Emirati Ladies Experience (c) DCT Abu Dhabi

Abu Dhabi: Mit Einheimischen auf neue Entdeckungstouren

Das Pro­gramm „Emi­rati Ex­pe­ri­en­ces“ bie­tet den Be­su­chern von Abu Dhabi die Mög­lich­keit, auf Stadt­füh­run­gen und Ex­kur­sio­nen mit Ein­hei­mi­schen mehr über die emi­ra­ti­sche Kul­tur zu er­fah­ren und ei­nen ex­klu­si­ven Ein­blick in den All­tag der Men­schen zu ge­win­nen. Nun wurde es um zu­sätz­li­che Tou­ren und An­ge­bote er­wei­tert.

Wo kann man eine neue Kul­tur bes­ser ken­nen ler­nen, als bei ei­nem ge­mein­sa­men Es­sen mit Ein­hei­mi­schen? Das emi­ra­ti­sche „Reyog (Früh­stück) bie­tet ei­nen ein­zig­ar­ti­gen Ein­blick in die re­gio­nale Le­bens­weise. Gast­ge­be­rin Amal Al Dha­heri lädt da­bei zu ei­ner Ver­kös­ti­gung re­gio­nal pro­du­zier­ter Spe­zia­li­tä­ten in ei­nen emi­ra­ti­schen Haus­halt ein.

Emi­rati Date Ex­pe­ri­ence in Al Ain (c) DCT Abu Dhabi

Bei ei­nem Aus­flug in die Oa­sen­stadt Al Ain lohnt sich der Be­such der größ­ten Dat­tel­fa­brik der Welt. Auf ei­ner ex­klu­si­ven Tour ler­nen In­ter­es­sierte den wah­ren Wert der Dat­tel für die Emi­rate ken­nen und er­fah­ren, wie die­ses Pro­dukt die Wirt­schaft des Lan­des formt.

Von Frauen nur für Frauen ist die „Emi­rati La­dies Ex­pe­ri­ence“: Shatha und Dhuha tref­fen ihre weib­li­chen Gäste am Al Ba­teen Be­ach. Dort kön­nen sich die Teil­neh­me­rin­nen mit ein­hei­mi­schen Frauen über in­ter­es­sante The­men aus­tau­schen, lan­des­ty­pi­sche Snacks kos­ten, ein paar Wör­ter Ara­bisch ler­nen, emi­ra­ti­scher Mu­sik lau­schen und Henna-Ma­le­rei aus­pro­bie­ren.

Ei­nen Streif­zug durch lo­kale Re­stau­rants und Ca­fés ge­fäl­lig? Af­nan Al­breiki nimmt ihre Gäste mit auf eine ku­li­na­ri­sche Reise durch Abu Dhabi-Stadt. Die Teil­neh­mer ha­ben da­bei die Mög­lich­keit, ver­schie­dene emi­ra­ti­sche Re­stau­rants in der Stadt aus­zu­pro­bie­ren, ein­hei­mi­sche Le­cker­bis­sen zu kos­ten und dazu den tra­di­tio­nel­len, hei­ßen Ka­rak-Tee zu trin­ken.

Emi­rati Ex­pe­ri­en­ces (c) DCT Abu Dhabi

Eben­falls neu im Pro­gramm ist der „Lo­cal Neigh­bour­hood Walk“ der jun­gen Emi­rati Heba Bin Redha. Sie er­zählt bei ei­nem Spa­zier­gang durch den äl­tes­ten, vor­nehm­lich von Emi­ra­tis be­wohn­ten Stadt­teil Al Mushrif über die emi­ra­ti­sche Le­bens­art, Kul­tur und Ge­schichte des Lan­des.

Ei­nen Be­such bei ei­ner emi­ra­ti­schen Fa­mi­lie zu Hause bie­tet die „Emi­rati House Ex­pe­ri­ence“: Bei ei­nem ge­mein­sa­men Es­sen mit der Fa­mi­lie er­fah­ren die Teil­neh­mer mehr über die Fa­mi­li­en­tra­di­tio­nen, das ganz all­täg­li­che Le­ben und wie die­ses sich im Laufe der Jahre ge­wan­delt hat.

Wei­tere Tou­ren der „Emi­rati Ex­pe­ri­en­ces“ füh­ren auf ei­ner al­ten Per­len­fi­scher-Dhau hin­aus aufs Meer oder mit dem Fahr­rad ent­lang an der Cor­ni­che. Die maß­ge­schnei­der­ten Tou­ren und Stadt­füh­run­gen zu ganz ver­schie­de­nen The­men wer­den auf Eng­lisch und Ara­bisch an­ge­bo­ten und kos­ten zwi­schen 10 Euro und 220 Euro. Eine Über­sicht mit Bu­chungs­mög­lich­keit ist un­ter visitabudhabi.ae zu fin­den.