Spitzenkoch Hannes Sattler setzt einmal mehr neue Akzente in der Südsteiermark: Der Pionier der steirischen Gourmetszene hat sein Genießerrestaurant in Gamlitz umgestaltet und auch dem Wirtshaus ein neues Konzept verpasst.

Im Genießerrestaurant erwartet die Gäste ab sofort eine intimere Atmosphäre und mehr Spannung, Kreativität und Qualität auf dem Teller. Denn Hannes Sattler kredenzt künftig ausschließlich abends und gegen Vorbestellung an vier Tagen pro Woche ein regelmäßig wechselndes Fünf-Gang-Kreativmenü mit ergänzenden Überraschungen.

Wirtshaus im Sattlerhof / Gamlitz (c) Josef Krassnig

Lediglich 20 Gäste finden dabei Platz im À-la-carte-Bereich, der sich auch optisch in einem neuen Gewand präsentiert: Edle Stoffe, klare Linien und frische Farben verleihen dem Raum ein junges Gesicht.

Das Wirtshaus hat Hannes Sattler unter dem Motto „feinste Regionalität“ ganz auf die Top-Produkte der heimischen Bauern ausgerichtet und mit einer eigenen Weinkarte versehen. Auf die traditionellen Klassiker – wie das Steirische Backhendl oder den Zwiebelrostbraten – müssen die Gäste dabei auch weiterhin nicht verzichten. Ergänzt wird die Speisekarte aber mit leichten Gerichten, wie Salaten, Forellenfilet, Bärlauchcremesuppe oder vegetarischen Köstlichkeiten – je nach Saison und Angebot der Bauern.

Neue Bar im Sattlerhof / Gamlitz (c) Josef Krassnig

Frische Zubereitung und die Regionalität der Produkte stehen überall im Mittelpunkt. So stammen die Hendln aus dem nahen Sulmtal, die Milchprodukte aus Gamlitz und das Frischfleisch aus Wildon. „Wildfleisch beziehen wir aus der eigenen Jagd und seit drei Jahren bauen wir auch Gemüse und Kräuter an“, erzählt der Küchenchef. Dazu werden feinste Weine des hauseigenen Weinguts serviert.

Im Genießerhotel gibt es ab August eine neue Panorama-Suite über zwei Etagen mit offenem Bad, Weinschrank und Espressomaschine. Sie befindet sich am höchsten Punkt des Sattlerhofs und ermöglicht über eine Glasfront eine fantastische Fernsicht über das Weinland. Zudem präsentieren sich alle Zimmer des Stammhauses ab sofort in einer neuen Einrichtung.

Sattlerhof / Gamlitz (c) Gerry Wolf

Das Konzept für die Neuausrichtung des Sattlerhofs hat übrigens Hannes Sattlers Tochter Anna entwickelt, die derzeit im Drei-Sterne-Restaurant von Alain Ducasse in London als Chef de Rang arbeitet. Für die Gestaltung des Restaurants und der Zimmer zeichnete Ulrike, die Ehefrau von Hannes Sattler, verantwortlich, die zudem Massagen im neuen Massageraum anbietet.

Das Genießerrestaurant im Sattlerhof ist von April bis Dezember am Dienstag, Donnerstag, Freitag und Samstag ab 18 Uhr nach Reservierung geöffnet (Küche bis 21 Uhr), das Wirtshaus von Mitte März bis Dezember (Küchenzeiten 12 bis 21 Uhr, Montag ab 17 Uhr geschlossen). Als zusätzliches Sommerhighlight gibt‘s an jedem Donnerstag im Juli und August Barbecue-Abende. Infos: www.sattlerhof.at.

London: „Trägt die Queen ihre Krone auch im Bett?“
Bangkok: Neues Park Hyatt im Zentrum der Stadt