Lese­zeit: 3 Minuten

Vom Hotel Weitzer – direkt an der Mur und gleich ums Eck von Kunst­haus und Haupt­platz – hatte man schon immer einen fabel­haften Blick auf den Schloss­berg. Getoppt wird er nun von der neuen Weitzer-Sauna auf dem Dach des Hotels. Nicht minder spek­ta­kulär ist die Dusch­land­schaft im erneu­erten Fit­ness­be­reich.

Dass man einem Haus mit über 100 Jahren Geschichte eine Sauna auf das Dach setzt, erscheint unge­wöhn­lich, ist aber typisch für Flo­rian Weitzer. Wie schon beim Loft­Cube am Hotel­dach des Daniel Graz oder dem Segel­boot von Erwin Wurm am Pen­dant in Wien wurden keine Mühen gescheut, um das Pro­jekt zu rea­li­sieren.

Hotel Weitzer Graz /​ Rooftop-Sauna (c) Weitzer Hotels

Zur neuen Sauna in luf­tigen Höhen gelangen die Gäste über eine Ter­razzo-Treppe direkt aus dem Fit­ness­raum im fünften Stock und einen kurzen, über­dachten Glas-Stahl-Zugang. Um die 4,50 x 4,20 x 3,10 Meter große Stahl-Glas-Kon­struk­tion samt Frei­ter­rasse zu errichten, wurde das Dach des Hotels an der Süd­ost­seite ein­ge­schnitten.

Die raum­hohen Glas­wände und ein Schlitz­fenster an der ver­bauten Wand­seite gewähren einen spek­ta­ku­lären 360-Grad-Blick über Graz. Buch­stäb­lich zum Greifen nahe erscheint der Schloss­berg von der mit Liegen und Außen­du­schen ver­se­henen Frei­ter­rasse.

Hotel Weitzer Graz /​ Fit­ness­be­reich (c) Weitzer Hotels

Die im Inneren ver­wen­deten Hölzer Ter­moesche und kana­di­sche Hem­lock-Tanne sind für das per­fekte Sau­na­klima zuständig. Außen wird die Dach­sauna von hori­zon­talen Lamellen aus Alu­mi­nium umman­telt, die sich homogen in die Grazer Dach­land­schaft ein­fügen.

Wer seinen Kreis­lauf auf Touren bringen möchte, trifft im erneu­erten und ver­grö­ßerten Fit­ness­be­reich auf eine hoch­mo­derne Tech­nogym-Aus­rüs­tung. Üppige Pfanzen, dunkle Eichen­dielen und Wände in Grau ver­passen dem Raum ein woh­liges Pent­house-Ambi­ente. Tags­über fällt Licht durch die Dach­fenster, später sorgt eine span­nende Beleuch­tung vom Luster in Rot bis zum Second­hand-Schein­werfer aus einem alten Teater­fundus für eine ange­nehme Stim­mung.

Hotel Weitzer Graz /​ Fit­ness­be­reich (c) Weitzer Hotels

Das Herz­stück des Areals bildet der groß­zügig ange­legte Dusch­be­reich: Hier glit­zern Tau­sende kleine Glas­mo­sa­ik­fliesen der ita­lie­ni­schen Luxus­marke Bisazza in Blau, Türkis und Gold um die Wette. Ver­stärkt wird das Licht­spiel durch einen rie­sigen, gla­mou­rösen Blei­kris­tall­luster, der auf Augen­höhe hängt und das Duschen zum magi­schen Erlebnis macht.

Das Son­der­stück wurde in Ita­lien extra für das Hotel Weitzer im „Maria Teresia-Stil“ gefer­tigt. Den pracht­vollen Auf­tritt per­fek­tio­nieren Vola-Arma­turen aus unbe­han­deltem Mes­sing. Sowohl die Dach­sauna als auch das Fit­ness­areal stehen der vor einiger Zeit im selben Stock­werk errich­teten „Weitzer Suite” in ihrer Schön­heit um nichts nach. Ein­ziger Unter­schied: Die neuen Bereiche sind selbst­ver­ständ­lich für alle Hotel­gäste zugängig.

hotelweitzer.com

Hotel Weitzer Graz (c) Weitzer Hotels
Hotel Weitzer Graz (c) Weitzer Hotels
Hotel Weitzer Graz (c) Weitzer Hotels