Urlaub im Safari-Zelt? Was bis­lang nur in Afrika mög­lich war, gibt es nun auch auf den Male­diven: Auf der Luxus­insel Fair­mont Mal­dives Sirru Fen Fushi feiern fünf Tented Jungle Villas ihre Pre­miere.

Ganz ver­steckt im Herzen der üppig bewach­senen Insel bieten die Villen ein ein­ma­liges Erlebnis – ganz egal, ob Honey­mooner, Fami­lien oder Male­diven-Urlauber, die eine Alter­na­tive zur Strand­villa suchen.

Tented Jungle Villa im Fair­mont Mal­dives Sirru Fen Fushi (c) Fair­mont

Afrika-Fee­ling grüßt dabei schon beim Betreten der fünf weit­läu­figen Refu­gien, denn die Innen­wände sind mit weißem Canvas bespannt, ein Holz­boden schmei­chelt den Füßen und die Über­gänge zwi­schen innen und außen sind flie­ßend. Dafür wurde eigens der süd­afri­ka­ni­sche Luxus­zelt-Spe­zia­list Bushtec Safari auf die Male­diven geholt, der in Afrika einige der renom­mier­testen Lodges gebaut hat.

Tented Jungle Villa im Fair­mont Mal­dives Sirru Fen Fushi (c) Fair­mont
Tented Jungle Villa im Fair­mont Mal­dives Sirru Fen Fushi (c) Fair­mont

Baden unter freiem Himmel? Alltag in den Tented Jungle Villas! Denn sie ver­fügen über Open-Air-Bäder mit frei­ste­henden Bade­wannen und Blick in die grüne Natur, eine Sala für gemein­same Stunden im Freien – und natür­lich einen eigenen Pool.

Tented Jungle Villa im Fair­mont Mal­dives Sirru Fen Fushi (c) Fair­mont

Die Bewohner der Tented Jungle Villas sind auch ein­ge­laden, male­di­vi­sche Fischer beim abend­li­chen Angeln zu begleiten und so das eigene Abend­essen zu fangen, das später beim pri­vaten Bar­becue zube­reitet wird. Paare und Honey­mooner genießen pri­vate Spa-Anwen­dungen und Fami­lien mit Kin­dern kommen bei einem eher rus­ti­kalen Abend am Lager­feuer auf ihre Kosten.

(c) Fair­mont Mal­dives Sirru Fen Fushi (c)
(c) Fair­mont Mal­dives Sirru Fen Fushi

Das Fair­mont Mal­dives Sirru Fen Fushi wurde im April 2018 im Shavi­yani Atoll nörd­lich von Malé eröffnet und besteht aus 112 luxu­riösen Villen. Der Name bedeutet über­setzt „Insel im geheimen Wasser“, denn die 16 Hektar große Insel liegt in einer der größten Lagunen der Male­diven.

(c) Fair­mont Mal­dives Sirru Fen Fushi (c)
(c) Fair­mont Mal­dives Sirru Fen Fushi (c)

Modern gestaltet, warten die Strand- und Was­ser­villen alle mit einem eigenen Pool auf. Holz und Kupfer sorgen für einen zeit­ge­nös­si­schen Stil mit Boho-Atmo­sphäre. Für das Design zeichnet das US-ame­ri­ka­ni­sche Archi­tek­tur­büro Hirsch Bedner ver­ant­wort­lich.

(c) Fair­mont Mal­dives Sirru Fen Fushi
(c) Fair­mont Mal­dives Sirru Fen Fushi (c)

Das Fair­mont Mal­dives schließt sich an ein sanft abfal­lendes, rund neun Kilo­meter langes Haus­riff an, das sich per­fekt zum Schnor­cheln und Tau­chen eignet. Direkt in der Lagune -in Sicht­weite des Resorts – wartet zudem das erste Unter­wasser-Skulp­tu­ren­mu­seum der Male­diven – gestaltet vom visio­nären bri­ti­schen Künstler Jason deCaires Taylor. Nähere Infor­ma­tionen sind auf www.fairmont-maldives.com zu finden.