Kempinski hat die Eröff­nung eines neuen Luxus­ho­tels im Sultanat Oman gefeiert: Das Kempinski Hotel Muscat erwartet ab sofort seine Gäste in Al Mouj an einem atem­be­rau­benden, sechs Kilo­meter langen Küsten­ab­schnitt nahe der Haupt­stadt Muscat.

Vom bekannten Desi­gner Woods Bagot entworfen, will das Hotel mit seinen 310 Zimmern und Suiten, zehn Restau­rants und Bars, einem Fitness­zen­trum und einem eleganten Spa die tradi­tio­nelle Gast­freund­schaft des Oman mit der zeit­losen euro­päi­schen Eleganz von Kempinski verbinden.

Lobby im Kempinski Hotel Muscat (c) Kempinski Hotels

Die Fassade wurde von beson­deren Plätzen im alten Muscat inspi­riert – wie zum Beispiel der Corniche von Matrah. Das Design der Lobby bildet Lilien in einem Teich ab, verwendet aber auch Elemente der Zere­mo­ni­enstätte des Al Alam Palasts von Sultan Qaboos. Der markante Ball­saal wiederum wird mit seinen arabi­schen Laternen beson­ders am Abend zum Wahr­zei­chen von Al Mouj.

Im Restau­rant „The Kitchen“ können die Hotel­gäste live die Koch­künste der Küchen­chefs erleben und im „Bukhara“ verschie­dene nord­in­di­sche Gerichte zu sich nehmen, während das thai­län­di­sche Stra­ßen­küche „Soi Soi“ an die Stra­ßen­kü­chen von Bangkok erin­nert. Das „Boule­vard Tea House“ hat indi­sche Teesorten im Sorti­ment und im „Café One“ und in der „Amwah Lounge“ warten köst­liche Desserts und Kuchen in gemüt­li­cher Atmo­sphäre.

Kempinski Hotel Muscat (c) Kempinski Hotels
Kempinski Hotel Muscat (c) Kempinski Hotels

Zigar­ren­lieb­haber finden in der opulenten „1897 Cigar Lounge & Bar“ eine Samm­lung an kuba­ni­schen Zigarren und eine breite Auswahl an Single-Malt-Whiskys vor. Das „Zale“ ist das einzige Strand­haus in Al Mouj und bietet eine global inspi­rierte Küche, die saisonal und regional zube­reitet wird.

Kempinski Hotel Muscat (c) Kempinski Hotels
Kempinski Hotel Muscat (c) Kempinski Hotels

Nachts verwan­delt sich dieser Ort in einen Schau­platz pulsie­render Partys – eine neue und aufre­gende Berei­che­rung des sonst eher ruhigen Nacht­le­bens von Muscat. Dazu kommt mit „Cosmic Bowling“ das einzige Bowling- und Unter­hal­tungs­zen­trum in Al Mouj, in dem die Gäste auch aktu­elle Sport­er­eig­nisse auf Groß­bild­schirmen verfolgen können.

Der Kempinski The Spa & Health Club wurde vom Schweizer Well­ness-Experten Resense einge­richtet und bietet ein umfas­sendes Well­ness-Programm mit osma­ni­schen Tradi­tionen in einem euro­pä­isch konzi­pierten Umfeld, das sepa­rate Räume für Männer und Frauen sowie eine groß­zü­gige Suite für Paare umfasst.

Kempinski Hotel Muscat (c) Kempinski Hotels
Kempinski Hotel Muscat (c) Kempinski Hotels

Während im Spa-Bereich für Männer luxu­riöse Bäder, Behand­lungs­räume, ein Barbier und eine Lounge zur Verfü­gung stehen, können sich die Frauen in der Sauna, im Dampfbad oder im Hydro­the­ra­pie­be­cken entspannen. Der Fitness­club wartet mit Personal Trai­ning oder Grup­pen­un­ter­richt sowie einer Saftbar mit gesunden Drinks und Vitamin­boos­tern auf.

Ball­saal des Kempinski Hotel Muscat (c) Kempinski Hotels

Der 1.100 Quadrat­meter große, säulen­lose Ball­saal bietet Platz für bis zu 700 Gäste und lässt sich in drei Bereiche unter­teilen. Das auffal­lende Gebäude in Form eines Diamanten umfasst zudem 11 sepa­rate Konfe­renz­räume mit natür­li­chem Tages­licht und einer audio-visu­eller Ausstat­tung nach dem neuesten Stand der Technik.

Al Mouj ist ein inno­va­tives Projekt, das Life­style und Frei­zeit mit Shops und Restau­rants, einem Yacht­hafen mit 400 Anker­plätzen sowie einem Golf­platz nach PGA-Stan­dard mit 18 Löchern – dem Al Mouj Golf – verbindet. Der Flug­hafen ist nur wenige Minuten entfernt. Alle Infos finden sich auf www.kempinski.com/en/muscat/kempinski-hotel-muscat.