Island launcht erste Premiummarke für Leitungswasser

Is­land de­fi­niert „ver­ant­wor­tungs­voll trin­ken“ neu und lan­ciert die welt­weit erste Pre­mi­um­marke für sein hoch­wer­ti­ges Lei­tungs­was­ser: „Kra­na­vatn“ – auf Is­län­disch Lei­tungs­was­ser – heißt das kost­bare Nass, un­ter dem das nor­di­sche Land künf­tig die bis­lang selbst­ver­ständ­li­che Res­source an­bie­tet – über­all und kos­ten­los.

Mit ei­ner durch­aus hu­mor­vol­len Kam­pa­gne will In­spi­red by Ice­land auf die rei­chen, na­tür­lich vor­han­de­nen Was­ser­res­sour­cen der In­sel auf­merk­sam ma­chen, de­ren Rein­heit und ein­fa­che Zu­gäng­lich­keit vie­len Be­su­chern oft­mals nicht be­wusst sind. Gleich­zei­tig will das Land seine Gäste zum Ver­zicht auf Plas­tik­fla­schen er­mu­ti­gen und ein Be­wusst­sein für sau­be­res Was­ser als Lu­xus­gut schaf­fen.

Die Rei­sende sind ein­ge­la­den, in Ho­tels, Re­stau­rants und Bars ak­tiv nach „Kra­na­vatn“ als na­tur­be­las­se­nes Pre­mi­um­ge­tränk zu fra­gen. In Is­land ist dies üb­lich. Zu­dem wer­den sie er­mun­tert, das Lei­tungs­was­ser über­all auf der In­sel di­rekt aus dem Hahn oder in wie­der­ver­wend­ba­ren Trink­fla­schen zu ge­nie­ßen. Nicht zu­letzt wer­den die Be­su­cher ab Mitte Juni schon bei ih­rer An­kunft am Flug­ha­fen mit ei­ner „Kra­na­vatn Bar“ be­grüßt, in der sie is­län­di­sches Was­ser di­rekt aus dem Hahn kos­ten kön­nen.

Das is­län­di­sche Lei­tungs­was­ser be­steht aus Glet­scher­was­ser, das seit Jahr­tau­sen­den durch La­va­ge­stein ge­fil­tert wird und so­mit be­son­ders rein ist. Im Ge­gen­satz zu an­de­ren Län­dern sind 98 Pro­zent des is­län­di­schen Was­sers che­misch un­be­han­delt. Laut der Um­welt­be­hörde des Lan­des zei­gen Mes­sun­gen, dass un­er­wünschte Sub­stan­zen weit un­ter den Grenz­wer­ten lie­gen.

Is­land (c) pixabay

In Ko­ope­ra­tion mit der is­län­di­schen Um­welt­be­hörde ver­an­stal­tet In­spi­red by Ice­land auf ih­rer Web­seite auch eine #Kra­­na­vatn-Chal­­lenge. Da­bei wer­den die Teil­neh­mer dazu ein­ge­la­den, Kran­was­ser zu trin­ken statt Plas­tik­fla­schen zu kau­fen. Je­der, der eine Reise nach Is­land plant, kann an der Chal­lenge teil­neh­men.

Laut ei­ner glo­ba­len Stu­die von On­e­Poll kon­su­mie­ren 65 Pro­zent der Rei­sen­den im Aus­land mehr Was­ser aus Plas­tik­fla­schen als zu Hause. Nur je­der Vierte bringt eine wie­der­ver­wend­bare Trink­fla­sche mit in den Ur­laub. Gründe da­für sind laut der Un­ter­su­chung vor al­lem die Angst, dass das Leis­tungs­was­ser un­ge­nieß­bar ist (70%), und Be­quem­lich­keit (19%).

„Wir freuen uns, dass wir Tou­ris­ten, die Is­land be­su­chen, über­all un­ser hoch­wer­ti­ges Lei­tungs­was­ser an­bie­ten kön­nen. Die Stu­die zeigt, dass viele der zwei Mil­lio­nen Be­su­cher, die wir je­des Jahr be­grü­ßen, sich der Qua­li­tät un­se­res Lei­tungs­was­sers nicht be­wusst sind. Mit der Kam­pa­gne wol­len wir sie an­re­gen, sich von der Hoch­wer­tig­keit zu über­zeu­gen und es über­all mit­zu­neh­men“, sagt Þór­dís Kol­brún Reyk­fjörð Gyl­fa­dót­tir, Mi­nis­ter für Tou­ris­mus, In­dus­trie und In­no­va­tion.

www.inspiredbyiceland.com

LETZTE ARTIKEL

Farbenfroh statt Grau in Grau: Zwölf bunte Orte rund um die Welt

Bunte Haus­wände ge­gen win­ter­li­che Ein­tö­nig­keit: Ge­mein­sam mit www.weg.de stel­len wir zwölf Orte vor, die das trübe Grau mit ih­ren präch­ti­gen Far­ben schnell ver­ges­sen las­sen.

Bunte Unterwasserwelt: Die besten Tauchspots auf den Seychellen

Rund um die Sey­chel­len fin­den sich mehr als 80 Tauch- und Schnor­chel­plätze, die von den Tauch­ba­sen der drei Haupt­in­seln Mahé, Pras­lin und La Di­gue al­le­samt gut er­reich­bar sind.

Pullman Maldives lockt mit kostenlosem Fallschirmsprung

Wer im Fe­bruar min­des­tens acht Nächte im neu er­öff­ne­ten Pull­man Mal­di­ves Maamutaa bleibt, er­hält ei­nen Fall­schirm­sprung gra­tis und er­lebt so die Ma­le­di­ven aus ei­ner ganz an­de­ren Per­spek­tive.

ME Dubai: Ultimativer Luxus mit dem Design von Zaha Hadid

Me­liá Ho­tels In­ter­na­tio­nal er­öff­net am 14. Fe­bruar das ME Du­bai. Ent­wi­ckelt von Star-Ar­chi­tek­tin Zaha Ha­did, bringt das spek­ta­ku­läre Ho­tel al­les mit, um neue Maß­stäbe zu set­zen.

Aman: Mit dem Privatjet zu den schönsten Resorts rund um die Welt

Aman nimmt sei­nen ers­ten Pri­vat­jet in Be­trieb – laut ei­ner Aus­sen­dung „ei­ner der lu­xu­riö­ses­ten und ge­räu­migs­ten Pri­vat­flug­zeuge der Welt“. Zum Start wur­den vier au­ßer­ge­wöhn­li­che Asien-Rei­sen auf­ge­legt.

Myconian Collection eröffnet ihr zehntes Hotel auf Mykonos

„Pan­op­tis Es­cape“ nennt sich das zehnte Ho­tel der „My­co­nian Collec­tion“, das im Som­mer auf My­ko­nos er­öff­nen wird. Der Name soll da­bei auch gleich Pro­gramm sein.

150 Jahre Golden Gate Park: San Francisco feiert mit einem Riesenrad

Der Gol­den Gate Park in San Fran­cisco fei­ert in die­sem Jahr sei­nen 150. Ge­burts­tag. Zum Ju­bi­läum wird ein 45 Me­ter ho­hes Rie­sen­rad mit Pan­ora­ma­blick auf die Stadt er­rich­tet.

Andaz Dubai The Palm: Neues Lifestyle-Hotel auf der Palme

Das neue Lu­xus-Life­style-Ho­tel An­daz Du­bai The Palm be­fin­det sich di­rekt im Her­zen der künst­li­chen In­sel Palm Ju­mei­rah und ver­fügt über 217 Zim­mer, Sui­ten und Re­si­den­zen.

SCHON GELESEN?

Elf neue Leading Hotels of the World – von Ibiza bis Japan

The Lea­ding Ho­tels of the World sind mit elf neuen Mit­glie­dern in die Som­mer­sai­son ge­star­tet. Ne­ben sechs Strand­ho­tels heißt die Lu­xus­ho­tel­kol­lek­tion auch neue Häu­ser in Süd­afrika und Ja­pan will­kom­men.

Florida: Die schönsten Sonnenaufgänge im „Sunshine State“

Der „Sunshine State“ Flo­rida bie­tet jede Menge Son­nen­schein – und da­her auch jede Menge ro­man­ti­scher Son­nen­un­ter­gänge. Aber wer braucht die schon, wenn er diese Son­nen­auf­gänge er­le­ben kann?

The Leading Hotels: Sieben neue Mitglieder von Tirol bis Tel Aviv

The Lea­ding Ho­tels of the World ha­ben sie­ben neue Mit­glie­der auf­ge­nom­men. Ein Tra­di­ti­ons­haus in Kitz­bü­hel ge­hört da­bei ebenso zu den Neu­zu­gän­gen wie eine neu er­öff­ne­tes Lu­xus­ho­tel in Tel Aviv.

Etwas für’s Auge: Übernachten zwischen Andy Warhol & Co.

Viele Ho­tels bie­ten nicht nur eine lu­xu­riöse Un­ter­kunft, son­dern ver­wan­deln ihre Räum­lich­kei­ten auch in Mu­seen. Se­cret Es­capes stellt Häu­ser vor, die mit ei­nem au­ßer­ge­wöhn­li­chen Kunst-Er­leb­nis auf­war­ten.

Exotische Tauchspots: Besondere Plätze unter Wasser

Es müs­sen nicht im­mer die Ma­le­di­ven oder das Rote Meer sein: Diese acht exo­ti­schen Tauch­spots rund um die Welt sind bei der Masse noch weit­ge­hend un­be­kannt, aber da­für umso spek­ta­ku­lä­rer.

Ein eigenes Universum: Die exklusivsten Privatinseln der Welt

Träu­men Sie auch von der ul­ti­ma­ti­ven Pri­vat­sphäre im Ur­laub? Wer das pas­sende Klein­geld zur Ver­fü­gung hat, kann auf ab­ge­schie­de­nen Traum­in­seln Ein­sam­keit pur fin­den – von der Süd­see bis zur Ka­ri­bik.

Airbnb: Diese sechs Unterkünfte sind absolut Hardcore

Mit ih­rem Ge­spür und Auge für „wil­des” In­te­ri­eur hat Kse­nia Shesta­kovs­kaia vom Ber­li­ner De­sign-Stu­dio „De­cor Hard­core” eine Liste der ex­tra­va­gan­tes­ten Un­ter­künf­ten auf Airbnb zu­sam­men­ge­stellt.

Das sind die schönsten Badezimmer auf den Malediven

Ho­tels mit au­ßer­ge­wöhn­li­chen Ba­de­zim­mern gibt es viele. Auf den Ma­le­di­ven ist die Aus­wahl aber zwei­fel­los am größ­ten. Se­hen Sie selbst: Das sind un­sere 17 Fa­vo­ri­ten un­ter den schöns­ten Bä­dern im In­di­schen Ozean.