für Tou­ris­mus, In­dus­trie und In­no­va­tion.

www.inspiredbyiceland.com

Back to top button
Close