KARIBIK

Da bleibt niemand trocken: Kingston lädt zum „Jamaica Rum Festival“

Im ja­mai­ka­ni­schen King­s­ton fin­det von 29. Fe­bruar bis 1. März 2020 zum zwei­ten Mal das „Ja­maica Rum Fes­ti­val“ statt. In den Hope Gar­dens – dem Bo­ta­ni­schen Gar­ten der Haupt­stadt – dreht sich da­bei zwei Tage lang al­les um das in­of­fi­zi­elle Na­tio­nal­ge­tränk der Ka­ri­bik­in­sel – den Rum.

Wäh­rend der Ver­an­stal­tung wer­den die ver­schie­de­nen Schritte der Rum-Her­stel­lung vor­ge­stellt. Na­tür­lich kön­nen auch un­ter­schied­li­che Sor­ten und Mi­schun­gen ver­kos­tet wer­den. Fein­schme­cker ler­nen au­ßer­dem, wel­cher Rum zu wel­chen Ge­rich­ten passt.

(c) Ja­maica Tou­rist Board

Dazu gibt es Live-Mu­sik von ei­ni­gen der bes­ten Künst­lern der In­sel, Tanz­kurse und DJ-Wett­be­werbe. Lo­kale Hand­wer­ker und Künst­ler prä­sen­tie­ren ihre Pro­dukte an und eine Aus­stel­lung zeigt die 270-jäh­rige Ge­schichte der Rum-Pro­duk­tion auf Ja­maika

Ver­an­stal­ter sind das Ja­maica Tou­rist Board, der Tou­rism En­han­ce­ment Fund und die Firma J. Wray & Ne­phew, die mit dem „App­le­ton Rum“ eine der be­kann­tes­ten Spi­ri­tuo­sen der In­sel pro­du­ziert. Ziel der Ver­an­stal­tung ist es, den Tou­ris­mus in King­s­ton an­zu­kur­beln und die Stadt ver­stärkt als kul­tu­rel­les Zen­trum der In­sel zu prä­sen­tie­ren.

jarumfestival.com

(c) Ja­maica Tou­rist Board
Back to top button
Close