Montag, 22. Januar 2018

ASIEN

Nach einer umfassenden Renovierung hat das ehemalige Méridien-Hotel Plaza Athénée wieder seine Pforten geöffnet. Als "Athénée Hotel" gehört es nun zur Marriott-Marke "The Luxury Collection".
Beijing und zwei angrenzende Regionen haben die visafreie Einreise erweitert: Touristen mit einem Weiterflug in ein Drittland dürfen nun 144 statt 72 Stunden ohne Visum bleiben. Das sind sechs statt drei Tage.
Das luxuriöse Capella Bangkok wird im letzten Quartal 2018 als urbanes All-Suite-Resort mit 101 Suiten und Villen eröffnen, die alle einen Panoramablick auf Thailands verehrten Fluss bieten.
Das soeben eröffnete JW Marriott Phu Quoc Emerald Bay auf der Insel Phu Quoc umfasst 244 Zimmer und Suiten und wurde ganz in der Tradition der französischen Kolonialarchitektur gestaltet.
Kempinski wird im Frühjahr 2018 ein Fünf-Sterne-Deluxe-Hotel am sogenannten „Strand“ im historischen Viertel von Yangon eröffnen, das den Begriff „Luxus“ in Myanmar neu definieren soll.
Das neue AVANI Hua Hin Resort & Villas liegt an einem feinen, weißen Sandstrand nur zwei Stunden südlich von Bangkok und verfügt über 196 Zimmer, Suiten und Villen rund um einen Lagunen-Pool.
Als erste internationale Hotelgruppe in Asien setzt die junge Shangri-La-Marke "Hotel Jen" im Hotel Jen Tanglin Singapore und im Hotel Jen Orchardgateway jeweils einen Roboter als Servicekraft ein.
Hongkong präsentiert seit kurzem eine neue Version seiner fulminanten Outdoor-Show „A Symphony of Lights“. Mit dynamischen Lichteffekten setzt sie den Victoria Harbour nun noch eindrucksvoller in Szene.
Ab dem 16. April 2018 bietet Air France ab Paris dreimal pro Woche eine neue Verbindung in die taiwanesische Hauptstadt an. Dabei kommt eine Boeing 777-200 mit den neuesten Kabinen zum Einsatz.
Am 8. Jänner 2018 eröffnet das neue Amanyangyun in der Nähe von Shanghai. Es ist das einzige Aman-Resort, dessen Zimmer, Suiten und Residenzen eine mehr als 700 Kilometer lange Reise hinter sich haben.
Wegen der starken Nachfrage wird der Airbus A350-900 auf den Flügen ab Frankfurt ab dem 16. Jänner 2018 durch eine Boeing 777-300ER ersetzt. Das bedeutet 189 Sitzplätze mehr pro Woche.
Das beliebte Touristenziel im Norden von Thailand wird ab sofort viermal pro Woche mit einem Airbus A330-200 angeflogen - allerdings nur saisonal bis Mai 2018 und dann wieder ab Oktober 2018.
Das neue Shangri-La Hotel, Colombo liegt an einer der exklusivsten Adressen in der Hauptstadt von Sri Lanka und punktet mit einem unverbauten Meerblick aus der Mehrzahl der 500 Zimmer und Suiten.
Ab November 2018 geht es dreimal pro Woche mit einem Airbus A330 von Frankfurt nach Kuala Lumpur. Es werden die einzigen Direktflüge von Deutschland in die Hauptstadt von Malaysia sein.
Das neue Mövenpick Resort & Spa Boracay liegt an einem unberührten, 200 Meter langen Privatstrand an der nordwestlichen Spitze von Boracay, das als eine der schönsten Inseln der Welt gilt.
Ab der zweiten Jahreshälfte 2018 nimmt die Tochtergesellschaft von Singapore Airlines nach Athen ihre zweite Verbindung nach Europa auf. Geplant sind vier Flüge pro Woche mit einer Boeing 787 "Dreamliner".
Bawah Island liegt in einem unbewohnten Meeresschutzgebiet rund 150 Seemeilen nordöstlich von Singapur und umfasst sechs Inseln, drei kristallklare Lagunen und gleich 13 Traumstrände.
Das COMO Uma Echo Beach ist bereits der dritte Standort der Gruppe auf der indonesischen Trauminsel und soll mit dem zehn Kilometer langen Strand vor der Tür zu einem Hotspot für Surfer werden.
In einem der lebhaftesten Bezirke der quirligen Metropole lädt das neue InterContinental Singapore Robertson Quay ab sofort mit 225 Zimmern und Suiten zu einer stilvollen Auszeit vom urbanen Trubel ein.
Chiang Mai überrascht mit authentischen Angeboten. Von und mit Einheimischen lautet die Devise - mit sozialer Verantwortung auf der einen und individuellen Erfahrungen für die Gäste auf der anderen Seite.
Die Harbour City beherbergt nicht nur den Kreuzfahrtterminal der Stadt, sondern auch Hongkongs größtes Einkaufszentrum. Nun hat sie mit dem „Ocean Terminal Deck" eine weitere Attraktion erhalten.
Die Nonstop-Verbindung von Warschau ist bereits die fünfte nach Asien und wird ab 15. Mai 2018 zunächst dreimal pro Woche mit einer Boeing 787 "Dreamliner" bedient, ab Juli 2018 dann sogar viermal.
Nach einer Pause von 24 Jahren fliegt der Star Alliance-Partner von Austrian Airlines ab sofort wieder nach Wien. Die Flüge werden viermal pro Woche mit einer Boeing B777-300ER angeboten.
Die neu gestalteten Deluxe und Premier Zimmer bieten sowohl Urlaubern als auch Geschäftsreisenden ab sofort ein noch luxuriöses Ambiente mit zeitgenössischen und thailändischen Elementen.
Das neue Barberyn Sands Ayurveda Resort liegt in einem tropischen Garten auf einer Halbinsel nahe Bentota im Südwesten des Inselstaats - 80 Kilometer von Colombo entfernt - und verfügt über lediglich 26 Zimmer.
Das Mövenpick Suriwongse Hotel Chiang Mai ist ein Vier-Sterne-Haus mit 266 Zimmern und liegt verkehrsgünstig inmitten der kulturellen Hauptstadt Thailands - unmittelbar neben dem berühmten Nachtmarkt.
Ab 2. Jänner 2018 wird die Boeing 787 „Dreamliner“ auf den Flügen von Frankfurt nach Hanoi und Saigon durch den neuen Airbus A350-900 XWB ersetzt. Gleichzeitig wird auch die Frequenz erhöht.
Mit dem Hotelkomplex „Seoul Dragon City“ entsteht derzeit ein neues architektonisches Wahrzeichen in der südkoreanischen Hauptstadt mit 1.700 Zimmern. Die Eröffnung findet im Oktober 2017 statt.
Das private Inselresort im Koh Rong Archipel hat ein verlockendes Special „Stay 4 Pay 2” aufgelegt. Das Angebot gilt für Reisen bis 31. Oktober 2018. Buchungen sind bis 30. September 2017 möglich.
Erstmals seit 2003 gönnt sich die private taiwanesische Fluggesellschaft neue Outfits. Für den frischen Look wählte sie das Luxus-Modehaus Shiatzky Chen, das auch als „Chanel von Taiwan“ bezeichnet wird.