JamaikaKARIBIKLUXUS

Jamaika: Sandals Whitehouse wird zum „Sandals South Coast“

San­dals Re­sorts In­ter­na­tio­nal spen­diert dem San­dals White­house auf Ja­maika eine um­fas­sende Mo­der­ni­sie­rung mit zahl­rei­chen Up­grades. Das geht so weit, dass das be­liebte Re­sort so­gar ei­nen neuen Na­men er­hal­ten hat: „San­dals South Coast“.

Nach dem er­folg­rei­chen Start der ers­ten Über­was­ser-Vil­len der Ka­ri­bik, die Ende 2016 im San­dals Royal Ca­rib­bean auf Ja­maica er­öff­net wur­den, baut San­dals die­ses Kon­zept nun im San­dals South Coast an der Süd­west­küste der In­sel wei­ter aus: Die erste Over­wa­ter-Bar der San­dals Re­sorts, eine im Meer trei­bende Swim-up-Bar und eine Hoch­zeits­ka­pelle über dem Was­ser ste­hen den Gäs­ten be­reits zur Ver­fü­gung.

Over­wa­ter-Bun­ga­low auf Ja­maika (c) San­dals Re­sorts In­ter­na­tio­nal

Zu­sätz­lich sind zwölf lu­xu­riöse Bun­ga­lows über dem Meer in Pla­nung, die Mitte 2017 fer­tig ge­stellt sein sol­len. Zu den wei­te­ren Um­bau­maß­nah­men mit ei­nem In­ves­ti­ti­ons­vo­lu­men in Mil­lio­nen-Höhe zäh­len un­ter an­de­rem die Er­wei­te­rung des ku­li­na­ri­schen An­ge­bots und die um­fas­sende Re­no­vie­rung des Ho­tel­be­reichs „Ita­lian Ri­viera“.

Das San­dals South Coast liegt ein­ge­bet­tet in eine mehr als 200 Hektar große, tro­pisch-üp­pige Hü­gel­land­schaft di­rekt an ei­nem 3,5 Ki­lo­me­ter lan­gen Pri­vat­strand. Wer nicht auf die Fer­tig­stel­lung der Mee­res­bun­ga­lows war­ten möchte, kann von al­len Un­ter­künf­ten des Re­sorts den Blick auf Strand und Meer ge­nie­ßen. Die 112 Zim­mer und Sui­ten im Ho­tel­be­reich „Ita­lian Ri­viera“ sind frisch re­no­viert und bie­ten ne­ben ed­len Holz­mö­beln auch mo­derns­tes Tech­nik-Equip­ment.

Over­wa­ter-Bun­ga­low auf Ja­maika (c) San­dals Re­sorts In­ter­na­tio­nal

An der neuen Over­wa­ter-Bar „La­ti­tu­des“ kön­nen die Gäste ihre Cock­tails in Hän­ge­mat­ten über dem Was­ser ge­nie­ßen. Wer möchte, kann auch ei­nen Drink an der schwim­men­den „Bar Ten­der“ zu sich neh­men. Hoch­zeits­paare bu­chen die neue Hoch­zeits­ka­pelle über dem Was­ser mit gro­ßen, bo­den­tie­fen Fens­tern und Glas­bo­den als per­fek­ten Rah­men für den schöns­ten Tag im Le­ben. Auf Wunsch las­sen sie sich so­gar stil­voll mit dem Boot zur Ka­pelle brin­gen.

Für das leib­li­che Wohl sor­gen im San­dals South Coast  vier neue ku­li­na­ri­sche Kon­zepte. So kom­bi­niert das kürz­lich er­öff­nete „Su­shi on the Sand“ seine ex­klu­sive Lage am Strand mit dem be­lieb­ten Su­shi-An­ge­bot. Das „Jerk Shack“ über­zeugt mit sei­nem rus­ti­ka­len Open-Air-Am­bi­ente und au­then­ti­schen In­sel-Ge­rich­ten.

Over­wa­ter-Bun­ga­low auf Ja­maika (c) San­dals Re­sorts In­ter­na­tio­nal

Ka­ri­bi­sches Es­sen und fri­sche Mee­res­früchte ge­nie­ßen die Gäste im „Schooner’s“ eben­falls im Freien di­rekt am Strand. Paare, die sich im Traum­ur­laub eine Suite mit But­ler-Ser­vice gön­nen, kön­nen sich au­ßer­dem ein in­di­vi­du­el­les „Be­ach Pic­nic“ von ih­rem But­ler ein­pa­cken und ser­vie­ren las­sen.

Ab Mitte 2017 wer­den dann auch die zwölf Over­wa­ter-Vil­len ent­lang ei­nes herz­för­mi­gen Stegs mit­ten im Meer be­reit ste­hen. Durch ihre ex­klu­sive Aus­stat­tung und ein Höchst­maß an Pri­vat­sphäre sind sie die per­fek­ten Re­fu­gien für Paare, die ei­nen au­ßer­ge­wöhn­li­chen Ur­laub ver­brin­gen möch­ten. Glas­bo­den­ele­mente, eine Au­ßen­ba­de­wanne und ‑du­sche so­wie groß­zü­gige Ter­ras­sen und Hän­ge­mat­ten über dem Was­ser ge­hö­ren ebenso zu den An­nehm­lich­kei­ten wie der per­sön­li­che Ser­vice durch ei­nen But­ler.

San­dals South Coast /​ Ja­maika (c) San­dals Re­sorts In­ter­na­tio­nal
Over­wa­ter-Bun­ga­low auf Ja­maika (c) San­dals Re­sorts In­ter­na­tio­nal
Over­wa­ter-Bun­ga­low auf Ja­maika (c) San­dals Re­sorts In­ter­na­tio­nal
Over­wa­ter-Bun­ga­low auf Ja­maika (c) San­dals Re­sorts In­ter­na­tio­nal
San­dals South Coast /​ Ja­maika (c) San­dals Re­sorts In­ter­na­tio­nal
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"