Zeit ist wert­voll – vor allem auf einem kurzen Städ­te­trip: Wer über das Wochen­ende in eine Metro­pole fliegt, möchte ungern viel Zeit für die Fahrt vom Flug­hafen ins Zen­trum und zurück ver­lieren.

Wäh­rend der Weg vom Air­port in die City in einigen Städten auch schnell mal ein bis zwei Stunden ver­schlingen kann, sind die Rei­senden in anderen Metro­polen im Hand­um­drehen im Stadt­zen­trum. Das Team von wee­kengo – der Spe­zial-App für Wochen­end­reisen – hat recher­chiert, wo man in Europa am wenigsten Zeit für den Flug­hafen-Transfer ein­planen muss.

1Tallinn /​ Estland

Tal­linn /​ Est­land (c) pixabay

Den Rekord unter den euro­päi­schen Metro­polen mit zen­tral gele­genem Flug­hafen hält das est­ni­sche Tal­linn: Wer hier zum Bei­spiel in die großen Hotels im modernen Teil des Zen­trums möchte, hat gerade mal einen Weg von vier bis fünf Kilo­me­tern vor sich. Das Taxi kostet somit nur wenige Euro und braucht im Schnitt ledig­lich zwölf Minuten.

2Riga /​ Lettland

Riga /​ Lett­land (c) Bild­pixel /​ pixelio

Auch Riga – die Haupt­stadt von Lett­land – punktet mit der zen­tralen Lage des Flug­ha­fens: Hier benö­tigt das Taxi etwa 16 Minuten bis zum Ein­gang der Alt­stadt. Busse gibt es auch. Sie fahren aller­dings vor allem am Abend nicht mehr so häufig.

3Brüssel /​ Belgien

Brüssel (c) pixabay

Richtig schnell in der Innen­stadt sind auch Rei­sende, die am inter­na­tio­nalen Flug­hafen in Brüssel Zaven­teem ankommen. Per Zug geht es mit hoher Tak­tung in nur 17 Minuten zur Gare Cen­trale. Wer am Nord­bahnhof aus­steigt, sitzt sogar nur 13 Minuten in der Bahn.

4Amsterdam /​ Niederlande

Ams­terdam (c) Tran­savia

Über eine ähn­lich gute Anbin­dung ver­fügt der Air­port Schiphol in Ams­terdam. Auch er ist an das lan­des­weite Eisen­bahn­netz ange­bunden und bietet eine Viel­zahl an Ver­bin­dungen mehr­mals pro Stunde. Zum Haupt­bahnhof benö­tigen die Züge gerade einmal 15 Minuten. Sie sind auch eine kos­ten­güns­tige Alter­na­tive zum Taxi. Das braucht zwar auch nur 15 bis 20 Minuten, schlägt sich aber mit bis zu 65 Euro ganz schön auf das Budget.

5Kopenhagen /​ Dänemark

Kopen­hagen (c) pixabay

Im Hand­um­drehen ist man in der däni­schen Haupt­stadt Kopen­hagen vom Air­port in der Innen­stadt: Die fah­rer­lose Metro fährt in nur 13 Minuten zur Sta­tion Kon­gens Nytorv. Von hier aus lassen sich die meisten Bereiche der City spie­lend errei­chen.

6London City Airport /​ Großbritannien

(c) London City Air­port

Die großen Lon­doner Flug­häfen Heathrow, Gat­wick, Luton und Stan­sted sind nicht gerade bekannt für eine ein­fache Anbin­dung. Von Heathrow gibt es mit dem „Heathrow Express“ zwar eine fixe Ver­bin­dung nach London-Pad­dington – billig ist sie aber kei­nes­falls. Wer die Wahl hat, sollte daher ver­su­chen, am London City Air­port zu landen. Von hier geht es mit der hoch­mo­dernen Dock­lands Light Railway (DLR) in gerade einmal 20 Minuten für nur wenige Pfund zur Sta­tion Bank im Zen­trum der bri­ti­schen Metro­pole.

7Lissabon /​ Portugal

Lis­sabon (c) pixabay

Der Flug­hafen von Lis­sabon ver­fügt über eine schnelle Anbin­dung an die City. Zwar plant die Stadt schon lange einen Air­port weiter außer­halb, die Finanz­krise hat dem Vor­haben aber erstmal den Garaus gemacht. Die Pas­sa­giere kann es freuen: Sie fahren mit dem Taxi bei guter Ver­kehrs­lage in rund 20 Minuten ins Zen­trum. Mehr als 12 Euro kostet die Fahrt nur selten – vor allem, wenn man nur mit Hand­ge­päck reist und es neben sich auf den Sitz stellt. Das spart näm­lich gegen­über der Auf­be­wah­rung im Kof­fer­raum noch einmal Geld.

8Barcelona /​ Spanien

Bar­ce­lona (c) Spa­ni­sches Frem­den­ver­kehrsamt

In Bar­ce­lona gibt es zwar eine Zug­ver­bin­dung vom Flug­hafen ins Zen­trum der Stadt – viel ange­nehmer ist aber der soge­nannte „Aerobus“. Der fährt näm­lich immer, sobald er voll ist. War­te­zeiten sind also selbst am Abend eher selten. Die Fahrt kostet nur gut 5 Euro und dauert gerade einmal 20 Minuten bis zur Plaza Catalunya. Wer ein Hotel an der Plaza de España gebucht hat, sitzt sogar noch kürzer im Bus.

9Valletta /​ Malta

Val­letta /​ Malta (c) pixabay

Auch Malta ver­fügt über einen günstig gele­genen Flug­hafen. Busse sind zwar in großer Zahl vor­handen, bequemer ist es aber mit dem Taxi. Wer in der Haupt­stadt Val­letta wohnt, die von der UNESCO zum Welt­kul­tur­erbe erklärt wurde, fährt bis zum Zen­trum etwa zwölf Minuten, sofern das Taxi gut durch­kommt. Die Ent­fer­nung vom Ter­minal beträgt gerade einmal sieben Kilo­meter.

Die App wee­kengo für iPhone und Android lie­fert viele Ideen und Inspi­ra­tionen für einen Kurz-Trip am Wochen­ende. Ange­zeigt wird immer die jeweils güns­tigste Kom­bi­na­tion von Flug- und Hotel­leis­tungen mit zahl­rei­chen Fil­ter­mög­lich­keiten. Die App spart dem User damit mehr als 20.000 Aktionen im Web, die er tätigen müsste, um zum selben Ergebnis zu gelangen. Zugleich bietet die App viel Inspi­ra­tion: Neben beliebten Metro­polen wie Paris oder London finden sich hier auch span­nende Ziele wie Ber­gamo, Mar­ra­kesch oder Krakau.