Nach einer jah­re­langen akri­bi­schen Restau­rie­rung und mit erfri­schenden modernen Akzenten aus­ge­stattet, emp­fängt das neue Capitol Kem­pinski Hotel Sin­g­a­pore seit Anfang Oktober seine ersten Gäste. Es ist das erste Haus der Luxus­ho­tel­kette in der „Löwen­stadt“.

Das Capitol Kem­pinski Hotel Sin­g­a­pore liegt im Zen­trum des Capitol Kom­plexes, der aus einem Wohn­turm, einer Pre­mium Mall und dem legen­dären Capitol Theatre besteht. Das archi­tek­to­ni­sche Juwel mitten im Civic & Cul­tural District war einst als Capitol Buil­ding und Stam­ford House bekannt, an das sich viele Ein­hei­mi­sche noch gerne erin­nern.

The Capitol Kem­pinski Hotel Sin­g­a­pore (c) Kem­pinski Hotels

Auf­wändig restau­riert, ver­bindet das denk­mal­ge­schützte Gebäude gekonnt vik­to­ria­ni­sche Ele­mente und kolo­niale Art-Deco-Ein­flüsse. Hohe Decken und Stuk­ka­turen ver­weisen mit geo­me­tri­schen Formen und Linien auf den Stil des frühen 20. Jahr­hun­derts – die Zeit, in der das Capitol Buil­ding erbaut wurde.

The Capitol Kem­pinski Hotel Sin­g­a­pore (c) Kem­pinski Hotels

Tra­vertin-Kalk­stein­säulen, hoch­glän­zende lackierte Pali­sander-Finishes und ita­lie­ni­sche Mar­mor­böden unter­strei­chen den Reichtum und die Opu­lenz des vik­to­ria­ni­schen Designs und werden durch gedämpfte Warm­töne, cham­pa­gner­far­bene Tapeten und Chengal-Holz­böden aus dem Ori­gi­nal­ge­bäude ergänzt.

The Capitol Kem­pinski Hotel Sin­g­a­pore (c) Kem­pinski Hotels

Die 157 Gäs­te­zimmer und Suiten des neuen Hotels ver­teilen sich auf fast 50 ein­zig­ar­tige Kon­fi­gu­ra­tionen inner­halb der denk­mal­ge­schützten Struk­turen. Groß­zü­gige Wohn­flä­chen, luxu­riöse Bade­zimmer mit frei­ste­henden Bade­wannen, Sonos-Audio­sys­teme, prak­ti­sche Arbeits­ti­sche, kos­ten­lose alko­hol­freie Getränke aus der Minibar und kos­ten­loses WLAN warten hier auf die Gäste.

The Capitol Kem­pinski Hotel Sin­g­a­pore (c) Kem­pinski Hotels

Wer eine der Suiten bucht, erhält täg­lich ein kos­ten­freies Gourmet-Früh­stück und einen garan­tierten 24-Stunden-Auf­ent­halt. Die berühmte „Lady in Red“ emp­fängt die Gäste bei der Ankunft als cha­rak­te­ris­ti­sche Mar­ken­bot­schaf­terin der Kem­pinski Hotels und küm­mert sich um einen per­sön­li­chen Ser­vice wäh­rend des Auf­ent­haltes.

The Capitol Kem­pinski Hotel Sin­g­a­pore (c) Kem­pinski Hotels

Moderne The­ra­pien und asia­ti­sche Mas­sagen laden im The Spa zur Erho­lung ein, wobei die Behand­lungen auf Wunsch auch in den Gäs­te­zim­mern durch­ge­führt werden können. Ein Salz­wasser-Relax­pool im Freien sorgt für ein ent­span­nendes Bad.

The Capitol Kem­pinski Hotel Sin­g­a­pore (c) Kem­pinski Hotels

Was die kuli­na­ri­schen Genüsse betrifft, müssen die Gäste hin­gegen noch etwas Geduld auf­bringen: Erst in den kom­menden Monaten sollen im Hotel und auf der angren­zenden Capitol Piazza neue gas­tro­no­mi­sche Ange­bote prä­sen­tiert werden. Dar­unter wird sich dann aber auch ein Drei-Sterne-Michelin Restau­rant befinden.

The Capitol Kem­pinski Hotel Sin­g­a­pore (c) Kem­pinski Hotels

Chris­tian Gurtner, Mana­ging Director im The Capitol Kem­pinski, ist jeden­falls schon jetzt voller Stolz auf sein Hotel: „Die Gäste können sich auf durch­dachtes Design, eine Fülle von gas­tro­no­mi­schen Ange­boten und tadel­losen per­sön­li­chen Ser­vice freuen – ein exqui­sites Fünf-Sterne-Erlebnis, bei dem ein rei­ches asia­ti­sches Erbe auf die besten Tra­di­tionen des euro­päi­schen Luxus trifft.“

The Capitol Kem­pinski Hotel Sin­g­a­pore (c) Kem­pinski Hotels

Als „Ope­ning Spe­cial“ bietet das The Capitol Kem­pinski Hotel Sin­g­a­pore für Auf­ent­halte bis 31. Dezember 2018 einen Rabatt von 20 Pro­zent. Ein Zimmer ist damit pro Nacht ab 568 Sin­g­a­pore Dollar buchbar – umge­rechnet rund 360 Euro. Im Preis inklu­diert sind das Früh­stück, alle nicht-alko­ho­li­schen Getränke aus der Minibar, WLAN und zwei Wel­come-Cokc­tails bei der Ankunft. Nähere Infos sind auf www.kempinski.com zu finden.