Einen traum­haften Sonnen­un­tergang zu genießen, ist sicherlich eines der schönsten und emotio­nalsten Erleb­nisse jeder Reise. In der steiri­schen Region Schladming-Dachstein erhalten die Gäste diese Erfahrung im wahren Sinn des Wortes als ganz beson­deres „Highlight” serviert.

„Gipfel­baden“ auf der Riesneralm (c) Herbert Raffalt

Auf 1.800 Metern Seehöhe ermög­licht das „Gipfelbad anno dazumal“ auf der Riesneralm seinen Gästen einen spekta­ku­lären 360-Grad-Panora­ma­blick, bei dem sich die sehens­werte Bergwelt der Region auf dem Wasser spiegelt. Diese großartige Aussicht können die Urlauber nun jeden Freitag so lange auskosten, bis die Sonne langsam in die atembe­rau­bende Bergku­lisse eintaucht.

Der alpine Wasser-Hotspot wurde erst im Vorjahr am „Gipfel­er­lebnis Riesneralm“ eröffnet. Geschäfts­führer Erwin Petz ließ sich dabei von einem Freibad in Donners­bachwald aus den 1930er-Jahren histo­risch inspi­rieren: „Die nostal­gisch anmutende Ausführung im Holzdesign wurde mit Glasele­menten an drei Seiten modern gestaltet. Der Badespaß ist auf diese Weise witte­rungs- und windge­schützt. Das Wasser im 60 Quadrat­meter großen Becken wird auf 26 Grad beheizt.”

„Gipfel­baden“ auf der Riesneralm (c) Herbert Raffalt

Beim neu aufge­legten Package „Gipfel­baden bis zum Sonnen­un­tergang” geht es zunächst mit dem Lift der Riesneralm Bergbahnen gemütlich nach oben, wo dann ab 18 Uhr auf der Hochsitz-Terrasse direkt neben dem Gipfelbad köstliche Steaks vom Grill serviert werden. Das Angebot um 42 Euro inklu­diert auch ein Getränk.

Danach wartet der Infinity-Pool mit herrlichem Blick auf die Wölzer und Schlad­minger Tauern. Wenn dann die letzten Sonnen­strahlen den Gipfel verlassen haben, bleibt dann noch genügend Zeit, um vor dem Einbruch der Dunkelheit mit der letzten Talfahrt um 21 Uhr ins Tal zu gelangen. Alle Infor­ma­tionen sind auf www.schladming-dachstein.at/wasser zu finden.

Austrian: „AIRail“ nun auch von Salzburg nach Wien
Emirates: Neue Onboard-Lounge im Airbus A380