The Apurva Kempinski Bali

Bali: Kempinski eröffnet Luxushotel auf der Insel der Götter

Kem­pin­ski ist künf­tig auch mit ei­nem Lu­xus­ho­tel auf Bali ver­tre­ten: Wie ein ma­jes­tä­ti­sches Open-Air-Thea­ter wird das The Apurva Kem­pin­ski Bali am 1. Fe­bruar 2019 mit 475 Zim­mern, Sui­ten und Vil­len und ei­nem 60 Me­ter lan­gen Pool auf den Klip­pen von Nusa Dua seine ers­ten Gäste emp­fan­gen.

Der preis­ge­krönte Ar­chi­tekt Bu­di­man Hen­dropur­nomo vom bri­ti­schen Büro Den­ton Cor­ker Mar­shall ließ sich bei der Ge­stal­tung des neuen Ho­tels von den Reis­terras­sen auf Bali und ih­rem jahr­hun­der­te­al­ten Subak-Be­wäs­se­rungs­sys­tem in­spi­rie­ren.

The Apurva Kempinski Bali
(c) Kem­pin­ski Ho­tels

Die mo­derne ba­li­ne­si­sche Ar­chi­tek­tur ist eine Hom­mage an die Na­tur und die kunst­vol­len Tem­pel Ba­lis – ge­prägt von Na­tur­st­ein­ge­bäu­den, mit Bou­gain­villea be­deck­ten Ter­ras­sen, Was­ser­fäl­len, groß­zü­gi­gen Trep­pen und ei­nem Netz von Was­ser­we­gen und Pools. Der spek­ta­ku­läre, 250-stu­fige Auf­gang in der Mitte des Re­sorts soll an den Was­ser­tem­pel Pura Be­s­a­kih er­in­nern und eine Bühne für nächt­li­che Ri­tuale bie­ten.

In­nen­ar­chi­tekt Rudi Dodo von der Tri­vium De­sign Group ge­lang es, opu­lente In­nen­räume in en­ger Zu­sam­men­ar­beit mit In­do­ne­si­ens bes­ten Hand­wer­kern zu ent­wer­fen, die dem rei­chen kul­tu­rel­len Erbe des Lan­des ge­recht wer­den und gleich­zei­tig mo­derne Ak­zente set­zen. Die rie­sige Lobby im Pen­dopo-Stil mit ei­nem weit of­fe­nen und auf­stei­gen­den Stu­fen­dach er­in­nert an die Blü­te­zeit der auf­wän­di­gen Ge­byok-Schnit­ze­reien auf Java und steht sym­bo­lisch für das wohl­ha­bende Ma­ja­pa­hit-Kö­nig­reich In­do­ne­si­ens.

(c) Kem­pin­ski Ho­tels

In den Gäs­te­zim­mern und Sui­ten und Vil­len ka­men hoch­wer­tige Höl­zer, ein­hei­mi­sche Stoffe und ty­pi­sche in­do­ne­si­sche Mo­tive für eine de­zente und ge­müt­li­che, aber auch lu­xu­riöse At­mo­sphäre zum Ein­satz. Die brei­ten Pan­ora­ma­fens­ter mit Blick auf den Ozean und die um­ge­bende Land­schaft er­zäh­len ihre ei­gene Ge­schichte.

43 Pool-Vil­len sol­len das Lu­xus­re­sort ab Ende die­ses Jah­res er­gän­zen. Aber auch die jetzt schon ver­füg­ba­ren 162 Ju­nior Sui­ten sind mit pri­vate Pools aus­ge­stat­tet. Die rest­li­chen 256 Un­ter­künfte ent­fal­len auf Grand De­luxe Zim­mer mit ei­ner Größe von 65 bis 80 Qua­drat­me­tern.

(c) Kem­pin­ski Ho­tels

In den sechs Re­stau­rants, Bars und Loun­ges wird die Kü­che In­do­ne­si­ens und Asi­ens ze­le­briert. Der Bo­gen spannt sch da­bei vom lo­ka­len und in­ter­na­tio­na­len Spe­zia­li­tä­ten im „All Day Di­ning Re­stau­rant“ mit Roof­top Bar über das ja­pa­ni­sche „Iz­a­kaya OKU“ bis zum „Reef Be­ach Club“ und der Lobby-Bar „Sela­sar Deli“, wo Lu­wak-Kaf­fee und Jamu-Kräu­ter­to­nic ser­viert wer­den.

Mit Blick auf den Ozean bie­tet das „Apurva Spa” ver­schie­dene Kör­per- und Schön­heits­be­hand­lun­gen, die von der ja­va­ni­schen und ba­li­ne­si­schen Tra­di­tion in­spi­riert wer­den. Die Phi­lo­so­phie ba­siert auf dem al­ten Sprich­wort „ru­pa­s­am­pat wa­hya­bi­an­t­ara”: Wahre Schön­heit wird er­reicht, wenn äu­ßere mit in­ne­rer Schön­heit im Ein­klang steht.

(c) Kem­pin­ski Ho­tels

Tra­di­tio­nelle Be­hand­lun­gen wie Lu­lur – ein Kräu­ter- und Ge­würz-Kör­per­pee­ling – hel­fen, äu­ßere Schön­heit zu er­rei­chen, wäh­rend Yoga bei Son­nen­auf­gang und Me­di­ta­tion den Weg zu in­ne­rer Har­mo­nie und Gleich­ge­wicht eb­nen. Die Be­hand­lun­gen wer­den für je­den Gast auf der Grund­lage der ver­schie­de­nen Le­bens­pha­sen maß­ge­schnei­dert und mit ver­schie­de­nen Öl­sor­ten in­di­vi­du­ell ab­ge­stimmt.

Der 1.076 Qua­drat­me­ter große, säu­len­freie Ball­saal bie­tet Platz für 900 Teil­neh­mer bei Kon­fe­ren­zen. Dazu kom­men zahl­rei­che klei­nere Ver­an­stal­tungs- und Sit­zungs­räume. 2.200 Qua­drat­me­ter Ra­sen­flä­che eig­nen sich für Cock­tail-Emp­fänge un­ter freiem Him­mel. Drei Hoch­zeits­ka­pel­len mit bis zu 100 Sitz­plät­zen er­gän­zen das An­ge­bot. The Apurva Kem­pin­ski Bali ist nur 15 Mi­nu­ten vom Ngu­rah Rai In­ter­na­tio­nal Air­port ent­fernt.

www.kempinski.com/en/bali/the-apurva-kempinski-bali/

MEHR AUS DIESER KATEGORIE