Belfast: Neue Whisky-Brennerei im ehemaligen Gefängnis

In ei­ner his­to­risch be­deut­sa­men Ku­lisse hat in Bel­fast in Nord­ir­land eine neue At­trak­tion ihre Tore ge­öff­net: Die Mc Connell’s Di­stil­lery im be­rühm­ten Cr­um­lin Road Gaol ist ab so­fort für Be­su­cher zu­gäng­lich.

Wäh­rend ei­nes Groß­teils sei­ner Ge­schichte woll­ten die Men­schen aus dem Cr­um­lin Road Gaol – dem Ge­fäng­nis der Stadt – nur her­aus­kom­men. Nun wer­den sie freu­dig kom­men, um in das Ge­bäude zu ge­lan­gen, in dem McConnell’s Whisky her­ge­stellt wird.

Cr­um­lin Road Gaol (c) Tou­rism Ire­land

Mit der Er­öff­nung der Bren­ne­rei wird gleich­zei­tig auch ein wei­te­rer Teil der Whisky-Ge­schichte von Bel­fast wie­der­be­lebt. Die Marke McConnell’s geht da­bei so­gar auf das Jahr 1776 zu­rück – noch be­vor Old Bush­mills ab 1784 sei­nen Be­trieb auf­nahm. Al­ler­dings stellte McConnell’s seine Tä­tig­keit 1938 wie­der ein.

Nun hat die Bel­fast Di­stil­ling Com­pany als Ei­gen­tü­mer 22 Mil­lio­nen Pfund in die Re­no­vie­rung des ehe­ma­li­gen A‑Flügels des al­ten Ge­fäng­nis­ses in­ves­tiert, um eine funk­tio­nie­rende Bren­ne­rei und ein Be­su­cher­er­leb­nis zu schaf­fen, von dem sie hof­fen, dass es 100.000 Be­su­cher pro Jahr an­zie­hen wird.

Cr­um­lin Road Jail (c) Tou­rism Ire­land

Da das Ge­bäude des Cr­um­lin Road Gaol un­ter Denk­mal­schutz steht, gab es beim Um­bau ei­nige lo­gis­ti­sche Her­aus­for­de­run­gen zu meis­tern. So muss­ten zum Bei­spiel neun Zel­len bis zum Dach ent­fernt wer­den, um das 30 Ton­nen schwere Malz­silo durch das Dach ein­zu­brin­gen.

Die De­stil­lier­ap­pa­rate für die Her­stel­lung der Spi­ri­tuo­sen wur­den eben­falls durch die Luft ein­ge­setzt. Im In­ne­ren blie­ben die Git­ter an den Fens­tern der Zel­len er­hal­ten. Au­ßer­dem wur­den auch eine der ur­sprüng­li­chen Trep­pen, die zwei Stock­werke hin­auf­führt, die Me­tall­ge­län­der so­wie viele der ur­sprüng­li­chen Zel­len­tü­ren bei­be­hal­ten.

The Hun­ter Bros Mc­Con­nells Tour (c) Tou­rism Ire­land

Die Pro­duk­tion läuft rund um die Uhr und um­fasst 27 Char­gen pro Wo­che, so­dass die Be­su­cher den ge­sam­ten Pro­zess se­hen und rie­chen kön­nen. So­gar die ak­tu­el­len Gär­be­häl­ter sind ein­seh­bar. Ziel ist es, pro Jahr eine halbe Mil­lion Li­ter rei­nen Al­ko­hols zu pro­du­zie­ren, er­klärt Mas­ter-Di­stil­ler Graeme Mil­lar. Das ent­spricht rund vier Mil­lio­nen Fla­schen Whisky aus Bel­fast.

Die Bel­fast Di­stil­ling Com­pany hat ihre Marke bis­her be­wusst mit nur zwei Pro­duk­ten auf­ge­baut – ih­rem fünf Jahre al­ten Blend und ei­nem Sherry-Fi­nish. Fans von McConnell’s wer­den je­doch schon bald ei­nen 20 Jahre al­ten Sin­gle Malt zu ei­nem Preis von un­ge­fähr 300 Euro kau­fen kön­nen, der die Ge­schichte der Marke und den frü­he­ren Stand­ort in Bel­fast un­ter dem Na­men „Old Cro­mac Coll­ec­tion” wür­digt.

Holen Sie sich unseren Newsletter!

News und Tipps – bis zu zwei­mal pro Wo­che kos­ten­los in Ih­rem Post­fach

Fol­gen Sie uns auf So­cial Me­dia:

Facebook | Instagram | Threads

www.ireland.com

Autorin: Elisabeth Kapral

Als Ju­ris­tin hat Eli­sa­beth ge­lernt, ex­akt zu for­mu­lie­ren. Das kommt ihr jetzt zu­gute, wenn sie für travel4news schreibt. Wor­über sie schreibt, weiß sie da­bei ganz ge­nau, denn sie hat be­reits 108 der 193 in der UNO ver­tre­te­nen Län­der be­sucht – und viele von ih­nen auch mehr­fach.