EUROPAGroßbritannien

Scilly Islands: Karibisches Flair vor der Küste von England

Die lieb­li­che Land­schaft Corn­walls ist hin­läng­lich be­kannt. Doch die Schön­heit der Re­gion en­det nicht in Land’s End: Vor der Süd­west­küste liegt mit den Scilly Is­lands ein Ar­chi­pel wie in der Süd­see. Mit dem Nord­eu­ropa-Ex­per­ten TUI Wol­ters Rei­sen kann man drei Tage auf die­sen eher un­be­kann­ten Na­tur­schön­hei­ten ver­brin­gen.

Weiße Sand­strände, sub­tro­pi­sche Pflan­zen und tür­kis­far­be­nes Was­ser: Wer das im Ur­laub er­le­ben möchte, muss nicht die Ozeane über­que­ren. 45 Ki­lo­me­ter vor dem süd­west­li­chen Zip­fel Eng­lands lie­gen die Is­lands, zu de­nen 140 In­seln und 90 Fel­sen ge­hö­ren. Aber nur fünf von ih­nen sind be­wohnt – von ins­ge­samt rund 2.200 Scil­lo­ni­ans, wie die Ein­woh­ner ge­nannt wer­den.

Scilly Is­lands (c) pixabay

Den bri­ti­schen Thron­fol­gern wa­ren die In­seln schon im­mer ein Be­griff, denn sie ge­hö­ren ih­nen als Teil des Her­zog­tums Corn­wal – so wie ak­tu­ell Prinz Charles, der hier auch gerne ur­laubt. Aber auch Pro­mi­nente, wie Da­vid Beck­ham oder An­ge­lina Jo­lie, er­ho­len sich auf St. Mary‘s und Co., wel­che die Ein­hei­mi­schen gerne als „The Best of Bri­tain“ be­zeich­nen.

Für Wracktau­cher und Ar­chäo­lo­gen ist die Re­gion ein Do­rado, denn mehr als 800 Schiffe lie­gen hier auf dem Grund, die teil­weise leicht zu er­rei­chen sind. An Land sprie­ßen Pi­nien, Pal­men und an­dere Pflan­zen, die man hier nicht ver­mu­ten würde. Der Golf­strom macht es mög­lich. Ne­ben reich­lich Sonne ist es im Win­ter im Schnitt nur neun Grad käl­ter als im Som­mer. Be­son­ders üp­pig ist die Flora in den Ab­bey Gar­dens auf Tresco, wo Pflan­zen und Blu­men aus al­ler Welt wach­sen.

Scilly Is­lands (c) pixabay

Zum In­selidyll tra­gen zu­dem die klei­nen ver­träum­ten Ge­schäfte, Re­stau­rants und Pubs bei. So wie die Troy­ton Farm auf St. Agnes. Ge­rade mal neun Kühe wer­den hier ge­mol­ken, aus de­ren Milch ne­ben But­ter, Jo­ghurt und Clot­ted Cream auch Eis her­ge­stellt wird. Wäh­rend man eine der rund 30 Sor­ten pro­biert, kann man ent­we­der im Farm-Shop stö­bern oder sich die Tiere an­schauen.

Ein be­son­de­rer Tipp für Fans des Fuß­balls: Mit den Gar­ri­son Gun­ners und den Wool­pack Wan­de­rers gibt es auf der Haupt­in­sel St. Mary‘s zwei Fuß­ball­teams, die in der kleins­ten Liga der Welt spie­len. Ins­ge­samt 16 Mal tre­ten sie pro Sai­son ge­gen­ein­an­der an, um ei­nen Meis­ter zu kü­ren. Und weil das noch nicht reicht, fol­gen noch drei Po­kal­spiele.

Scilly Is­lands (c) pixabay

Die neue Au­to­reise „Scilly In­seln & süd­li­ches Corn­wall“ bringt Ur­lau­ber für drei Tage nach St. Mary’s. Auf der Haupt­in­sel kann man sich die Zeit frei ein­tei­len – bei­spiels­weise für eine Fahr­rad­tour, eine Wan­de­rung bei Ebbe zu Toll’s Is­land oder Aus­flüge zu den an­de­ren In­seln.

Mit dem Minack Theatre, den Lost Gar­dens of He­li­gan und Tin­ta­gel Castle sind wei­tere High­lights auf der Route durch Corn­wall ein­ge­plant. Die acht­tä­gige Reise mit Start­punkt Ne­w­quay Air­port kann pro Per­son ab 895 Euro ohne und ab 1.401 Euro mit Miet­wa­gen und Flug ge­bucht wer­den. Wei­tere In­fos gibt es im neuen Ka­ta­log „Bri­ti­sche In­seln & Nord­eu­ropa 2018“ und un­ter www.tui-wolters.de.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"