EUROPAREISEWELT

Europa: Die kürzesten Wege vom Airport in die City

Zeit ist wert­voll – vor al­lem auf ei­nem kur­zen Städ­te­trip: Wer über das Wo­chen­ende in eine Me­tro­pole fliegt, möchte un­gern viel Zeit für die Fahrt vom Flug­ha­fen ins Zen­trum und zu­rück ver­lie­ren.

Wäh­rend der Weg vom Air­port in die City in ei­ni­gen Städ­ten auch schnell mal ein bis zwei Stun­den ver­schlin­gen kann, sind die Rei­sen­den in an­de­ren Me­tro­po­len im Hand­um­dre­hen im Stadt­zen­trum. Das Team von wee­kengo – der Spe­zial-App für Wo­chen­end­rei­sen – hat re­cher­chiert, wo man in Eu­ropa am we­nigs­ten Zeit für den Flug­ha­fen-Trans­fer ein­pla­nen muss.

Tallinn /​ Estland

Tal­linn /​ Est­land (c) pixabay

Den Re­kord un­ter den eu­ro­päi­schen Me­tro­po­len mit zen­tral ge­le­ge­nem Flug­ha­fen hält das est­ni­sche Tal­linn: Wer hier zum Bei­spiel in die gro­ßen Ho­tels im mo­der­nen Teil des Zen­trums möchte, hat ge­rade mal ei­nen Weg von vier bis fünf Ki­lo­me­tern vor sich. Das Taxi kos­tet so­mit nur we­nige Euro und braucht im Schnitt le­dig­lich zwölf Mi­nu­ten.

Riga /​ Lettland

Riga /​ Lett­land (c) Bild­pi­xel /​ pi­xelio

Auch Riga – die Haupt­stadt von Lett­land – punk­tet mit der zen­tra­len Lage des Flug­ha­fens: Hier be­nö­tigt das Taxi etwa 16 Mi­nu­ten bis zum Ein­gang der Alt­stadt. Busse gibt es auch. Sie fah­ren al­ler­dings vor al­lem am Abend nicht mehr so häu­fig.

Brüssel /​ Belgien

Brüs­sel (c) pixabay

Rich­tig schnell in der In­nen­stadt sind auch Rei­sende, die am in­ter­na­tio­na­len Flug­ha­fen in Brüs­sel Za­ven­teem an­kom­men. Per Zug geht es mit ho­her Tak­tung in nur 17 Mi­nu­ten zur Gare Cen­trale. Wer am Nord­bahn­hof aus­steigt, sitzt so­gar nur 13 Mi­nu­ten in der Bahn.

Amsterdam /​ Niederlande

Ams­ter­dam (c) Tran­sa­via

Über eine ähn­lich gute An­bin­dung ver­fügt der Air­port Schip­hol in Ams­ter­dam. Auch er ist an das lan­des­weite Ei­sen­bahn­netz an­ge­bun­den und bie­tet eine Viel­zahl an Ver­bin­dun­gen mehr­mals pro Stunde. Zum Haupt­bahn­hof be­nö­ti­gen die Züge ge­rade ein­mal 15 Mi­nu­ten. Sie sind auch eine kos­ten­güns­tige Al­ter­na­tive zum Taxi. Das braucht zwar auch nur 15 bis 20 Mi­nu­ten, schlägt sich aber mit bis zu 65 Euro ganz schön auf das Bud­get.

Kopenhagen /​ Dänemark

Ko­pen­ha­gen (c) pixabay

Im Hand­um­dre­hen ist man in der dä­ni­schen Haupt­stadt Ko­pen­ha­gen vom Air­port in der In­nen­stadt: Die fah­rer­lose Me­tro fährt in nur 13 Mi­nu­ten zur Sta­tion Kon­gens Ny­torv. Von hier aus las­sen sich die meis­ten Be­rei­che der City spie­lend er­rei­chen.

London City Airport /​ Großbritannien

(c) Lon­don City Air­port

Die gro­ßen Lon­do­ner Flug­hä­fen Heathrow, Gat­wick, Lu­ton und Stan­s­ted sind nicht ge­rade be­kannt für eine ein­fa­che An­bin­dung. Von Heathrow gibt es mit dem „Heathrow Ex­press“ zwar eine fixe Ver­bin­dung nach Lon­don-Pad­ding­ton – bil­lig ist sie aber kei­nes­falls. Wer die Wahl hat, sollte da­her ver­su­chen, am Lon­don City Air­port zu lan­den. Von hier geht es mit der hoch­mo­der­nen Dock­lands Light Rail­way (DLR) in ge­rade ein­mal 20 Mi­nu­ten für nur we­nige Pfund zur Sta­tion Bank im Zen­trum der bri­ti­schen Me­tro­pole.

Lissabon /​ Portugal

Lis­sa­bon (c) pixabay

Der Flug­ha­fen von Lis­sa­bon ver­fügt über eine schnelle An­bin­dung an die City. Zwar plant die Stadt schon lange ei­nen Air­port wei­ter au­ßer­halb, die Fi­nanz­krise hat dem Vor­ha­ben aber erst­mal den Gar­aus ge­macht. Die Pas­sa­giere kann es freuen: Sie fah­ren mit dem Taxi bei gu­ter Ver­kehrs­lage in rund 20 Mi­nu­ten ins Zen­trum. Mehr als 12 Euro kos­tet die Fahrt nur sel­ten – vor al­lem, wenn man nur mit Hand­ge­päck reist und es ne­ben sich auf den Sitz stellt. Das spart näm­lich ge­gen­über der Auf­be­wah­rung im Kof­fer­raum noch ein­mal Geld.

Barcelona /​ Spanien

Bar­ce­lona (c) Spa­ni­sches Frem­den­ver­kehrs­amt

In Bar­ce­lona gibt es zwar eine Zug­ver­bin­dung vom Flug­ha­fen ins Zen­trum der Stadt – viel an­ge­neh­mer ist aber der so­ge­nannte „Ae­ro­bus“. Der fährt näm­lich im­mer, so­bald er voll ist. War­te­zei­ten sind also selbst am Abend eher sel­ten. Die Fahrt kos­tet nur gut 5 Euro und dau­ert ge­rade ein­mal 20 Mi­nu­ten bis zur Plaza Ca­talunya. Wer ein Ho­tel an der Plaza de Es­paña ge­bucht hat, sitzt so­gar noch kür­zer im Bus.

Valletta /​ Malta

Val­letta /​ Malta (c) pixabay

Auch Malta ver­fügt über ei­nen güns­tig ge­le­ge­nen Flug­ha­fen. Busse sind zwar in gro­ßer Zahl vor­han­den, be­que­mer ist es aber mit dem Taxi. Wer in der Haupt­stadt Val­letta wohnt, die von der UNESCO zum Welt­kul­tur­erbe er­klärt wurde, fährt bis zum Zen­trum etwa zwölf Mi­nu­ten, so­fern das Taxi gut durch­kommt. Die Ent­fer­nung vom Ter­mi­nal be­trägt ge­rade ein­mal sie­ben Ki­lo­me­ter.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"