Luxus im Norden der Adria: Italiens neueste Trenddestination

Die Bucht von Sis­tiana be­fin­det sich an ei­nem der schöns­ten Orte der nörd­li­chen Adria­küste – ein­ge­bet­tet in das herr­li­che Na­tur­schutz­ge­biet der Duino-Klip­­pen zwi­schen Tri­est und Ve­ne­dig. Kein Wun­der also, dass ge­nau hier mit Por­to­pic­colo eine ganz neue tou­ris­ti­sche De­sti­na­tion ent­stan­den ist.

Por­to­pic­colo er­streckt sich über eine Flä­che von 35 Hektar von der Ha­fen­pro­me­nade bis hin­auf auf den Hü­gel, der die Bucht um­schließt. Ne­ben 460 ele­gan­ten Wohn­ein­hei­ten mit Meer­blick ste­hen hier das ein­zige neue Fünf-Sterne-Ho­­tel der Re­gion, ein Yacht Club und ein pri­va­ter Yacht­ha­fen, ein Spa und ein Me­di­cal Spa, ein Fit­ness­cen­ter, ein Be­ach Club mit Club­haus, Re­stau­rants, Ca­fés, Cock­tail­bars und Bou­ti­quen be­reit.

(c) Por­to­pic­colo /​​ Sis­tiana

Ho­her Wohn­kom­fort, beste Le­bens­qua­li­tät und Um­welt­ver­träg­lich­keit ge­hen da­bei Hand in Hand: In Ita­lien gilt Por­to­pic­colo der­zeit als Mus­ter­bei­spiel ei­nes nach­hal­tig ge­stal­te­ten Im­mo­bi­li­en­pro­jekts mit ge­rin­ger Um­welt­be­las­tung und nied­ri­gen Schad­stoff­emis­sio­nen.

(c) Por­to­pic­colo /​​ Sis­tiana

So si­chert etwa die re­sor­tei­gene Geo­ther­mie­an­lage die ge­samte En­er­gie­ver­sor­gung im Ort, wäh­rend Wär­me­pum­pen die Tem­pe­ra­tur des Meer­was­sers zum Hei­zen oder Küh­len nut­zen. Zu­dem ist das Re­sort kom­plett au­to­frei: 72 Auf­züge brin­gen die Be­woh­ner und Be­su­cher zu den ver­schie­de­nen Ebe­nen der An­lage.

Fa­li­sia, A Lu­xury Collec­tion Re­sort & Spa (c) Por­to­pic­colo /​​ Sis­tiana

Wer zu Be­such nach Por­to­pic­colo kommt, näch­tigt im neuen Fa­li­sia, A Lu­xury Collec­tion Re­sort & Spa, das Teil der Lu­xury Collec­tion von Mar­riott ist. Die 58 Zim­mer und Sui­ten war­ten mit ei­nem herr­li­chen Blick auf das Meer auf und prä­sen­tie­ren sich zeit­­los-ele­gant mit brü­nier­ten Me­tall­ele­men­ten, lo­ka­lem Stein­gut und Mar­mor – be­ein­flusst durch die Häu­ser aus der Zeit der Habs­bur­ger.

Fa­li­sia, A Lu­xury Collec­tion Re­sort & Spa (c) Por­to­pic­colo /​​ Sis­tiana

Der Maxi’s Be­ach Club wurde von der ita­lie­ni­schen „Vogue“ un­ter die zwölf bes­ten Be­ach Clubs in Ita­lien ge­wählt. Hier fin­den die Gäste ei­nen fast wei­ßen Kies­strand, Teak­­holz-Ter­ras­­sen, ei­nen ge­müt­li­chen Pool-Lounge-Be­­reich, drei In­­­fi­nity-Pools, ein Re­stau­rant und eine Cock­tail­bar.

Fa­li­sia, A Lu­xury Collec­tion Re­sort & Spa (c) Por­to­pic­colo /​​ Sis­tiana

Dazu bie­tet der Club ei­nen atem­be­rau­ben­den Blick über das Meer auf das Schloss Duino und die Küste von Is­trien. Die Ma­rina ver­fügt über 120 Lie­ge­plätze für Boote und Yach­ten von bis zu 25 Me­ter Länge und fünf Me­tern Tiefe. Den Gäs­ten steht ein Char­ter­ser­vice zur Ver­fü­gung.

Maxi’s Be­ach Club (c) Por­to­pic­colo /​​ Sis­tiana

Die Re­gion rund um Por­to­pic­colo gilt mit den Städ­ten Tri­este und Ve­ne­dig als kul­tu­rel­les Ju­wel. Die Schlös­ser Duino und Mi­ra­mare, in de­nen schon Franz Liszt und Rai­ner Ma­ria Rilke ih­rer Krea­ti­vi­tät freien Lauf lie­ßen, lie­gen ebenso in un­mit­tel­ba­rer Nähe wie Tri­est – das „kleine Wien am Meer“ – und Ve­ne­dig, das nur eine Stunde vom Re­sort ent­fernt ist.

Maxi’s Be­ach Club (c) Por­to­pic­colo /​​ Sis­tiana

Zu­dem ist Por­to­pic­colo ein Pa­ra­dies für Sport­be­geis­terte – sei es Se­geln, Was­ser­ski­fah­ren oder Tau­chen. Wer ab­seits des Was­sers ak­tiv sein will, kann sich auf Moun­­­tain­­bike-Tou­­ren ent­lang der ita­­lie­­nisch-slo­we­­ni­­schen Grenze be­ge­ben. Nicht zu­letzt be­fin­den sich rund um das Re­sort zehn Golf­plätze. Mehr In­for­ma­tio­nen gibt´s auf www.portopiccolosistiana.it.

LETZTE ARTIKEL

Ohne Raumschiff zu erreichen: Mondlandschaften auf der Erde

Schon in we­ni­gen Jah­ren sol­len die ers­ten tou­ris­ti­schen Flüge zum Mond star­ten. Wir ha­ben acht ir­di­sche Mond­land­schaf­ten ent­deckt, die Sie auch ohne Raum­schiff be­su­chen kön­nen.

Neun Redewendungen für die nächste Postkarte aus dem Urlaub

Die Post­kar­ten-App Post­ando hat neun in­ter­na­tio­nale Re­de­wen­dun­gen ge­sam­melt, die als In­spi­ra­tion für den nächs­ten ana­lo­gen Gruß aus dem Ur­laub die­nen kön­nen.

Neu in Südafrika: Safari von oben im andBeyond Ngala Treehouse

Die Gäste der bei­den andBey­ond Lod­ges im Ngala Pri­vate Game Re­serve in Süd­afrika kön­nen jetzt im neuen Ngala Tree­house über­nach­ten – mit feins­tem Pan­ora­ma­blick. 

Fünftes Ziel in Kanada: Lufthansa fliegt von Frankfurt nach Calgary

Luft­hansa hebt ab 1. Juni 2020 in Ko­ope­ra­tion mit Eu­ro­wings wie­der sai­so­nal von Frank­furt nach Cal­gary ab. Die neue Ver­bin­dung wird vier­mal pro Wo­che an­ge­bo­ten.

Six Senses Laamu bringt das „Blackwater Diving“ auf die Malediven

Ein Tauch­gang ist für die Gäste des Six Sen­ses Laamu stets ein be­son­de­res Er­leb­nis. Jetzt lässt sich diese Schön­heit noch in ei­nem ganz an­de­ren Licht be­wun­dern – beim „Black­wa­ter Di­ving“.

Schweiz mit der Bahn: Gotthard-Bernina-Rundreise in einem Tag

Mit der Gott­hard-Ber­nina-Rund­reise bie­tet die Rhä­ti­sche Bahn den Schweiz-Be­su­chern auch in die­sem Jahr wie­der ein ganz be­son­de­res Rei­se­er­leb­nis zwi­schen Pal­men und Glet­schern.

Neuigkeiten aus Miami: Rooftop-Bars, Restaurants und Beach Clubs

Das Tou­ris­mus­büro von Grea­ter Miami and the Beaches hat uns mit Neu­ig­kei­ten aus Flo­rida ver­sorgt: In Miami war­ten wie­der neue Roof­top-Bars, Re­stau­rants und Be­ach Clubs.

Hard Rock Hotels feiern Eröffnung im Herzen von Dublin

Hard Rock In­ter­na­tio­nal bringt die mu­si­ka­li­schen Vi­bes der Marke nach Ir­land: Das neue Hard Rock Ho­tel Dub­lin ze­le­briert mit 120 Zim­mern die rei­che Mu­sik­ge­schichte der Stadt.

SCHON GELESEN?

Von Rom bis Tokio: Design Hotels begrüßen sieben neue Mitglieder

Die Kol­lek­tion der De­sign Ho­tels ist auf mehr als 300 sorg­fäl­tig aus­ge­wählte Häu­ser ge­wach­sen. Die Neu­zu­gänge be­fin­den sich auf drei Kon­ti­nen­ten – von Lon­don bis Thai­land und von den USA bis To­kio.

Agent 007: Die Top 10 der Luxushotels von James Bond

tri­vago hat zehn Häu­ser zu­sam­men­ge­stellt, in de­nen die Gäste auf den Spu­ren von Agent 007 wan­deln und ihre Mar­ti­nis „ge­schüt­telt, nicht ge­rührt“ trin­ken kön­nen – von Me­xiko über Ve­ne­dig bis In­dien.

Urlaub fernab der Massen: Die beliebtesten Hideways der Welt

Ho­tels in to­ta­ler Ab­ge­schie­den­heit wer­den im­mer be­lieb­ter. Hotels.com hat da­her bei den „Loved by Guests Awards“ die neue Ka­te­go­rie „Hi­dea­way-Ho­tels“ ein­ge­führt. Wir stel­len die neun Preis­trä­ger vor.

Schienenglück: Die zehn schönsten Zugstrecken der Welt

Ob lu­xu­riös oder ganz ein­fach: Die Ur­laub­s­pi­ra­ten stel­len die zehn fas­zi­nie­rends­ten Zug­rou­ten welt­weit vor, bei de­nen nicht das schnelle An­kom­men, son­dern die Stre­cke an sich im Vor­der­grund steht.

Datenanalyse: Hilton ermittelt die „Sieben urbanen Weltwunder“

Im Vor­feld ih­res 100-jäh­ri­gen Ju­bi­lä­ums ha­ben die Hil­ton Ho­tels & Re­sorts die sie­ben ur­ba­nen Traum­ziele er­leb­nis­ori­en­tier­ter Rei­sen­der von heute er­mit­telt. Auch Wien ist da­bei ver­tre­ten.

Für Verliebte: Fünf Inseln in Herzform rund um den Globus

Für die Su­che nach dem pas­sen­den Ort für die nächste Lie­bes­er­klä­rung oder für den ro­man­ti­schen Au­gen­blick zu zweit prä­sen­tiert das On­line-Por­tal weg.de fünf In­seln in Herz­form, die nicht nur Ver­liebte be­geis­tern.

Diese außergewöhnlichen Seen gehören auf die Bucket List

Un­ter­was­ser­ho­tels, ver­sun­kene Dör­fer und ein ach­tes Welt­wun­der: Man­che Seen in Eu­ropa ste­chen durch mär­chen­hafte Le­gen­den, rät­sel­hafte Funde und spek­ta­ku­läre Na­tur­be­ge­ben­hei­ten her­vor.

Pssst: Die zehn besten Speak Easy Bars rund um die Welt

So­ge­nannte Speak Easy Bars sind der­zeit ein ech­ter Ci­tyt­rend. Ih­ren Ur­sprung ha­ben diese „Flüs­ter­bars“ in der Zeit der Pro­hi­bi­tion, als kein Schild an der Tür ver­riet, dass es hier hoch­pro­zen­tige Drinks gab.