More

    Ski-Spaß für Sparfüchse: Zehn günstige Skigebiete in Österreich

    Win­ter­ur­laub muss nicht teuer sein: Das On­­line-Rei­­se­­por­­tal www.weg.de hat zehn Ski­ge­biete in Ös­ter­reich zu­sam­men­ge­stellt, in de­nen der Ski­pass we­ni­ger als 45 Euro pro Tag kos­tet. Ge­nug Pis­ten für den Spaß im Schnee gibt es hier trotz­dem.

    Rangger Köpfl /​​ Oberperfuss

    Rang­ger Köpfl (c) Berg­bah­nen Ober­per­fuss

    Das Rang­ger Köpfl ist der Haus­berg der Fe­ri­en­re­gion Inns­bruck. Mit 17 leicht bis mit­tel­schwe­ren Ki­lo­me­tern sind die Pis­ten und auf ei­ner Höhe von 820 bis 2.000 Me­tern für die ganze Fa­mi­lie ge­eig­net. Wer nicht nur Ski- und Snow­boar­den möchte, kann auf die zehn Ki­lo­me­ter lange Na­tur­ro­del­bahn oder auf die zahl­rei­chen Wan­der­wege aus­wei­chen. Drei ge­müt­li­che Berg­re­stau­rants bie­ten Er­ho­lung und zur Stär­kung. Ski­pass ab 34 Euro pro Tag für Er­wach­sene.

    Jungholz /​​ Tannheimer Tal

    Jung­holz (c) TVB Tann­hei­mer Tal

    Die Ski­re­gion Jung­holz im Tann­hei­mer Tal bie­tet auf Ski­fah­rern und Snow­boar­dern zehn Ki­lo­me­ter leichte bis mit­tel­schwere Pis­ten, die her­vor­ra­gend ge­pflegt sind. Das Win­ter­sport­ge­biet liegt auf ei­ner Höhe von 1.058 bis 1.500 Me­tern und be­för­dert die Gäste mit sie­ben Lif­ten auf den Berg – dar­un­ter auch zwei kin­der­ge­si­cherte Vie­­rer-Ses­­sel­­bah­­nen. Mit dem „N´Ice Bear Land“ steht zu­dem ein mit viel Liebe ge­stal­te­tes Spie­le­land für Kin­der be­reit. Ski­pass ab 32 Euro pro Tag für Er­wach­sene.

    Glungezer /​​ Hall-Wattens

    Glun­ge­zer (c) TVB Hall-Wa­t­­tens /​​ Via­nello

    In das Na­­tur­­schnee-Ski­ge­­biet Glun­ge­zer in Tul­fes ge­lan­gen Ski­fah­rer und Snow­boar­der mit ei­ner mo­der­nen Gon­del­bahn. Auf ei­ner Höhe von 950 bis 2.304 Me­tern war­ten 23 Ki­lo­me­ter Piste und sie­ben Lifte. Ohne Stau kön­nen Jung und Alt hier ei­nen ent­spann­ten Tag im Schnee ge­nie­ßen und sich auf uri­gen Hüt­ten mit Ti­ro­ler Haus­manns­kost stär­ken. Ski­pass ab 33 Euro pro Tag für Er­wach­sene.

    Laterns-Gapfohl /​​ Voralberg

    La­­terns-Ga­p­­fohl (c) Seil­bah­nen La­terns Ges­mbH

    Das Ski­ge­biet La­­terns-Ga­p­­fohl bie­tet auf 27 Pis­ten­ki­lo­me­tern un­ter­schied­li­che Schwie­rig­keits­grade für die ganze Fa­mi­lie. Hoch hin­aus geht es mit zwei mo­der­nen Ses­sel­bah­nen zum 1.785 Me­ter ho­hen Nob-Berg. Vier Schlepp- und Tel­ler­lifte er­schlie­ßen die rest­li­chen Ab­fahr­ten. Als wei­tere At­trak­tio­nen ste­hen eine Na­tur­ro­del­bahn, ge­führte Schnee­schuh­wan­de­run­gen und zahl­rei­che Ski­tou­ren be­reit. Ski­pass ab 36 Euro pro Tag für Er­wach­sene.

    Mutterer Alm /​​ Innsbruck

    (c) Mut­te­rer Alm Inns­bruck

    Mit dem Gra­­tis-Ski­bus kann das Win­ter­sport­ge­biet Mut­te­rer Alm be­quem vom Bahn­hof in Inns­bruck aus er­reicht wer­den. Für An­fän­ger und Pro­fis ste­hen hier 16 Ki­lo­me­ter Piste und vier Lifte auf ei­ner Höhe von 920 bis 1.800 Me­tern zur Ver­fü­gung. Als ers­tes Ski­ge­biet in Ös­ter­reich ver­fügt die Mut­te­rer Alm auch über ei­nen per­ma­nen­ten Fat- und Sno­w­­bike-Par­­cour von der Berg­sta­tion über die FIS-Ab­­fahrt bis zur Mit­tel­sta­tion. Zu­dem bie­tet eine ei­gene Snow Bike School ge­führte Fa­t­­bike-Tou­­ren an. Ski­pass ab 36 Euro pro Tag für Er­wach­sene.

    Galtür /​​ Paznaun-Ischgl

    Gal­tür (c) TVB Paz­naun – Ischgl

    Das Ski­ge­biet Gal­tür um­fasst 43 Pis­ten­ki­lo­me­ter, sechs Ki­lo­me­ter Ski­rou­ten und zehn Lifte auf ei­ner Höhe von 1.600 bis 2.300 Me­tern. Hö­he­punkt ist hier der „Sil­va­park“ – ein ein­zig­ar­ti­ges Schnee­­­park-Kon­zept mit sechs Sek­to­ren: In der „Zwer­gerl­welt“ und im „Aben­teu­er­land“ kön­nen sich die Klei­nen aus­to­ben, wäh­rend der „Ac­tion­park“ den Ju­gend­li­chen und Er­wach­se­nen un­ter an­de­rem eine Ge­schwin­dig­keits­mess­stre­cke bie­tet. Im „Hel­den­be­reich“ kom­men Freer­i­der auf ihre Kos­ten und das „Pis­ten­pa­ra­dies“ bie­tet ab­wechs­lungs­rei­che und an­spruchs­volle Pis­ten. Der Sek­tor „High & Nor­dic“ rich­tet sich an Lang­läu­fer und Ski­tou­ren­ge­her. Ski­pass ab 38 Euro pro Tag für Er­wach­sene.

    Kühtai /​​ Sellraintal

    Küh­tai (c) Berg­bah­nen Küh­tai

    Der „KPark“ in Küh­tai als wah­res Mekka für Snow­boar­der: Un­ter den vier Areas fin­den sich un­ter an­de­rem ein Kids­Park und eine von nur zwei Su­per­Pipes in Ös­ter­reich, Deutsch­land und Ita­lien. Dank der hoch­al­pi­nen Lage dür­fen sich Freer­i­der und Ski­tou­ren­ge­her auf viele Tief­schnee­hänge und Tou­­ren-Op­­ti­o­­nen freuen. Sport­lich be­tä­ti­gen kön­nen sich die Gäste auch auf den Lang­lauf­loi­pen und der abends be­leuch­te­ten Ro­del­bahn. Ski­pass ab 40 Euro pro Tag für Er­wach­sene.

    Hochoetz /​​ Ötztal

    Hoch­oetz (c) Ötz­tal Tou­ris­mus

    36 Ki­lo­me­ter Pis­ten, drei Ki­lo­me­ter Ski­rou­ten und zwölf Lifte ste­hen den Gäs­ten im Ski­ge­biet Hoch­oetz im Ötz­tal zur Ver­fü­gung. Auf ei­ner Höhe von 1.410 bis 2.272 Me­tern kom­men be­son­ders Fa­mi­lien mit Kin­dern auf ihre Kos­ten. Im Kin­der­par­cours „Auf den Spu­ren der Wild­tiere“ fin­det sich im­mer wie­der das Mas­kott­chen WIDI, das die Klei­nen beim Ski­fah­ren im „Kids Park“ be­glei­tet und ih­nen Tipps für das rich­tige Ver­hal­ten auf der Ski­piste gibt. Das Schnee- und Ig­lu­dorf ist be­son­ders am Abend stim­mungs­voll: Ker­zen sind hier die ein­zige Licht­quelle. Ski­pass ab 40 Euro pro Tag für Er­wach­sene.

    Kaunertaler Gletscher /​​ Tiroler Oberland

    Kau­ner­ta­ler Glet­scher (c) Kau­ner­ta­ler Glet­scher­bah­nen

    Der Kau­ner­ta­ler Glet­scher liegt auf ei­ner Höhe von 2.180 bis zu 3.108 Me­tern. Da­her sind die Be­su­cher hier häu­fig bei traum­haf­tem Son­nen­schein über den Wol­ken un­ter­wegs. Ski­fah­rern und Snow­boar­dern ste­hen knapp 21 Ki­lo­me­ter Pis­ten und acht Lifte zur Ver­fü­gung. Das Win­ter­sport­ge­biet ist vor al­lem bei Snow­boar­dern und Frees­ki­ern be­liebt, da die „Half Mile Ji­b­line“ der­zeit die längste der Al­pen ist. Ebenso sor­gen zahl­rei­che Freeride-Li­­nes für den Ad­­re­­na­­lin-Kick. Ski­pass ab 41 Euro pro Tag für Er­wach­sene.

    Stuhleck /​​ Spital am Semmering

    Stuhleck (c) Berg­lift Stuhleck

    Am Stuhleck sind durch den Hö­hen­un­ter­schied von knapp 1.000 Me­tern durch­ge­hende Ab­fahr­ten von etwa fünf Ki­lo­me­tern Länge mög­lich. Zu­dem be­fin­den sich hier meh­rere Snow­parks und eine Kin­der­erleb­nis­stre­cke: In „Semmi’s Kin­der­land“ wer­den die Klei­nen Schritt für Schritt ans Ski­fah­ren her­an­ge­führt. Hö­he­punkt ist das Ski­fah­ren un­ter Flut­licht beim „Stuhleck Night Ride“ auf der Nacht­piste und im „Blue To­mato Snow­park“. Ac­tion­reich wird es auch auf der Snowtu­bing­bahn und der fünf Ki­lo­me­ter lan­gen Na­tur­ro­del­bahn. Ski­pass ab 45 Euro pro Tag für Er­wach­sene.

    ÄHNLICHE ARTIKEL

    LETZTE ARTIKEL

    King Power Mahanakhon eröffnet Bangkoks höchste Bar

    Mit 313 Me­tern ist das King Power Ma­ha­n­ak­hon das höchste Ge­bäude in Bang­kok. Ne­ben der höchs­ten Aus­sichts­platt­form be­her­bergt der mar­kante Wol­ken­krat­zer nun auch die höchste Bar in Thai­land.

    INNSiDE bringt modernes Flair an den Calviá Beach auf Mallorca

    Mit der Er­öff­nung des neuen INN­SiDE Cal­viá Be­ach hat Me­liá Ho­tels In­ter­na­tio­nal die 2012 be­gon­nene Neu­po­si­tio­nie­rung des mal­lor­qui­ni­schen Ur­laubs­or­tes Ma­galuf ab­ge­schlos­sen.

    Lufthansa Group: Sieben neue Langstrecken im Sommer 2020

    Die Luft­hansa Group setzt den Aus­bau ih­res tou­ris­ti­schen Lang­stre­cken­an­ge­bots fort: Ab dem Som­mer­flug­plan 2020 war­ten gleich sie­ben neue Ziele ab Mün­chen und Frank­furt.

    ANA: Neue First und Business Class für die Boeing 777

    Be­reits seit sie­ben Jah­ren ar­bei­tet ANA an neuen Ka­bi­nen für die zwölf Boe­ing 777–300ER in der Flotte. Nun wird das erste neu aus­ge­stat­tete Flug­zeug am 2. Au­gust 2019 erst­mals nach Lon­don ab­he­ben.

    Dubai erhält bald einen der höchsten Infinity Pools der Welt

    Du­bai kann schon bald ein neues, atem­be­rau­ben­des Wahr­zei­chen be­grü­ßen: Der mehr als 240 Me­ter hohe „Palm Tower“ im Her­zen der künst­li­chen In­sel The Palm, Ju­mei­rah steht kurz vor der Fer­tig­stel­lung.

    Rom: Polizisten vertreiben Touristen von der „Spanischen Treppe“

    Sol­che Sze­nen gab es auf der „Spa­ni­schen Treppe“ in Rom noch nie zu­vor: Po­li­zis­ten und Ord­nungs­hü­ter ver­trei­ben seit we­ni­gen Ta­gen alle Tou­ris­ten, die auf den be­rühm­ten Mar­mor­stu­fen sit­zen.