EUROPA

Prag: Hotel Century Old Town erinnert an Franz Kafka

Mit sei­ner Lage im Her­zen der Alt­stadt von Prag und sei­ner ge­die­ge­nen Er­schei­nung zählt das Cen­tury Old Town Pra­gue zu den schöns­ten Ho­tels in der tsche­chi­schen Haupt­stadt. Nun hat das Fünf-Sterne-Haus seine um­fas­sende Re­no­vie­rung be­en­det nun ver­eint das jahr­hun­der­te­alte Erbe mit mo­der­ner Äs­the­tik.

Das zu MGal­lery by So­fi­tel ge­hö­rende Ho­tel be­fin­det sich di­rekt im Zen­trum der Alt­stadt – ganz in der Nähe des Alt­städ­ter Rings und der be­rühm­ten Pra­ger Rat­haus­uhr – und ist so­mit der ideale Aus­gangs­punkt für eine Ent­de­ckungs­tour zu den Se­hens­wür­dig­kei­ten und durch das Nacht­le­ben der Me­tro­pole.

Zim­mer im Ho­tel Cen­tury Old Town Pra­gue (c) Ac­cor­Ho­tels /​ Lu­kas Pe­l­ech

Das ein­drucks­volle Ge­bäude wurde im 19. Jahr­hun­dert vom be­kann­ten Pra­ger Ar­chi­tek­ten Al­fonse Wert­mul­ler im neo­ba­ro­cken Stil ent­wor­fen und durfte schon Franz Kafka be­grü­ßen. Denn hier war das Büro der Ar­bei­ter-Un­fall-Ver­si­che­rungs­an­stalt des Kö­nig­reichs Böh­men un­ter­ge­bracht, in dem der Schrift­stel­ler von 1908 bis 1922 als Ver­si­che­rungs­ju­rist ar­bei­tete.

Im Jahr 2002 wurde das denk­mal­ge­schützte Ge­bäude zu ei­nem Ho­tel um­ge­baut und seit 2009 ge­hört es zur Marke MGal­lery by So­fi­tel. Kaf­kas Geist ist aber bis heute im Haus spür­bar. So emp­fängt die Gäste eine Bron­ze­büste in der Lobby vor dem ma­jes­tä­ti­schen Trep­pen­auf­gang, den der Schrift­stel­ler wohl selbst un­zäh­lige Male ge­nom­men hat. Auch Zi­tate an den Wän­den er­in­nern an Franz Kafka – und sein lang­jäh­ri­ges Büro, wurde zu ei­ner ex­klu­si­ven Suite mit Art-déco- und ku­bis­ti­schen Ele­men­ten um­ge­stal­tet.

Das Ho­tel ver­fügt nach dem Um­bau über 169 re­no­vierte Zim­mer und Sui­ten. Sämt­li­che Räum­lich­kei­ten prä­sen­tie­ren sich hell und ge­räu­mig mit Par­kett und Mar­mor, glän­zen­dem schwar­zen Lack, gol­de­nem De­kor, tief­grü­nem Samt und kla­rer Li­ni­en­füh­rung. Hoch oben, in der lu­xu­riö­sen Le Dome Suite un­ter dem Kup­pel­dach, hat der Gast ei­nen herr­li­chen Blick auf die zahl­lo­sen Turm­spit­zen, die das Pra­ger Stadt­bild prä­gen.

Auch die Lobby, das Re­stau­rant und die Bar wur­den kom­plett neu ge­stal­tet. Letz­tere war­tet in An­spie­lung auf ein be­kann­tes tsche­chi­sches Rät­sel na­mens „Igel im Kä­fig“ mit ei­nem völ­lig neuen Look und Kon­zept auf. Die ehe­mals sai­so­nal ge­nutzte Ter­rasse wurde in ei­nen Win­ter­gar­ten ver­wan­delt. Im Un­ter­ge­schoss fin­den die Gäste au­ßer­dem ei­nen mo­der­nen Fit­ness­raum.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"