Die zu Marriott Inter­na­tional gehörenden Autograph Collec­tion Hotels begrüßen einen luxuriösen Neuzu­gang in Rom: Das soeben eröff­nete The Pantheon Iconic Rome umfasst 79 indivi­duell gestal­tete Zimmer und liegt unweit des Pantheons im Herzen der Ewigen Stadt.

Der Mailänder Designer Marco Piva ließ sich bei der Gestal­tung des Hauses vom reichen Erbe der Stadt und insbe­son­dere von der Geome­trie, dem Licht und den Bauma­te­ria­lien des nahe gelegenen Pantheon inspi­rieren. Kreis­för­mige Motive, Marmor und Messing bestimmen daher das Design, während der spiele­ri­sche Einsatz von Licht diese Elemente gekonnt in Szene setzt.

The Pantheon Iconic Rome (c) Marriott Inter­na­tional
The Pantheon Iconic Rome (c) Marriott Inter­na­tional

Jedes der 59 Zimmer und auch jede der 20 Suiten verfügt über maßge­fer­tigte Möbel und origi­nale Kunst­werke, wobei das Farbschema mit jeder aufstei­genden Etage heller wird. Dazu kommen luxuriöse Badezimmer aus Marmor und Glas.

The Pantheon Iconic Rome (c) Marriott Inter­na­tional
The Pantheon Iconic Rome (c) Marriott Inter­na­tional

Die Zimmer bieten einen Ausblick auf Sehens­wür­dig­keiten wie das Pantheon, die Piazza Sant’Eustachio und die Via di Santa Chiara und verfügen neben einer Minibar über einen zusätz­li­chen Mini-Weinkeller, der mit drei hochwer­tigen Flaschen Champa­gner sowie Rot- und Weißwein befüllt ist.

The Pantheon Iconic Rome (c) Marriott Inter­na­tional
The Pantheon Iconic Rome (c) Marriott Inter­na­tional

Im Erdge­schoss befindet sich die einla­dende Lobby samt gemüt­li­cher Bar mit Sahara Noir-Marmor­boden und einer großen runden Leuchte, die optisch an das Oculus des Pantheon erinnert. Der Frühstücks­be­reich verfügt auch über Sitzplätze im Freien und bietet mit seinen großen Fenstern einen spekta­ku­lären Blick auf das Pantheon. Die Gourmet-Küche im Restau­rant „Dionysus“ leitet Pasquale Palamaro, der sich auf der Insel Ischia bereits einen Michelin-Stern erkochen konnte.

The Pantheon Iconic Rome (c) Marriott Inter­na­tional
The Pantheon Iconic Rome (c) Marriott Inter­na­tional

Im sechsten Stock­werk des Hotels lädt die „Divinity Terrace Lounge Bar“ dazu ein, den 360-Grad-Blick auf die Dächer und die sieben Kuppeln der Stadt zu genießen. Die stilvolle Location bietet Platz für 50 Personen und wartet mit einer umfang­rei­chen Weinkarte und einer vielfäl­tigen Speise­karte für einen entspannten Abend auf. Im Innen­be­reich, der mit weißen Marmor­böden ausge­stattet ist, finden weitere 38 Personen Platz.

Während der Eröff­nungs­phase ist das Classic Zimmer ab 400 Euro pro Nacht buchbar. Mit dem „Special Opening Package“ erhalten die Gäste einen Rabatt von 20 Prozent auf zwei oder mehr Übernach­tungen – inklu­sive Frühstück und einem Zimmer-Upgrade je nach Verfüg­bar­keit. Infos: www.marriott.com.