„Pri­vate Suite Kloster Refu­gium” heißt das neu­este Hideaway am Traunsee in Ober­ös­ter­reich: Eine groß­zü­gige Woh­nung in einem his­to­ri­schen Gebäude aus dem 11. Jahr­hun­dert sorgt ab sofort auf einer Halb­insel im See für welt­liche Glücks­mo­mente hinter ehe­ma­ligen Klos­ter­mauern.

Monika und Wolf­gang Gröller haben in den letzten Jahren im idyl­li­schen Ört­chen Traun­kir­chen ein genuss­volles Hideaway geschaffen: Das Genießer-See­hotel Das Traunsee ist bekannt für die Drei-Hauben-Küche von Chef­koch Lukas Nagl und die schi­cken Suiten samt See­zu­gang.

Dop­pel­zimmer im Pri­vate Suite Kloster Refu­gium (c) www.traunseehotels.at

Das Schwes­ter­hotel Post ist als Semi­nar­hotel beliebt und beher­bergt die gemüt­liche „Post­stube 1327”. Das Wirts­haus hat sich nach dem Umbau inner­halb von nur wenigen Monaten zu einer Insti­tu­tion für Ein­hei­mi­sche und Urlauber ent­wi­ckelt.

Nun eröff­nete das dyna­mi­sche Hote­lierspaar die 170 Qua­drat­meter große „Pri­vate Suite Kloster Refu­gium” als neu­estes High­light. „Manche Gäste möchten im Urlaub indi­vi­duell wohnen und den­noch die Annehm­lich­keiten eines Hotels – wie Restau­rants und Spa – genießen. Diese Mög­lich­keit wollen wir mit der Neu­eröff­nung schaffen“, so Wolf­gang Gröller.

Ein­gangs­be­reich im Pri­vate Suite Kloster Refu­gium (c) www.traunseehotels.at

Im Jahr 1020 gegründet, hätten die alten Gemäuer des ehe­ma­ligen Bene­dik­ti­ne­rin­nen­klos­ters sicher­lich viele Geschichten zu erzählen – etwa von den Bränden 1327 und 1632 und den Jesuiten, die das Kloster im 16. Jahr­hun­dert wieder errichtet haben. Das his­to­ri­sche Gebäude ist auch Heimat der inter­na­tio­nalen Aka­demie für Quan­ten­physik und der Som­mer­aka­demie für Bil­dende Kunst.

Nun kann hier die „Pri­vate Suite Kloster Refu­gium” ganz indi­vi­duell oder als Rück­zugsort und Ide­en­schmiede für Geschäfts­leute reser­viert werden. Zwei Dop­pel­zimmer, ein Ess- und Wohn­zimmer samt Kachel­ofen sowie eine voll aus­ge­stat­tete Küche und ein Bespre­chungs­raum sorgen für hei­me­liges Wohn­am­bi­ente und erfolg­reiche Klau­suren.

Dop­pel­zimmer Klos­ter­zelle im Pri­vate Suite Kloster Refu­gium (c) www.traunseehotels.at

Wer zu zweit reist, kann auch eine der beiden Klos­ter­zellen buchen und sich in den nahe lie­genden Restau­rants ver­wöhne lassen. Außerdem steht neben dieser Suite auch noch die „Pri­vate Suite Binder” im Orts­zen­trum von Traun­kir­chen als Apart­ment mit zwei Schlaf­zim­mern, Küche, Garten-Grill­hütte und idyl­li­schem Garten bereit.

Das Kloster-Dop­pel­zimmer ist ab 140 Euro pro Nacht ohne Früh­stück buchbar. Die Preise für die gesamte Woh­nung (inklu­sive zwei Dop­pel­zim­mern) beginnen bei 350 Euro pro Nacht für vier Per­sonen. Von Oktober bis März ist die „Pri­vate Suite Kloster Refu­gium” auch ab 2.000 Euro pro Monat zu haben.

Wäh­rend sich im Sommer die Bade­gäste am Traunsee zum Schwimmen, Kite­surfen oder Stand Up Paddling treffen, spornt der Herbst die Gip­fel­stürmer an, die umlie­genden Berge zu ent­de­cken. Mit der Kälte kehrt in der Traun­see­re­gion auch die vor­weih­nacht­liche Ruhe ein. Über­schau­bare Ski­ge­biete, Rodel­par­tien und Win­ter­wan­de­rungen fernab vom Mas­sen­tou­rismus stimmen auf die Weih­nachts­zeit ein – und wo lässt es sich besser zur Ruhe kommen als im Kloster?

www.traunseehotels.at

Ein­gangs­be­reich zum Dop­pel­zimmer Klos­ter­zelle im Pri­vate Suite Kloster Refu­gium (c) www.traunseehotels.at
Pri­vate Suite Kloster Refu­gium (c) www.traunseehotels.at
Traunsee-Blick vom Pri­vate Suite Kloster Refu­gium (c) www.traunseehotels.at